Netzathleten

Der Fussball....noch (weit) unterhalb der Regionalliga.....

  • passend zu meinem ersten live erlebten spiel meiner ersten lieblingsmannschaft heute nach über 30 jahren dieser beitrag im mdr:


    Unvergessene Vereine: BSG Lok Stendal
    https://www.mdr.de/sport/fussb…c715902e_zs-b7e1249f.html


    übrigends hat unser pokalheld werner schwenzfeier von 1970 an 4 jahre lok stendal trainiert - und war in der zeit auch (mein) sportlehrer!

    "Ich habe ihn liquidiert. Wenn er etwas will, soll er sich vorher seinen Ausweis umhängen, damit ihn seine Mutter nicht nur an der Blutgruppe erkennt."

    Toni Polster über Jörg Neun

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von cartman55 ()

  • aller juten dinge sind eben drei! 8o


    https://www.fupa.net/spielberi…-lok-stendal-6412566.html


    Groß war die Freude bei Mannschaft, Betreuern und den zahlreichen Fans (43 Stendal Fans bei offiziell 80 Zuschauern).
    Wer glaubte Stendal würde versuchen das Spiel jetzt über die Zeit zubringen täuschte sich. Stendal machte weiter Druck und wollte die Entscheidung.
    Ein missglückter Abwehrbersuch landete aus ca 18 Metern vor den Füßen von Martin Krüger, der in der 87. Minute den Sack zu machte.
    Eine tolle kämpferische Leistung der Eisenbahner aus Stendal. Damit verlässt die „Lok“ das Abstiegsgleis/Abstiegszone und ist bis zum nächsten Spieltag auf Rang 12. Gratulation zu diesem immer verdienten Sieg. Die mitgereisten Stendaler Fans (Klaus Büchse aus Erfurt und Carsten Lee aus München hatten die weiteste Anreise) feierten kräftig mit Ihrer Mannschaft nach Abfiff und freuen sich schon auf das nächste Spiel im Hölzchen am 31.03. gegen Torgelow. Und es schallte noch lange in den Charlottenburger Himmel „einmal Stendal, immer Stendal“


    "Ich habe ihn liquidiert. Wenn er etwas will, soll er sich vorher seinen Ausweis umhängen, damit ihn seine Mutter nicht nur an der Blutgruppe erkennt."

    Toni Polster über Jörg Neun

  • ein ziemlicher vollpfosten, dieser stiernackige, eher türsteherähnliche (nun ex)torwart von askania bernburg. dass er, ja jahrelang in der jugend von lok spielend, wohl auch der fanszene von lok nahesteht..... geschenkt.

    aber, dass er nach dem gestrigen punktspiel bei chemie leipzig, so unglaublich viel matsch in der birne hat, seine antiphatie gegenüber chemie und deren eher linken einstellung auf eine solche art und weise zur schau zu stellen .....oh man. selbst wenn er dieses foto nicht selber erstellt hat, es auf instagram zu teilen, ist wohl eher kein zufall gewesen. seinen job in bernburg zumindest ist er nun los. typen gibt's.... :thumbdown::dash