Netzathleten

[37] Toni Leistner

  • Ähnliche Gedanken hatte ich ob seines Jubels, nachdem Sobiech den letzten Kopfball neben das Tor setzte. So euphorisch habe ich ihn lange nicht gesehen. Und so engagiert im Spiel auch nicht.

    26. April 1967. Union gewinnt gegen Ihr wisst schon wen 3:0. Mein erstes Spiel in der Alten Försterei. Als Zuschauer natürlich.

  • Ähnliche Gedanken hatte ich ob seines Jubels, nachdem Sobiech den letzten Kopfball neben das Tor setzte. So euphorisch habe ich ihn lange nicht gesehen. Und so engagiert im Spiel auch nicht.

    Für mich ein Gänsehautmoment, neben vielen weiteren, als er beim Abfeiern der Mannschaft als Erster zu den Fans an den Zaun ging und alle anderen Jungs animiert hat dieses ebenso zu tun!!

    Toni, wenn es irgendwie geht, bleib bei uns! Ansonsten viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg! Immer Eisern bleiben!

  • Ähnliche Gedanken hatte ich ob seines Jubels, nachdem Sobiech den letzten Kopfball neben das Tor setzte. So euphorisch habe ich ihn lange nicht gesehen. Und so engagiert im Spiel auch nicht.

    Für mich ein Gänsehautmoment, neben vielen weiteren, als er beim Abfeiern der Mannschaft als Erster zu den Fans an den Zaun ging und alle anderen Jungs animiert hat dieses ebenso zu tun!!

    Toni, wenn es irgendwie geht, bleib bei uns! Ansonsten viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg! Immer Eisern bleiben!

    Haste aber janz schön den Bauch eingezogen!!!:opi:8o:schal:

  • Hört doch auf mit dieser Gefühlsduselei! Sicher hat er gestern ein sehr gutes Spiel gemacht .... aber diese Wechsel-Ansinnen von ihm gehen nun schon seit über zwei Jahren. Wir sollten als Verein auch das Souverän sein, ihn nun jetzt beim Worte zu nehmen. Dieses Auf-der-Nase-rumtanzen hab ich persönlich satt, und er soll nun gehen. Unersetzbar scheint er mir nicht ...

  • Zudem ist ein nahezu fehlerfreier Auftritt am Millerntor nur EINE Seite der Medaille!

    Auf der anderen Seite stehen die neudeutsch so genannten "soft skills".

    Und da scheint der gute Toni noch gehörigen Nachholbedarf zu haben. Von daher sollte ihm eine Luftveränderung gut tun, um sich in diesem Bereich vielleicht weiterzubilden.

  • In den letzten Spielen wird er immer mehr der alte Toni, unser Abwehrbollwerk so wie wir ihn lieben. In Hamburg für mich ganz klar einer der besten auf’m Platz. Sicherlich wird er, sollte ihm sein „Jugo“ ein Angebot einer höherklassigeren Mannschaft vorlegen, leider wechseln. Persönlich würde ich mich jedoch riesig freuen, wenn er den Spatz in der Hand der Taube auf dem Dach vorzieht und auch nächste Saison Unioner ist. Hier weiß er und seine kleine Familie auf jeden Fall, was sie haben... sein Kumpel Franke lässt grüßen. ;)

  • Hört doch auf mit dieser Gefühlsduselei! Sicher hat er gestern ein sehr gutes Spiel gemacht .... aber diese Wechsel-Ansinnen von ihm gehen nun schon seit über zwei Jahren. Wir sollten als Verein auch das Souverän sein, ihn nun jetzt beim Worte zu nehmen. Dieses Auf-der-Nase-rumtanzen hab ich persönlich satt, und er soll nun gehen. Unersetzbar scheint er mir nicht ...

    Toni Leistner war einer der besten Transfers seit Wiederaufstieg, das lass ich mir von niemandem Schlechtreden.

    Diese Saison sicher nicht herrausragend, dafür aber das Jahr zuvor bester Innenverteidiger der Liga.

    Bin gespannt wer ihn ersetzen soll und das auch kann. Friedrich ist es sicher nicht...

  • stimmt, der Marvin ist schon darüber hinaus.

    Leistner hat diese Saison verdammt viele unterdurchschnittliche Spiele geliefert, gemessen an seinen Fähigkeiten. Darüber hinaus will er schon seit Längerem weg. Jetzt, wo der EFF CEE nach dem sobiech Transfer wohl keine Option mehr ist, kämpft er um eine Alternative, und schon läuft's bei ihm wieder.

    Bei mir bleiben Zweifel.

    " Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht" (Tante Käthe)

  • Hört doch auf mit dieser Gefühlsduselei! Sicher hat er gestern ein sehr gutes Spiel gemacht .... aber diese Wechsel-Ansinnen von ihm gehen nun schon seit über zwei Jahren. Wir sollten als Verein auch das Souverän sein, ihn nun jetzt beim Worte zu nehmen. Dieses Auf-der-Nase-rumtanzen hab ich persönlich satt, und er soll nun gehen. Unersetzbar scheint er mir nicht ...

    Genau durch dieses Verhalten werden mir Profis immer fremder. Eine emotionale Bindung spüre ich schon die komplette Saison nicht mehr.:grumble:opi:

  • Hört doch auf mit dieser Gefühlsduselei! Sicher hat er gestern ein sehr gutes Spiel gemacht .... aber diese Wechsel-Ansinnen von ihm gehen nun schon seit über zwei Jahren. Wir sollten als Verein auch das Souverän sein, ihn nun jetzt beim Worte zu nehmen. Dieses Auf-der-Nase-rumtanzen hab ich persönlich satt, und er soll nun gehen. Unersetzbar scheint er mir nicht ...

    Rolle, das ick mal mit Dir einer Meinung bin, ick erschrecke vor mir selbst😉

  • Ich persönlich mache Toni keine Vorwürfe und sehe es nicht so, dass er uns auf der Nase rumgetanzt hat. Er wollte gehen und sich wahrscheinlich einen Traum mit England erfüllen incl. einem höheren Einkommen bekam aber keine Freigabe und musste bleiben. Sollte jeder Mal überlegen wie es wäre wenn es ihn so träfe. Er war nie ein Wappenküsser oder - klopfer und das brauche ich auch nicht. Für mich ist die Leistung wichtiger und er nach wie vor einer der besten Innenverteidiger den man sicher nicht so einfach ersetzen kann.

    Eiserne Grüße

  • Er spielt eine durchwachsene saison, wie die allermeisten

    der truppe. ersetzbar sollte jeder sein bei einem zweitligisten

    ... manchmal klappt das besser, manchmal schlechter.

    ihm jetzt durch die blume zu erklären, er bringe wieder

    leistung, weils dann bessere angebote hagelt, ist selten-

    dämlich. gefühlsduselei ... na hauptsache die kommt nicht

    bei skrzybski und seinem beraterstab auf.

    leistner ist ein guter bis sehr guter zweitligaverteidiger

    und ich hätte auch gern nächste saison eine ordentliche

    mannschaft. ER könnte ein baustein dieser sein.

    und wenn nicht dann geht er halt. ihm einen miesen charakter

    zu unterstellen ... gerade von teilen der "alles ist scheiße" fraktion dieses forums ist lächerlich.

    ---1.FC Union Berlin, Tradition seit 1906 ---

    ---Alte Försterei, Unser Stadion seit 1920 ---

  • Auch wenn es viele wochenlang nicht wahr haben wollten, Toni ist ein Vollprofi, der für seinen Arbeitgeber stets sein Bestes gibt.

    Weiter so!

    Allerdings vermute ich, dass Toni im Sommer in England oder der 1.BL unterschreibt. Leider.

    Wochenlang nicht wahr haben wollen? Äh was denn? Zählen am Ende nicht die Ergebnisse des Teams? Ist nicht jeder im Team ein Vollprofi? Kann man nicht erwarten, dass jeder sein bestes gibt?

    Das mal eher ganz allgemein ...

  • Es macht sehr selten Sinn, Arbeitnehmer gegen ihren Willen in Verträgen zu halten. Toni hat in dieser Saison eindrucksvoll gezeigt, dass er nicht die Ausnahme von dieser Regel darstellt. Die Lage am "Arbeitsmarkt" erfordert nun Leistung , jetzt kommt Leistung. Glatter Profi.

Reklame: