Netzathleten

Ost-West Gespräche

  • Ost, West jibt et doch jar nicht mehr, und bei Union sind wa sowieso alle eene große Familie. Allet richtich ! Aaaber...


    Hätte da trotzdem mal ne Frage, janz harmlos = Gab es in der DDR eigentlich Fasching ? So in der Schule ?
    Berlin ist ja nicht so ne Hochburg, trotzdem feierten wir in den 80ern das in der Grundschule, bei Muttern uffe Arbeit (Khs) wurde es ooch jefeiert, natürlich nicht mit Straßenumzügen a la Kölle und Meenz.
    Wenn ja was wurde da so getragen, was ging gar nicht, so politisch.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Fasching gab es und war für uns Kinder auch eine tolle Sache und hat Spaß gemacht.


    Als Erwachsener finde ich dieses "auf Kommando lustig sein" furchtbar und hasse den rheinischen Karneval richtiggehend abgrundtief, wie es sich für einen ordentlichen Preußen gehört. :P


    Kindern möchte ich das Feiern aber natürlich nicht verbieten. Dann sollen sie sich aber entscheiden, entweder der deutsche Fasching oder Halloween. ;)

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • legendär war immer der Blues Fasching in Wasungen


    Genau ! Dann gab es z.B. noch den Marwitzer Karneval (bei Velten), Cottbus etc.pp., Narva in Berlin, gnadenlos gut, weil Frauen ohne Ende.
    Also es wurde je nach Tradition sehr viel Karneval und Fasching gefeiert.
    Aber hermannw, das Rheinland gehörte doch zu Preußen. 8)
    E.U.Wassermann


  • Aber hermannw, das Rheinland gehörte doch zu Preußen. 8)


    Teil- und zeitweise ja. Der rheinische Karneval entspringt aber einer römischen Tradition, den Saturnalien. Und die Römer sind ja nun bis hierhin nicht vorgedrungen (zumindest nicht mit Städtegründungen) also wird datt hier auch nich jefeiert.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Inna Schule sowieso, da nannte sich et och Fasching. War aber immer erst Anfang März. Wohl wejen der Winterferien. In den 70igern dann mit dem FKK (Friedrichshagener Karneval Klub) tolle Partys jefeiert. Mit Büttenreden und allem drum und dran. Die 10 Jahresfeier dann Ende der 70iger im RAW mit über 200 Leutchens. Is dann nach der Wende einjeschlafen.

  • An Fasching kann ich mich im Kindergarten und den unteren Klassen (POS) ganz gut erinnern.
    Später haben wir in der Penne (in Bernau) am 11.11. so´n bisschen Karneval feiern wollen. Dafür musste ick zum Direktor nebst Parteisekretär. Nachdem diesem nichts Besseres einfiel, erklärte er mir (ohne Scheiß), dass ich die Farbe der Arbeiterklasse mit Füßen treten würde, weil ich ROTE SOCKEN anhatte!!!

  • In der Schule gabs natürlich Fasching, sollte ja das Klassengefüge zusammenhalten.Ich frage mich nur warum es damals keine Polizei und Sträflingskostüme gab.
    Anfang der 80 Jahre gab es dann in Schöneiche den Faschingsverein der sich immer mehr mauserte. Es gab nur 2 Veranstaltungen im Februar und die waren ausverkauft.Karten waren demzufolge Bückware. Auch heute sind sie immer noch am Start und et looft. Nicht immer ausverkauft aber immer geile Party und nicht nur für Schöneicher.