Netzathleten

Stimmung an der Alten Försterei?!

  • Interessant zu sehen wie wie Nicht-Insider die Stimmung an der AF erleben. Da jammern einige bei uns scheinbar doch auf hohem Niveau.


    https://www.youtube.com/watch?v=tOfxNofKE-A

    lustig :daumen:

    aber theoretisch ist er ja auch nur ein Eventie, der die teuren Sitzplatztickets zahlt (find ich aber OK)

    Verfassung von Berlin, Abschn. 1, Art. 5:

    Berlin führt Flagge, ... , die Flagge mit den Farben Weiß-Rot. :schal:

  • Interessant zu sehen wie wie Nicht-Insider die Stimmung an der AF erleben. Da jammern einige bei uns scheinbar doch auf hohem Niveau.


    https://www.youtube.com/watch?v=tOfxNofKE-A

    lustig :daumen:

    aber theoretisch ist er ja auch nur ein Eventie, der die teuren Sitzplatztickets zahlt (find ich aber OK)

    Ist er doch auch, hat er doch so beschrieben.

    E.U.Wassermann

  • War ja irgendwie klar, dass die richtig dicke Keule geschwungen wird, wenn man auf die schleichende Eventisierung hinweist (mehr war es nicht).

    Da ist man natürlich der kleinkarierte Neidhammel. :wurst:

    :thumbup:


    Eigentlich reicht ja schon Dein eingestelltes Foto der Hauptribüne zur Verabschiedung Damir's in der HZ. Das spricht ja nun für sich, auch ohne jeden Kommentar. Das eine normale Diskussion des "Warum" nicht möglich ist, auch das spricht für sich. Da greifen dann schnell die altbekannten Netzbeschmutzer-Strickmuster. Und somit ist man am Ende derjenige, der dafür sorgt, dass Zuschauer einen großen Bogen um die AF machen.:rofl::rofl::rofl:

    Was spricht denn da für sich ? Viele wußten nicht das es zur Halbzeitpause eine Verabschiedung gibt, sie sahen es dann erst auf den Monitoren und hörten CA. Glaubt hier einer im Ernst verdiente alte Union-Spieler und Alt -Sponsoren wären sonst nicht draussen geblieben ?

    E.U.Wassermann

  • Ich glaube Damir würde bei dieser Diskussion fragend den Kopf schütteln.

    Er war glücklich so verabschiedet zu werden. Er hat ganz genau gespürt wie sehr er gemocht wird. Von zig tausend Menschen, die wegen und mit ihm geweint haben. Wieviel und wer das genau war hat ihn ganz sicher nicht interessiert. Sowas erlebt man nicht oft, und das wird er in seinem Herzen überall mit hinnehmen. Uns alle, Union und alle Unioner. Nur das zählt.

  • Ich führe keine Diskussion über gute und schlechte Unioner. Oder an welcher Stelle habe ich von "schlechten" Unionern gesprochen. das grenzt ja schon an Wahnvorstellungen. Mir ist klar, was rosi mit dem eingestellten Foto aussagen wollte. Anderen scheint das nicht klar zu sein.

    Die Diskussion in die Richtung einer Wertung von "Unionern" zu schieben, das geht doch hier wohl eher von der Seite aus, die sich, warum auch immer, mal wieder persönlich angegriffen fühlt.


    wassermann


    "Was spricht denn da für sich ? Viele wußten nicht das es zur Halbzeitpause eine Verabschiedung gibt"


    Zum Beispiel das.;)

  • Interessant zu sehen wie wie Nicht-Insider die Stimmung an der AF erleben. Da jammern einige bei uns scheinbar doch auf hohem Niveau.


    https://www.youtube.com/watch?v=tOfxNofKE-A

    Auch dieser (begeisterte) junge Freund nennt uns „die Union“!!

    Sind wir echt mittlerweile im Rest der Republik „die Union“??

    Nö für manche sind wir auch der 1.FC Wundervoll aus dem Eisern Land. Danke Kurier.

  • Ich glaube Damir würde bei dieser Diskussion fragend den Kopf schütteln.

    Er war glücklich so verabschiedet zu werden.

    Bestimmt. nur hat das eine mit dem anderen herzlich wenig zu tun. Die Diskussion führt ja auch nicht Damir. Oder ist mir da etwas entgangen?

    Stimmt...DK führt diese Diskussion nicht. Aber seine Verabschiedung (bzw. Szenen daraus) wurde hier für eine "Eventisierung" exemplarisch herangezogen. Und das ist für mich auch ein wenig verwerflich...unter Damirs Namen wird hier ein Stellvertreterkrieg geführt...die Frage ist, warum?

  • Bestimmt. nur hat das eine mit dem anderen herzlich wenig zu tun. Die Diskussion führt ja auch nicht Damir. Oder ist mir da etwas entgangen?

    Stimmt...DK führt diese Diskussion nicht. Aber seine Verabschiedung (bzw. Szenen daraus) wurde hier für eine "Eventisierung" exemplarisch herangezogen. Und das ist für mich auch ein wenig verwerflich...unter Damirs Namen wird hier ein Stellvertreterkrieg geführt...die Frage ist, warum?

    Jetzt führen wir schon Krieg, wird ja immer besser.


    Übrigens - nicht die Verabschiedung von DK wurde von rosi herangezogen, sondern das Bild, dass die Haupttribüne während dieser Verabschiedung abgab. Aber das ist ja nun geklärt. Erstens wussten die Betreffenden ja gar nicht, das DK verabschiedet wird und zweitens hatten sie soviel Geld für das "Nicht-Event" ausgegeben, dass sie dafür natürlich die wenige Zeit, die jetzt nicht mit Sport gefüllt war, gut ausnutzen mussten am Buffet und den Getränkeständen - um die letzten Seiten mal in etwa zusammenzufassen. Daher jetzt bitte nicht mit meiner Meinung verwechseln.


    Die sieht eher so aus. Persönlich kann ich rosi seinem Ansatz, dass die Haupttribüne da nicht so das allerbeste Bild abgegeben hat, durchaus folgen. Eine schleichende Eventisierung als Grund dafür zu sehen, könnte eine Diskussionsgrundlage sein. Könnte wie gesagt. Andere verstehen nicht, worum es ihm geht. Auch ok.


    Nur eines ist das hier bestimmt nicht - ein Krieg. Nicht mal ein Stellvertreterkrieg. Diese Einstellung würde mir jedoch einiges hier verständlicher machen.

  • Um noch einen draufzugeben: Schon mal darüber nachgedacht, dass die Haupttribüne generell wie leergefegt aussieht, wenn dort 500 Leute (gerade aus den mittleren Blöcken) in der Halbzeitpause von ihren Plätzen verschwinden?


    Die 10%, die auf der Gegengeraden "mal kurz weg sind", fallen dagegen überhaupt nicht auf.


    Man kann aber auch aus jedem Ding ein mittelschweres Drama machen ...

  • Die 10%, die auf der Gegengeraden "mal kurz weg sind", fallen dagegen überhaupt nicht auf.

    Von denen stehen ca. 8% an den WC-Containern an und die ca. 2% am Bier- oder Bratwurststand. Erstere schaffen den Wiederanpfiff nur knapp, letztere schon eher.

    Würde mich mal interessieren , wie es in der Hinsicht auf der Haupttribüne aussieht?

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

  • Man könnte ja heute Abend, auf dem Fantreff, dem Präsi, den genialen Vorschlag machen, den gesamten Kapitalisten-Vip-Eventscheissbereich, ab sofort, dicht zu machen und die Räumlichkeiten einem gemeinnützigen Verein, kostenlos, zur Verfügung zu stellen!

    Als Ausgleich wird dann Kaffeekay reaktiviert, der dann wieder mit 2 Thermoskannen und Plastikbecher durch die Sitzplatzbereiche peest, Zucker und Sahne in den Hosentaschen. Ergänzt dann durch Wassermann und Kibitzer, die LIDL-Buletten feilbieten! Das wird die Stimmung bei den Bonzen so richtig hochpeppen!

    Müsste sich McBiker blos um die Parkkarten bei LIDL kümmern, damit da nix straffällig wird!:crazy

  • Zum Glück gibt es ja den Eventi den kann man zur Not immer die Schuld geben ,den Böller von der Waldseite fand ich viel schlimmer ,war aber bestimmt auch ein Eventi und dann noch diese ganzen Erfolgsfans die nach 3 Heimpleiten in folge wieder das Stadion vollgemacht haben ,einfach zum kotzen .^^:crazy

  • Übrigens - nicht die Verabschiedung von DK wurde von rosi herangezogen, sondern das Bild, dass die Haupttribüne während dieser Verabschiedung abgab. Aber das ist ja nun geklärt. Erstens wussten die Betreffenden ja gar nicht, das DK verabschiedet wird und zweitens hatten sie soviel Geld für das "Nicht-Event" ausgegeben, dass sie dafür natürlich die wenige Zeit, die jetzt nicht mit Sport gefüllt war, gut ausnutzen mussten am Buffet und den Getränkeständen - um die letzten Seiten mal in etwa zusammenzufassen. Daher jetzt bitte nicht mit meiner Meinung verwechseln.


    Auch wenn ich es jetzt nicht mit Deiner Meinung verwechsele, wer oder was entscheidet denn bitte, wie die Leute sich zu verhalten haben.

    Wenn sie Damir nicht verabschieden wollen, dann ist es ihre Sache.

    Wenn sie nicht auf sentimentale Augenblicke stehen, dann ist es ihre Sache.

    Wenn sie lieber ein Gespräch führen wollen, was gewinnbringend für ihre Firma sein könnte, dann ist es ihre Sache.

    Wenn sie die Geschehnisse lieber im Warmen bei ner Curry verfolgen wollen, dann ist es ihre Sache.


    Wo sind wir, dass andere entscheiden wie ich mich zu verhalten habe?

  • Scheint ja echt noch keiner hier das Gefühl aufs Klo zu müssen,

    weiß ja nicht wie lang die Kloschlange inner Hauptribüne sind,

    hab ja hier ja schon gelesen, dass aufs Klo gehn und Essen holen ja nicht wärend des Spiel zu erledigen sind,

    wann is denn nu was richtig :/

Reklame: