Netzathleten

Stimmung an der Alten Försterei?!

  • Weizenweger


    Persönlich hätte ich mir bereits des Öfteren die Spiele über Einladungen im VIP-Bereich anschauen können. Konmt für mich aber null in Frage und erzeugt bei mir deshalb absolut keinen Neid.

    Also die Unterstellung, dass bei jedem der diese Bereiche als nicht stimmungsfördernd empfindet Neid im Spiel sei, klingt für mich genauso hohl wie das Argument, keiner im VIP-Bereich wäre Union-affin und damit gleich ein Stimmungskiller.

  • Ich les hier ja fast ne Toleranz für ein zukünftiges Sitzplatzstadion,

    ok Sponsoren etc brauchen ihre teuren Plätze,

    es is allerdings auch nicht erlaubt mitm Kinderwagen bei den Stehplätzen zu sein, ne Bekannte stand einige Jahre deswegen am Gittertor neben den Waldseitenklos,

    das hat ja nix mit Neid zu tun :opi:

    bei Rollstühlen, etc isses ja sicher das gleiche :|

  • Jetzt bin ick janz meschugge. Bin ick nu Eventie, altgedienter Unioner, Schlemmerflatratesesselpupser oder einfach nur Unioner?

    Als Piepel mit Vaddern uffe Waldseite, dann mit den Jungs (Johannisthaler) ooch dort, dann mal GG, dann Pause wegen Auslandsaufenthalt arbeitsmäßig, nu uffe Tribüne (ohne VIP). Immer jut jejessen, damals noch Flaschen jesammelt und uffn Schwarzmarkt Sprengelbilder und Westuffnäher verklingelt. Jetzt wie Weizenweger in C2 und mal hier und da am Spenden. Freue mich für die VIP's und würde ooch jerne mal Schnabulieren jehn. Aber es käme mir nie in den Sinn auf die zu kloppen, die zu großen Teilen den Schubs bezahlen. Und wieder gilt, unterhaltet euch mit "denen", sprecht sie an und sagt ihnen genau das: "Flatrateschnorrer ohne Unionwerte"!:nixweiss::dash:rot:

  • Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass "diese Herrschaften" überhaupt Interesse daran haben, unsere Werte zu verinnerlichen.


    Schau mal beim nächsten Spiel, wie voll es da ist, dann brauchst Du dich nicht über leere Stühle im Block wundern.

    Ditt mach ick ... und freu mich drauf.


    Alles andere, sinnlose Diskussionen über Werte auf diesem Level, hatten wir schon tausendmal. Wer will, kann gerne mal Fotos bekommen, wie der Stehplatzbereich teilweise vor dem Abpfiff das Stadion verläßt. Allerdings müßte ich es dann auch einmal..... Aber ehrlich mal: Hilft uns das weiter?


    Fehlt nur noch "Sitzen ist für den Arsch" - ditt werde ich meinem Vater 80+ dann ausrichten :)

  • Das ist der Zahn der Zeit. Ab einer gewissen Veranstaltungsgröße wird es immer solche Event Angebote geben. Das spült auch ordentlich Kohle in die Schatulle. Aber wichtiger werden wohl die Seilschaften sein, die dabei geknüpft werden. Da die mich beim Bier holen nicht stören, ist es mir auch ziemlich Latte ob die da sind.

  • Weizenweger


    Persönlich hätte ich mir bereits des Öfteren die Spiele über Einladungen im VIP-Bereich anschauen können. Konmt für mich aber null in Frage und erzeugt bei mir deshalb absolut keinen Neid.

    Also die Unterstellung, dass bei jedem der diese Bereiche als nicht stimmungsfördernd empfindet Neid im Spiel sei, klingt für mich genauso hohl wie das Argument, keiner im VIP-Bereich wäre Union-affin und damit gleich ein Stimmungskiller.

    Ich glaub dir das, aber ich finde es einfach uncool, Leuten, die sich für Hunderte VIP-Euro ein durchschnittliches und meist unansehnliches Zweitligaspiel anschauen oder ihre Kunden damit begeistern wollen, irgendetwas vorzuwerfen. Die können wegen mir sonstwas in der Pause veranstalten. Ich hab da großen Respekt vor, das im Reifenservice oder im Farbenladen oder im Reisebüro verdiente Geld so auszugeben oder anzulegen. Denn nur sehr selten rechnet sich das meiner Meinung nach. Und auch auf die Nicht-Vip Bereiche, also meinen, bezogen: Es nervt einfach, diese Einteilung in Unioner verschiedener Klassen. Aber das Thema wird sich nie klären lassen. Dafür wird schon von oben zuviel romantisiert. Ich kann damit leben. Ich geh nicht zum Fußball, ich geh zu Union.

  • Weizenweger


    Gebe Dir zu großen Teilen recht. Und eine solche Einteilung, Klassifizierung von Menschen passt eh nie. Aber man sollte doch trotzdem sagen und darüber diskutieren können, dass man diese Bereiche eher stimmungsabträglich empfindet, ohne sich dem Vorwurf von Neid und Abwertung ausgesetzt zu sehen.


  • ok Sponsoren etc brauchen ihre teuren Plätze,

    es is allerdings auch nicht erlaubt mitm Kinderwagen bei den Stehplätzen zu sein,

    Ist auch auf der Tribüne nicht erlaubt.


    Heutzutage auch nachvollziehbar, weil im ausverkauften Haus nicht ganz ungefährlich. Mein Großer war bei seinem ersten Spiel 4 Wochen alt und wurde stolz wie Bolle im Kinderwagen auf der GG oben beim Spiel hin und hergefahren, da war noch Platz gegen Merseburg vor 850 Zuschauern

  • Weizenweger


    Gebe Dir zu großen Teilen recht. Und eine solche Einteilung, Klassifizierung von Menschen passt eh nie. Aber man sollte doch trotzdem sagen und darüber diskutieren können, dass man diese Bereiche eher stimmungsabträglich empfindet, ohne sich dem Vorwurf von Neid und Abwertung ausgesetzt zu sehen.

    Natürlich. Man darf alles. Ich glaube aber, es gibt viele, die das so empfinden und selbst eher selten mal die Gusche aufkriegen. Es sei den der Schiri ist ein offensichtlicher Blinder. Ich gehe aber mal davon aus, dass du nach dem Spiel immer heiser bist. Freundliches Eisern. Und nu erstmal Abendbrot.

  • Sehe ich ein. Ne Currywurst zu verspeisen ist natürlich wichtiger als die respektvolle Verabschiedung von Damir Kreilach. Dit kann ja das Fußvolk machen, schließlich muss man Kontakte knüpfen und der Gast ist ja noch nicht so Union afin. Und außerdem werden ja die Steher von den Sitzern alimentiert, da sollte man Verständnis haben und dankbar sein. Wirklich überzeugende Argumente hier!

    Meinen Respekt dann an diejenigen Sitzer, welche trotz der einschlägigen Argumente D.K. in der Halbzeit mit verabschiedeten.


    Eisern Union!

  • Sehe ich ein. Ne Currywurst zu verspeisen ist natürlich wichtiger als die respektvolle Verabschiedung von Damir Kreilach. Dit kann ja das Fußvolk machen, schließlich muss man Kontakte knüpfen und der Gast ist ja noch nicht so Union afin. Und außerdem werden ja die Steher von den Sitzern alimentiert, da sollte man Verständnis haben und dankbar sein. Wirklich überzeugende Argumente hier!

    Meinen Respekt dann an diejenigen Sitzern, welche trotz der einschlägigen Argumente D.K. in der Halbzeit mit verabschiedeten.


    Eisern Union!

    Jetzt dreht sich das wieder im Kreis. Meine Fresse. Auch geschätze 4000 Unioner warem im Stehplatzbereich bei Damirs Verabschiedung mit pissen, fressen oder Bier holen beschäftigt.

  • Weizenweger


    Gebe Dir zu großen Teilen recht. Und eine solche Einteilung, Klassifizierung von Menschen passt eh nie. Aber man sollte doch trotzdem sagen und darüber diskutieren können, dass man diese Bereiche eher stimmungsabträglich empfindet, ohne sich dem Vorwurf von Neid und Abwertung ausgesetzt zu sehen.

    Natürlich. Man darf alles. Ich glaube aber, es gibt viele, die das so empfinden und selbst eher selten mal die Gusche aufkriegen. Es sei den der Schiri ist ein offensichtlicher Blinder. Ich gehe aber mal davon aus, dass du nach dem Spiel immer heiser bist. Freundliches Eisern. Und nu erstmal Abendbrot.

    Also in den 80ern war ich definitiv regelmäßig heiser. Heute bin ich oft bei denen, welche den Support generell zu wenig spielbezogen finden. Es war auch in den 80ern nicht pausenlos ohrenbetäubender Lärm. Aber wenn, dann.... Entwicklungen wie im englischen Fußball sind mir ein absoluter Horror, s. bspw. Arsenal. Das ist doch ein absolutes Trauerspiel. Genauso sind mir VIP-Logen bei einem Verein wie Millwall bspw. unvorstellbar. Waren sie mir früher übrigens auch bei uns. Das ist halt momentan der Lauf der Dinge. Den Fußball näher bringt mir das allerdings nicht. Bei uns ist sicherlich durch die noch existierenden drei Stehplatzseiten viel Positives geblieben. Gar keine Frage.

  • Natürlich. Man darf alles. Ich glaube aber, es gibt viele, die das so empfinden und selbst eher selten mal die Gusche aufkriegen. Es sei den der Schiri ist ein offensichtlicher Blinder. Ich gehe aber mal davon aus, dass du nach dem Spiel immer heiser bist. Freundliches Eisern. Und nu erstmal Abendbrot.

    Also in den 80ern war ich definitiv regelmäßig heiser. Heute bin ich oft bei denen, welche den Support generell zu wenig spielbezogen finden. Es war auch in den 80ern nicht pausenlos ohrenbetäubender Lärm. Aber wenn, dann.... Entwicklungen wie im englischen Fußball sind mir ein absoluter Horror, s. bspw. Arsenal. Das ist doch ein absolutes Trauerspiel. Genauso sind mir VIP-Logen bei einem Verein wie Millwall bspw. unvorstellbar. Waren sie mir früher übrigens auch bei uns. Das ist halt momentan der Lauf der Dinge. Den Fußball näher bringt mir das allerdings nicht. Bei uns ist sicherlich durch die noch existierenden drei Stehplatzseiten viel Positives geblieben. Gar keine Frage.

    Mittelalt-Unioner , in den 80‘ern gab‘s ja auch Zwangsumtausch. Da konnte man schon mal ordentlich laut werden. Ist ja heute nicht mehr so. Da wird “Besuchern“ doch eher das Geld hinterher geworfen...;)


    Sorry, für o.T.

  • Also in den 80ern war ich definitiv regelmäßig heiser. Heute bin ich oft bei denen, welche den Support generell zu wenig spielbezogen finden. Es war auch in den 80ern nicht pausenlos ohrenbetäubender Lärm. Aber wenn, dann.... Entwicklungen wie im englischen Fußball sind mir ein absoluter Horror, s. bspw. Arsenal. Das ist doch ein absolutes Trauerspiel. Genauso sind mir VIP-Logen bei einem Verein wie Millwall bspw. unvorstellbar. Waren sie mir früher übrigens auch bei uns. Das ist halt momentan der Lauf der Dinge. Den Fußball näher bringt mir das allerdings nicht. Bei uns ist sicherlich durch die noch existierenden drei Stehplatzseiten viel Positives geblieben. Gar keine Frage.

    Mittelalt-Unioner , in den 80‘ern gab‘s ja auch Zwangsumtausch. Da konnte man schon mal ordentlich laut werden. Ist ja heute nicht mehr so. Da wird “Besuchern“ doch eher das Geld hinterher geworfen...;)


    Sorry, für o.T.

    Damals hättest du bestenfalls ´nen Mossi als Fahrschulauto gehabt, sorry "Off Topic..."

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Mein Großer war bei seinem ersten Spiel 4 Wochen alt und wurde stolz wie Bolle im Kinderwagen auf der GG oben beim Spiel hin und hergefahren, da war noch Platz gegen Merseburg vor 850 Zuschauern

    Und das trotz der Merseburger Ultras? Ganz schön mutig!8o:crazy

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

Reklame: