Netzathleten
  • http://www.kicker.de/news/fuss…iner-julen-lopetegui.html



    Der spanische Fußballverband hat ooch so seine Probleme. :-);)

    Konsequent!!! Weil der jetzige Trainer seinen neuen Job bei Real verheimlicht hat!!! Kann natuerlich voll nach hinten losgehen....

    Der Erfolgs - und Kommerzgeile DFB hätte vor so einer Aktion viel zu viel Schiss..... Sieht man auch daran, wie die diktatorische "Schleimaktion" der vollintegrierten Halbmondaktivisten gemanagt wurde! Beide galten ja seit Jahren als "fussballspielende Vorzeigemigrationshintergruendler"!

    Schon deswegen hätten die ihre türkische Flagge in ihre Koffer packen und die "Mannschaft" verlassen müssen.....

    Läuft so auch im Großen, siehe das, was die letzten Tage wieder mal in Cottbus abging...Also Zeigefinger hoch und dann aber richtig kräftig" Du,Du,Du - das macht man aber hier nicht!!!"

  • Am 6.und 9.9.die nächsten Heimspiele von La Mannschaft.


    Am 6.in München gegen Frankreich, drei Tage später in Sinsheim gegen Peru.

    Bin gespannt wer da aufläuft...

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Es ist schon eine gewisse Genugtuung zu sehen, wie sich der arrogante und lächerliche permanente Marketing-Sprech des Oliver Bierhoff rund um sein Konstrukt "la Mannschaft" jetzt ins Absurde verwandelt hat:


    "Best never rest", als wären wir England.

    Hahaha!

    Ach was, und irgendwie haben sie doch geruht, die "Besten", das Spieltempo erinnerte gegen Südkorea eher das von Gijon 1982.


    Und diese blöden Twitter-Hashtags #zsmm usw... Wie lächerlich konstruiert und inszeniert das alles schon im Vorfekd wirkte, diese sich anbiedernde Social-Media-Selbstinszenierung.


    Ich finde es angemessen, dass der arrogante Real Madrid-Spieler Kroos, der etwas zu früh die grosse Klappe riskierte, nun keine 75.000 € nur für das blosse Erreichen des Achtelfinales bekommt. Das sind vermutlich zwar eh nur Peanuts für Millionarios wie ihn, aber da sie erkennbar primär für die Kohle spielen, wird es sie schon etwas schmerzen...


    Manchmal ist es gut, wenn die ganze Inszenierung wie eine grosse Seifenblase platzt. Und dahinter das grosse Nichts erkennbar wird.


    Brot und Spiele - und die Löwen sind auch eher zahme Katzen. Finanziell werden sie ja alle sehr weich fallen., speziell auch Herr Löw mit seiner Vertragsverlängerung vor der WM.


    Von "Wir" kann nun wirklich sehr umfassend keine Rede mehr sein.... - zu weit hat sich dieser künstliche Kosmos von der Wirklichkeit der allermeisten Fans entfernt.

  • ... "für" Maximal 75.000€ kann man ganz schnell aus der DFB-Truppe "Krusen"...=O

    Das erste Interview mit dem Bundestrainer, 10 Minuten nach Spielende und unter dem Eindruck des "Unvermeidlichen", fand ich von ihm relativ stark....

    Löw war kritisch, was Leistung(en) und Auftritt(e) angeht, man habe es nicht verdient, ins Achtelfinale zu kommen - und im dritten Satz faire Glückwünsche an Mexiko und Schweden, die es sich einfach verdient hätten...:daumen:

  • Wochen vor der WM bestand die Möglichkeit, ein Zeichen der Moral zu setzen, zu zeigen, daß moralische Maßstäbe in diesem Verband noch irgendwo eine Rolle spielen.

    Diese Möglichkeit wurde dem Erfolg geopfert.

    Der Erfolg blieb aus.

    Übrig bleibt das große NICHTS.


    Für viele keine Überraschung...

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • kleiner malus des vorrundenaus für Union: da der dfb keine großen Prämien von seiten der fifa erhält, reicht er auch kaum etwas an die dfl-vereine, also auch uns, weiter. aber dabei wären konkret für Union ohnehin nur Brosamen rausgesprungen; beim titel vor 4 jahren war es glaube ich ein betrag irgendwo im bereich 200.000 € für Union (den alle anderen zweitligisten ja auch erhielten).


    EISERN

    wer hat eigentlich diese doofen laubpuster erfunden?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ruepel ()

  • Flämingunioner


    Was soll Löw denn sonst sagen nach dem schlechtesten Abschneiden einer DFB-Auswahl bei einer Weltmeisterschaft als Gruppenvierter der Vorrunde nach einem 0-2 gegen Südkorea und zwei weiteren fehlerhaften Vorstellungen?

    Hätte er das geleugnet, wäre die verzerrte Wahrnehmung allzu offensichtlich gewesen; hier war Demut zeigen seine einzige Chance, auf der Position zu "überleben".

    Er ist clever und versucht seinen Job zu retten oder zumindest seine Abfindung nicht zu gefährden... So hält er sich alles offen.

    Ich habe sein Scheitern übrigens schon vor dem WM prognostiziert (lies mal #95, 98,101"in diesem Thread).


    p.s. RoterWedding So falsch lag ich möglicherweise doch nicht, Du erinnerst Dich an unsere obige Diskussion vor der WM....


    Ergänzen möchte ich noch, dass Werner zwar ein guter Konterstürmer ist, aber zumeist keineswegs die ideale Wahl bei Ballbesitz-Strategien . Insofern hatte Löw für sein Ballbesitzspiel de facto nur einen passenden Stürmer (Gomez) dabei, eindeutig zu wenig. Und einen der besten Offensivspieler der britischen Premier League (Leroy Sané ) hätte er halt vorher erfolgreich einbauen müssen und nicht erst im letzten Testspiel.... Nachgerade lächerlich und überheblich gegenüber Mexiko war es, dass Mexikos Trainer schon vor drei Monaten nahezu sicher wissen konnte, wie Löw im Auftaktspiel aufstellen würde - der Schlüssel zum Ausscheiden. Löw offenbarte bei dieser WM nicht zum ersten Mal taktische Defizite.


    Ich zitiere zusätzlich mal einen Fachjournalisten

    (28.6.18, SZ-online):

    http://www.sueddeutsche.de/spo…gkeit-vorgelebt-1.4033568

    Christof Kneer schrieb heute:

    "Noch nie ist eine DFB-Elf in einer WM-Vorrunde ausgeschieden, und die Dimension dieser Blamage wird umso größer, wenn man sich die Spieler dieser Elf anschaut. Da spielte keines dieser Rumpelteams der Achtziger, die Supergrätschen drauf hatten, aber aus Versehen Fernschüsse machten, wenn sie den Ball stoppen wollten. Da spielten technisch und taktisch versierte Champions-League-Sieger und Weltmeister, die jedes Detail beherrschen, das zu diesem Spiel gehört.
    Das Absurde an diesem Scheitern ist, dass es sich über die Vorrunde angekündigt hat, und trotzdem hat es keiner hören wollen. Ein Phänomen, das zur gesamten Titelverteidigungs-Kampagne passt: So hat es Löw nicht nur verpasst, seinem Team eine klare Struktur zu vermitteln; es ist ihm auch vom ersten Tag des Trainingslagers in Südtirol an nicht gelungen, seinen Weltmeistern einen gewissen Dünkel auszutreiben. " (Zitat Ende)


    Im Originalzeitungstext schrieb Kneer zunächst "Aufgeblasenheit" statt Dünkel, das fand ich noch besser: Diese Blase ist geplatzt...

    Kneer weiter: "Sein Deutschland war nicht scharf genug auf dieses Turnier, und Löw hat diese Mentalität mit einem lässigen Schweben mitunter vorgelebt".


    Letzlich ist Löw mit seinem Team sportlich krachend an seiner Trainer-Aufgabe gescheitert, das lässt sich nicht leugnen, auch nicht mit einem Verweis auf seine vorherigen Verdienste. Alles andere als ein Wechsel in der Trainerposition würde das sonst angeblich so hochgehaltene Leistungsprinzip noch weiter ad absurdum führen, als schon diverse andere personelle Entscheidungen...

  • Von Löw kam zwar eine Entschuldigung und der Wille alles zu hinterfragen aber ein "auch ich habe Fehler gemacht" hätte da evtl. geholfen fürs Verständnis der Fans.


    Im nachhinein wäre es wohl doch besser gewesen 2014 nach dem Titel zurückzutreten. Wie soll man das toppen? Nur Brasilien hat bisher ihren Titel verteidigen können oder?

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Ich finde es angemessen, dass der arrogante Real Madrid-Spieler Kroos, der etwas zu früh die grosse Klappe riskierte, nun keine 75.000 € nur für das blosse Erreichen des Achtelfinales bekommt. Das sind vermutlich zwar eh nur Peanuts für Millionarios wie ihn, aber da sie erkennbar primär für die Kohle spielen, wird es sie schon etwas schmerzen...


    Manchmal ist es gut, wenn die ganze Inszenierung wie eine grosse Seifenblase platzt. Und dahinter das grosse Nichts erkennbar wird.

    er tut jedenfalls mehr für andere und ist höflicher als du es je sein wirst.

    Arroganz ist daher vermutlich eine Beschreibung, die dir zuzuschreiben ist. Obwohl ich den Eindruck sonst nicht hatte. schade. Sehr schade.

  • Ich finde es angemessen, dass der arrogante Real Madrid-Spieler Kroos, der etwas zu früh die grosse Klappe riskierte, nun keine 75.000 € nur für das blosse Erreichen des Achtelfinales bekommt. Das sind vermutlich zwar eh nur Peanuts für Millionarios wie ihn, aber da sie erkennbar primär für die Kohle spielen, wird es sie schon etwas schmerzen...


    Manchmal ist es gut, wenn die ganze Inszenierung wie eine grosse Seifenblase platzt. Und dahinter das grosse Nichts erkennbar wird.

    er tut jedenfalls mehr für andere und ist höflicher als du es je sein wirst.

    Arroganz ist daher vermutlich eine Beschreibung, die dir zuzuschreiben ist. Obwohl ich den Eindruck sonst nicht hatte. schade. Sehr schade.

    Kennst Du den konzepttrainer näher oder woher weißt Du, was er für andere tut? :nixweiss:

  • Ich finde es angemessen, dass der arrogante Real Madrid-Spieler Kroos, der etwas zu früh die grosse Klappe riskierte, nun keine 75.000 € nur für das blosse Erreichen des Achtelfinales bekommt. Das sind vermutlich zwar eh nur Peanuts für Millionarios wie ihn, aber da sie erkennbar primär für die Kohle spielen, wird es sie schon etwas schmerzen...


    Manchmal ist es gut, wenn die ganze Inszenierung wie eine grosse Seifenblase platzt. Und dahinter das grosse Nichts erkennbar wird.

    er tut jedenfalls mehr für andere und ist höflicher als du es je sein wirst.

    Arroganz ist daher vermutlich eine Beschreibung, die dir zuzuschreiben ist. Obwohl ich den Eindruck sonst nicht hatte. schade. Sehr schade.

    Wenn Du meinst...?! Ich wüsste jetzt nicht, dass wir uns persönlich kennen.

    Ich bezog mich dabei auf seine Äußerungen nach dem Schweden-Spiel. Okay, meinetwegen waren sie zumindest anteilig auch durch seine Adrenalinausschüttung nach dem 2-1-Siegtreffer bedingt, das räume ich gerne ein.

    Zu seiner Gesamtpersönlichkeit passt das Attribut vielleicht nicht unbedingt... Es ist halt ein Text und da verkürzt man halt auch mal ein wenig. Der zweite von Dir zitierte Absatz bezog sich nicht auf Kroos, sondern auf den vorherigen Zusammenhang im Text.

Reklame: