Netzathleten

Christian Arbeit

  • Willy66


    Entweder hab ich das Thema verfehlt oder du hast mich falsch verstanden Willy. Vielleicht stehst du auch mal wieder, mit deinem Körpergewicht, auf der Spaßbremse? =O;) Aber musst du nicht, weil es lustig gemeint war.

    ;) = bedeutet auch bei mir AUGENZWINKERN, also Spaß, Smileys darfste ruhig mitlesen...!

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • jensj

    Bei einer durchschnittlichen Bartwuchslänge von 0,3 mm am Tag

    sind dies 11 cm im Jahr.

    Solltest du den Bart bis 2030 eisern unbeschnitten wachsen lassen, dann würden 110 cm fast der Länge der deiner Körperhöhe entsprechen, duck und wech ;-)

    HIER!!!

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Lieber Christian,


    ich schätze Deine Arbeit als Stadionsprecher sehr. Du findest in jeder Situation die angemessenen Worte, bist respektvoll zu den gegnerischen Fans, bist kurzweilig. Schlussendlich möchte ich Dich gegen keinen anderen Stadionsprecher eintauschen.


    Du hast seit einiger Zeit zusätzlich die Aufgabe als Geschäftsführer Kommunikation. Ich kann diesen Teil Deiner Aufgabe natürlich nicht komplett einschätzen, aber ich vermute, dass Du sowohl für interne und vor allem für externe Kommunikation über alle Kanäle verantwortlich bist.


    Jetzt komme ich zu dem Thema, welches mich schon einige Monate bewegt und ärgert.

    Der Verein sagt von sich, dass er ein Verein von Fans für Fans ist. Als langjähriger Fan finde ich das gut.

    Du müsstest also wissen, dass die Fans alles rund die Mannschaft über die offiziellen Kommunikationskanäle und die Presse "aufsaugen". Es gibt natürlich Dinge, wie Gehälter die niemand etwas angehen. Darüber dürfen die Fans maximal gern spekulieren.


    Vertragslaufzeiten dagegen werden aber in allen Bundesligavereinen außer in Freiburg und neuerdings auch bei uns nicht veröffentlicht.

    Vertragslaufzeiten sind für Fans sehr wichtig. Sie möchten wissen, wie lange die einzelnen Spieler an den Verein gebunden sind. Sie möchten wissen, ob ein Spieler im nächsten Jahr den Verein einfach ablösefrei wechseln kann.

    Alle meine Freunde, die Unionfans sind, können diese neue Kommunikationspolitik nicht verstehen. Kannst Du Deine Gründe dafür in einer der nächsten PK`s bitte darlegen.


    Oder besser veröffentliche bitte wieder die Vertragslaufzeiten.


    Bisher habe ich gedacht, dass Oliver Ruhnert als Geschäftsführer Profifussball diese neue Kommunikationspolitik seit dem Jahresanfang durchgesetzt hat.

    Seit der Pressekonferenz am Sonntag weiß ich, dass er mit dem Verheimlichen der Vertragslaufzeiten ebenfalls nicht zufrieden ist.


    Bei dieser Nichtkommunikaton über Vertragslaufzeiten passieren übrigens auch unnötige Missverständnisse.

    Florian Hübner wurde am Sonnabend nicht verabschiedet. Sein Vertrag läuft laut letzter offizieller Kommunikation in diesem Sommer aus. Ich vermute, dass sich der Vertrag automatisch zu irgend einem Zeitpunkt verlängert hat.


    Lieber Christian,

    falls Du denkst, dass solche Informationen die Fans nicht interessieren, irrst Du gewaltig.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Deine Kommunikationspolitik in diesem Punkt zukünftig fanfreundlicher gestalten würdest.


    Eisern Union


    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Vor einigen Monaten hatte C.A. im Textilvergehen-Podcast dazu schon mal kurz Stellung genommen. Wenn ich mich richtig erinnere, war sein wesentliches Argument, dass bei den heutigen komplexen Verträgen die reinen Laufzeiten sowieso kaum noch was aussagen würden wegen diverser Sonder-, Verlängerungs- und Ausstiegsklauseln.


    Außerdem seien Arbeitsverträge z.T. auch Privatangelegenheit der Spieler, andere Arbeitgeber würden ja auch nicht Vertragsdetails ihrer Mitarbeiter öffentlich machen.


    Ich hoffe, ich habe Herrn Arbeit aus meiner Erinnerung heraus jetzt nichts falsches in den Mund gelegt.


    Ich erinnere mich aber noch, dass ich die Ausführungen damals eher wenig überzeugend fand, und denke, dass Gerüchte und wilde Spekulationen über Verträge durch so eine Nichtöffentlichkeitspolitik viel eher angeheizt werden.


    Ein bißchen Off Topic jetzt - aber in dem Zusammenhang fiel mir am Sonntag der TV-Auftritt im NDR- Sportclub vom Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry sehr positiv auf, in dem Filbry erstaunlich klar, offen und nüchtern über die Finanzen und auch die wirtschaftlichen Probleme beim SV Werder gesprochen hat; in Sachen Transparenz bei finanziellen und vertraglichen Angelegenheiten scheint Bremen ein erfreuliches Gegenbeispiel zur teilweisen Geheimnistuerei bei uns zu sein.

  • Solltest du, wie ich hoffe, eine Email mit diesem Inhalt an C. A. gesandt haben, wäre ich natürlich auch an der Antwort interessiert. Sicher nicht nur ich.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld