Netzathleten

Eroll Zejnullahu

  • Ich denke auch, dass der Schritt in die 3. Liga zwar ein Rückschritt, aber kein Beinbruch wäre. Dann wird sich eben zurückgekämpft in eine höhere Liga!
    Ich würde ihn gerne noch sehen im Fußball, sein Lächeln steckt einfach an :)

  • kolportiertes jährliches Durchschnitsgehalt - 3.Liga Deutschland: 116.000 EUR

    Das über 7 bis 8 Jahre macht dann mit Bonuszahlungen schon 1.000.000 EUR.

    Das wäre für viele eine solide Basis für die 40 Jahre danach.

  • Wenn man noch Steuern, Krankenversicherung und Beraterhonorare abzieht, in Rechnung stellt, dass Fußballprofis meistens keine Berufsausbildung haben (und nebenbei bemerkt meist auch nicht mit Geld umgehen können) und darüber hinaus betrachtet, dass es heutzutage keine "sicheren" Zinsen mehr von 5% p.a. oder mehr gibt, klingt das zwar für viele nach viel Geld; wird aber nicht ansatzweise reichen, um sich selbst (und erst recht keine mehrköpfige Familie) bis ans Lebensende zu versorgen.

  • Das nicht. Aber wenn man nicht alles direkt raushaut kann man sich einen Grundstock für die Zeit nach dem Fußball ansparen um z.B. nochmal eine Ausbildung oder Studium zu machen. Natürlich sind die Jahre dann vom Geld her wie auch mit normalen Jungen Lehrjahren entbehrungsreich

  • Eben!

    Aber dazu müsste man wohl auch endlich kapieren, dass man sich für den Erfolg auch gewaltig den Arsch aufreißen muss (Stichwort: Kraft, Härte etc.).

    Nur auf sein Talent ausruhen läuft in der Regel nicht.

    Wenn es selbst bei Aue und Sandhausen nicht klappt, könnte man durchaus mal wach werden.

    Wie viel man mit den Grundtugenden erreichen kann, zeigt doch das Bsp. Bülter.....von der 4.Liga in die 1.Liga. Und das in welchem Zeitraum? In welchem Alter?

    Bei Ziegner in Halle kann er es ja noch probieren. Die 3. Liga wäre für ihn der richtige Reset!

    Dafür muss er aber den Hintern zusammen kneifen, und die Zähne zusammenbeißen.

    Ansonsten bleibt vielleicht noch die Zahnpasta-Werbung!

  • Wenn ich mich recht erinnere, wollten die aber nichts oder kaum etwas für ihn zahlen, hätten ihn also - hart formuliert - nur geschenkt genommen.

    Und als (ablösefreier!) Probespieler in Aue durchzufallen, ist mit fast 25 bezüglich einer Karriereplanung auch die gelbe Karte.


    Gerade weil ich ihn mag, rate ich ihm, den von moskvitsch vorgeschlagenen Weg einzuschlagen oder sich, das aber dann genauso ernsthaft, nach etwas anderem umzuschauen und anzugehen.

    Einen bitteren Eintrag in 10 Jahren im Ehemaligen-Faden mag ich über ihn nicht lesen wollen - eben weil ich ihn mag.

  • Wenn ich mich recht erinnere, wollten die aber nichts oder kaum etwas für ihn zahlen, hätten ihn also - hart formuliert - nur geschenkt genommen.

    Und als (ablösefreier!) Probespieler in Aue durchzufallen, ist mit fast 25 bezüglich einer Karriereplanung auch die gelbe Karte.


    Gerade weil ich ihn mag, rate ich ihm, den von moskvitsch vorgeschlagenen Weg einzuschlagen oder sich, das aber dann genauso ernsthaft, nach etwas anderem umzuschauen und anzugehen.

    Einen bitteren Eintrag in 10 Jahren im Ehemaligen-Faden mag ich über ihn nicht lesen wollen - eben weil ich ihn mag.

    Hast du für das "Durchfallen" eine Quelle ?

    Die letzte die ich gefunden habe, war dass man auf seiner Position keinen Bedarf hat, aber er trotzdem ein guter Spieler ist. Kann sich ja nicht jeder finanziell einen 35 Mann Kader leisten.

  • Diese Begründung aus Auer Mund hatte ich auch gelesen und fand sie hanebüchend oder „freundlich“ (suche Dir was aus):

    Ich lade mir einen Probespieler ein um dann festzustellen, dass ich ja auf seiner Position schon ausreichend besetzt bin?!?


    Entweder ist man in Aue zu dusselig, um seinen Kader (vorher) durchzuzählen oder Eroll war eben nicht besser, als einer der schon gebunden, den man dann für ihn abgeben würde - und da bin ich dann beim freundlich begründeten „Durchgefallen“.

  • Reklame:
  • Genauso muss sein Weg sein, wenn sich in der 2. Liga kein Verein für ihn findet.


    Einige ehemalige Spieler von uns sind diesen Weg erfolgreich gegangen, M. Trapp, B. Henning, M. Kobylanski mit Abstrichen auch B. Jopek...


    Ich drücke ihm ganz fest die Daumen, dass er die Kurve noch kriegt. Würde mich wirklich freuen ihn weiterhin Fußball spielen zu sehen. :daumen:

  • Hat bis 2021 beim Fc Carl Zeiss unterschrieben. Link

    Find ich gut, viel Erfolg!!!

    die schönste meldung des tages. :thumbup:

    dass es in liga zwei nicht einfach würde, einen platz zu bekommen, hat sich ja abgezeichnet. jena als drittligist scheint erstmal eine gute wahl. er ist nocht immer jung, vielleicht kommt er ja irgendwie nochmal hoch in liga zwei.

  • Reklame: