Netzathleten

Alljemeiner Laber-Fred

  • Torquay

    Normal interessiert es mich ja herzlich wenig wer Likes und Dislikes gibt und warum. Aber in diesem Fall interessiert es mich doch. Warum? In Berlin rauscht einer in den W-Markt, abgesagt wurde deshalb nichts. Betonelemente werden aufgestellt. Damals hieß es noch: wenn wir deshalb nicht mehr vor die Türe gehen geben wir den Terroristen genau das was sie wollen. Man zeigt Angst. Etc pp.


    Wieso sollte man also jetzt das Stadtfest in Chemnitz absagen? Das schürt ebenso Angst und verunsichert Menschen. Außerdem wurde das Stadtfest nach der Messerattacke abgesagt. Paar Tage drauf hat man es auf die Neo-Nazis geschoben, die aber erst auf die Straße sind nachdem es abgesagt war.


    Nur Mal beiläufig: wenn der offizielle, erste Grund der Absage letztes Jahr die Messerattacke war, dann stellt die Absage dieses Jahr alle Migranten unter Generalverdacht. Könnte ja wieder was passieren und das Volk könnte sich das wiederholt nicht gefallen lassen. Also 1. Jetzige Absage stellt Migranten unter Generalverdacht und 2. Sagt man Volksfeste ab, die Tradition haben. Das asozial zu finden ist also noch nett ausgedrückt. Und wenn du auf sowas 'nen Dislike vergibst sieht das schon komisch aus. Soll ich mir jetzt normales Leben und Feiern und Spaß haben verbieten lassen, weil der eine oder andere Migrant 'ne zittrige Hand hat, wenn er ein Messer in der hand hält oder wie?


    Wenn man normal denken kann, dann sieht man auch das man dort versucht das letzte bisschen Macht zu sichern. Wenn's wieder knallt macht man der AfD noch weiter die Türe auf. Also sagt man Feste ab, stellt alle Migranten unter Generalverdacht (war nunmal der Ausgangspunkt) und sorgt dafür das es nicht knallen kann. Tolle Integrationspolitik Mal nebenbei bemerkt.

  • Torquay

    Normal interessiert es mich ja herzlich wenig wer Likes und Dislikes gibt und warum. Aber in diesem Fall interessiert es mich doch. Warum?

    Wenn du dir diese Frage ernsthaft stellst, dann wundere ich mich wirklich über gar nichts mehr.


    Bisher lese ich von dir zu dem Thema nur Beleidigungen ("A-Sozis"), Selbstinterpretationen ("Ein Schelm wer Böses dabei denkt"), Spekulation ("

    wenn der offizielle, erste Grund der Absage letztes Jahr die Messerattacke war, dann stellt die Absage dieses Jahr alle Migranten unter Generalverdacht.") und Unterstellungen.

    Keine Einzige deiner Behauptungen hast du mit Belegen oder Quellen hinterlegt oder begründet, so dass man davon ausgehen muss, dass es sich dabei nur um Meinungsmache und nicht um konkrete Fakten handelt.


    "Das Stadtfest in Chemnitz wird dieses Jahr nicht stattfinden. Ein Schelm wer Böses dabei denkt kurz vor der Landtagswahl. Sag ja A-Sozis... Machterhalt um jeden Preis."


    Zeige mir auch nur einen nachweisbaren Beleg, dass das Stadtfest in Chemnitz lediglich für den Zweck des Machterhalts der Sozis bei der nächsten Wahl abgesagt wurde und ich nehme das Dislike sofort zurück.


    Bis dahin ist dein Posting für mich einfach nur Polemik und leere Behauptung. Das mag ich nicht - vollkommen egal, um welches Thema es dabei geht. Ich bin keineswegs für die Absage des Stadtfestes - hättest du allein das auf sachliche Art und Weise kritisiert, hättest du eventuell sogar ein Like bekommen. So aber hast du den eigentlichen Inhalt deiner Aussage selber zerstört.


    "Union immer im Herzen getragen, schaust du nun herab auf den heiligen Rasen. Ruhe in Frieden Forchi" ;(

  • Sorry, aber ich wohne hier unten... Du betonst "wenn", "dann" und sagst dann ich spekuliere. Nein, du unterstellst mir Spekulation, obwohl aus dem Kontext hervor ging das es Fakt ist und "wenn", "dann" einfach grammatikalisch gepasst hat, aber eben keine Spekulationen sind. Beim Stadtfest letztes Jahr ist ein Mensch abgestochen worden. Am Wochenende. Man hat am Sonntag noch geschaut was passiert, auch selbst festgestellt alles blieb friedlich. Trotzdem da schon gesagt man bricht ab (Lustigerweise findet man dazu keine Meldungen mehr, obwohl es die definitiv gab!). Sonntag also der Abbruch am Abend, Montag marschieren die Neo-Nazis auf. Und dann werden Meldungen heraus gegeben die besagen man hat Montag abgebrochen. Was so einfach Mal nicht stimmt! Mein Schichtführer wohnt in Chemnitz, wir waren für den Sonntag am Abend dort verabredet - Montag Nachtschicht, kann man schon Mal machen. Am Nachmittag war noch "offen" und man sagte selbst alles friedlich. Abends sind wir nicht mehr auf das Gelände gelassen worden! Begründung: Stadtfest wird abgesagt. Und Montag dribbeln Neo-Nazis auf, man lässt Meldungen vom Sonntag entfernen und schiebt es den Neo-Nazis in die Schuhe, obwohl lange abgebrochen war. Wer weiß ob die überhaupt so 'ne Szene gemacht hätten, wenn man das Stadtfest weiterlaufen lassen hätte, schließlich blieb es Sonntag ja auch ruhig.


    Also wenn ich Sonntag nicht auf's Stadtfest konnte, mit der Begründung das abgesagt wird, man Meldungen raus gibt Montag früh, das man sich dafür entschieden hat abzubrechen, dann Neo-Nazis aufdribbeln, und man DANN sagt man hat wegen denen abgesagt, dann ist das damals schon Machterhalt gewesen. Das was wirklich passierte findet man nirgendwo. Das wissen Menschen, die vor Ort waren und Menschen die die erste Meldung gelesen haben. Ähnlich der Meldung jetzt beim CFC wo man erst meinte man steht zur Trauer und einen Tag später ist die Meldung weg und man sagt man sei genötigt worden und sieht sich plötzlich als Opfer.


    Es ist Fakt das das Stadtfest abgebrochen war, bevor Neo-Nazis auf die Straße sind. Es wurde wegen der Messerstecherei abgesagt. Also ist es auch einfach Mal Fakt das die Absage jetzt einen Generalverdacht an alle Migranten darstellt. Und wenn Meldungen letztes Jahr verschwinden und eine andere These aufgestellt wird. Was sogar belegbar ist, allein dadurch das es nirgendwo heißt, das Neo-Nazis am Montag das Stadtfest gestört hätten oder ähnliches, sondern es heißt die sind auf die Straße, haben sich zusammen gerottet etc pp. Davon das das AUF dem Stadtfest passierte wird nirgendwo gesagt. Geht auch nicht, weil es da schon kein Stadtfest mehr gab. Ja wenn die offiziellen ersten Gründe verschleiert werden und man es Leuten in die Schuhe schiebt, die gar nicht auf dem Stadtfest sein konnten, weil es keins gab, dann waren die Meldungen damals schon Machterhalt. Und wenn man es jetzt wieder absagt, aus Sicherheitsgründen, die denen man es in die Schuhe geschoben hat könnten ja wieder aufmarschieren, egal ob der eigentliche Grund damals ein anderer war, egal das es in logischer Konsequenz einen Generalverdacht auf alle Migranten erhebt. Das sind nun Mal die Fakten. Und das ich das asozial finde meine Meinung dazu. Ich wollte auch nur wissen, ob dich meine Ausdrucksweise stört, oder ob du 'ne andere Meinung dazu hast, wenn jemand wegen 'ner Messerattacke etwas absagt und im Jahr darauf eben ausfallen lässt, weil es im Jahr davor abgesagt wurde. Und belegen? Es ist eigentlich bekannt das das Stadtfest letztes Jahr Sonntag Abend abgebrochen wurde und es Montag als die Neo-Nazis aufmarschiert sind schon kein Stadtfest mehr gab. So war es nunmal.


    Und wer hinter solchen Aktionen - gerade nach den Vorfällen beim CFC keinen Machterhalt sieht, der ist blind. Woanders wird doch auch nichts abgesagt wo etwas passiert ist. Oder blieb der Weihnachtsmarkt in Berlin das Jahr darauf geschlossen, weil so ein kranker Idiot mit dem LKW reingerauscht ist??? Nein! Man hatte ein Jahr Zeit für Sicherheitsvorkehrungen. Wie jetzt in Chemnitz auch. Wenn man dazu nicht in der Lage ist, dann macht man was verkehrt. Stattdessen sagt man ab, das ist pure Angst es könnte kurz vor der Wahl etwas passieren. Wer das nicht erkennt, der hat auch mit 14 noch auf die Klobrille gepisst, weil dann erst jemand sagte man kann sie hochklappen und ist nicht von allein darauf gekommen... Den muss man wirklich an die Hand nehmen, weil er von allein keine Hintergründe erkennen kann und ihm alles erklären.

    Ihr verdreht euer Ideal,
    Aus Subkultur wird Kapital.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von veritas ()

  • Schade - ich hatte wirklich auf Fakten gehofft, die deine Theorien zur Absage in diesem Jahr ("Machterhalt der Sozis") belegen. Ich finde bei meinen Recherchen nur die Vorfälle vom letzten Jahr als Absagegrund. Ob ich das gut finde (nein - finde ich nicht!), war nicht das Thema und somit wäre es auch nicht nötig gewesen, noch einmal die Situation zu erläutern - das hattest du im Posting zuvor bereits mit den gleichen Argumenten getan und darüber bestand auch nie eine Diskrepanz.
    In der Schule hätte man gesagt: Thema verfehlt.


    Aber um deine ursprüngliche Frage noch einmal konkret in Bezug auf dein letztes Postig zu beantworten, wiederhole ich mich auch gern noch einmal:

    Nein, deine Ausdruckweise stört mich nicht und nein, ich habe auch keine andere Meinung als du zu der Absage. Es hat mich lediglich gestört, dass das "gedislikte" Posting aus Beleidigungen (ok also vielleicht doch ein bisschen die Ausdrucksweise), leeren Behauptungen und Polemik bestand.


    Ich denke damit sollte das Thema für hier auch erledigt und deine Frage beantwortet sein. Sollte weiterhin Kläungsbedarf bestehen, können wir das gern per PN klären.

    "Union immer im Herzen getragen, schaust du nun herab auf den heiligen Rasen. Ruhe in Frieden Forchi" ;(

  • Nein besteht kein Klärungsbedarf. Allein das du Beweise verlangst, die es nicht geben kann, da sich weder SPD noch Ludwig hinstellen werden und sagen wir sagen aus Machterhaltsgründen ab. Die Ludwig dürfte normal gar nicht auf freiem Fuß sein, die hat 'nen Rolli-Fahrer in der Fußgängerzone tot gefahren. Aber nein, die ist OB von Chemnitz und was sie getan hat wird vertuscht.


    Mir stellt sich nur die Frage wie die Beweise aussehen sollen? Offensichtlich ist es trotzdem. Und wenn ich schreibe das es Machterhalt ist, dann ist das meine Meinung dazu, du darfst aber gerne eine andere haben.

  • Die Ludwig dürfte normal gar nicht auf freiem Fuß sein, die hat 'nen Rolli-Fahrer in der Fußgängerzone tot gefahren. Aber nein, die ist OB von Chemnitz und was sie getan hat wird vertuscht.

    Blödsinn hoch Drei. Der Unfall geschah 2002. Da man ausgehen kann, dass es kein Mord war, dürfte sie selbst bei einer Haftstrafe wieder auf freien Fuß sein.

    Bürgermeisterin wurde sie erst 2006.

  • Deine Meinung will ich dir ja auch gar nicht absprechen.

    Nur das es sich bei deiner Aussage um eine Tatsache handelt ist nun mal falsch. Es ist lediglich deine persönlich Wahrnehmung und Spekulation / Behauptung.

    Um nichts anderes ging es mir hier. Da ist es völlig irrelevant, ob die Bürgermeisterin mal einen Unfall hatte (ich frage mich eh, was das mit der Absage vom Stadtfest zu tun hat), oder Elvis lebt oder es einen Mann auf dem Mond gibt :D

    "Union immer im Herzen getragen, schaust du nun herab auf den heiligen Rasen. Ruhe in Frieden Forchi" ;(

  • Die Ludwig dürfte normal gar nicht auf freiem Fuß sein, die hat 'nen Rolli-Fahrer in der Fußgängerzone tot gefahren. Aber nein, die ist OB von Chemnitz und was sie getan hat wird vertuscht.

    Blödsinn hoch Drei. Der Unfall geschah 2002. Da man ausgehen kann, dass es kein Mord war, dürfte sie selbst bei einer Haftstrafe wieder auf freien Fuß sein.

    Bürgermeisterin wurde sie erst 2006.

    Was hat man Nachts mit Auto, zu schnell in der Fußgängerzone zu suchen??? Rolli umgefahren... Minimum fahrlässige Tötung. 2002 mit so 'nem Vorfall angeklagt wirst du 2006 niemals OB, selbst ohne Verurteilung nicht. Und als das dann so richtig öffentlich wurde war es weit nach 2006 und SEITDEM vertuscht man die Sache. Mir ging es hauptsächlich um den Machterhalt durch vertuschen in der Aussage. Und das ist es weil die Quelle die darauf eingeht aus 2018 stammt.

  • Deine Meinung will ich dir ja auch gar nicht absprechen.

    Nur das es sich bei deiner Aussage um eine Tatsache handelt ist nun mal falsch. Es ist lediglich deine persönlich Wahrnehmung und Spekulation / Behauptung.

    Um nichts anderes ging es mir hier. Da ist es völlig irrelevant, ob die Bürgermeisterin mal einen Unfall hatte (ich frage mich eh, was das mit der Absage vom Stadtfest zu tun hat), oder Elvis lebt oder es einen Mann auf dem Mond gibt :D

    Siehe meinen Post zuvor was es mit dem Unfall auf sich hat.... Und zur Absage vom Stadtfest... Naja 'ne OB hat da definitiv mit zu entscheiden. Und das der Unfall nicht Mal verhandelt wurde zeigt einfach wie wenig Skrupel die Frau hat. Jeder hat die Möglichkeit zur Selbstanzeige. Die übernimmt also keine Verantwortung für ihr Handeln, traut es sich aber zu Verantwortung als OB für andere zu übernehmen? Die will bestimmen was Recht und Unrecht ist, obwohl sie selbst nie zur Rechenschaft gezogen wurde?


    Ansonsten: Deshalb fragte ich wegen dem Dislike. Dann sag: ist mir zu viel Spekulatius, zu viel Meinung statt Tatsache, dann kann das jeder - nicht nur ich - nachvollziehen. Nicht wie bei 'nem Dislike, manche disliken ja wirklich schon, nur weil man asozial schreibt. Außerdem ist eine Antwort der Diskussion zuträglicher.;)


    PS: wir sind in einem Diskussionsforum. 90% der Beiträge existieren also durch die Meinung des Schreibenden. Sonst wäre der Beitrag nie verfasst. Weil wir alles keine Experten sind auf dem jeweiligen gebiet und oft eben unserer Meinung Gehör verschaffen. Das sollte man sich hier immer vor Augen führen. Dann kommen keine Beiträge wie "du verkaufst das als einzige Wahrheit" etc in die Richtung gar nicht erst zu Stande. Das meiste was man zum Besten gibt ist die eigene Meinung. Ist halt so vergessen aber viele offenbar.

    Ihr verdreht euer Ideal,
    Aus Subkultur wird Kapital.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von veritas ()

  • Geschenke nehme ich immer gerne. Da bin ich glatt ein Nimrod.8o

    Aber Du könntest Dir mit den Geschenken schon etwas mehr Mühe geben.:(

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott