Netzathleten

Sascha Lewandowski

  • Man sollte in diesen Stunden innehalten, und nicht einer offiziellen Todesursache vorgreifen.
    Sicher ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein Mensch in seiner Situation keinen Ausweg mehr sieht.
    Jedoch kann es auch sein, dass sein Herz nicht mehr die Kraft hatte.


    Was bleibt ist Tauer, Mitgefühl, Nachdenklichkeit.

  • Unfassbar, ist ooch mein erster Jedanke. Hatte wie viele die wage Hoffnung ihn noch mal in Funtion in unserer schönsten Nebensache der Welt zu sehen.
    Aber das es so endet, einfach nicht zu begreifen. Das tut weh, ooch wenn wir nur Fans seines Arbeitgebers sind.
    Er hat einfach einen so tollen Eindruck hinterlassen, das hätte so jut jepasst.


    Diese Krankheit ist einfach nicht zu unterschätzen, weil sie so "unsichtbar" ist. :S

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • fassungslos, geschockt, traurig und sehr nachdenklich


    mein aufrichtiges mitgefühl an familie, freunde und alle die ihm nahe standen.

    Doch ich meine, solange wir leben, sollten wir mit allem, was in unserer Macht steht, versuchen, aus unserem Leben eine Reise voller Wunder zu machen und jeden Augenblick zu genießen.




    Sergio Bambaren

  • Was für eine furchtbare Nachricht... Ja, unfassbar, Trauer. Auch ich bin geschockt. Es ist schwer, Worte zu finden.


    Wieviele Einschläge denn denn noch in diesem Seuchenjahr? Unsere Welt scheint aus den Fugen geraten und die "Besten" gehen schon, weil sie es nicht mehr aushalten. Mein tiefes Mitgefühl seinen Angehörigen und Freunden.


    :rip Mach's jut.

  • Reklame:
  • "Sascha Lewandowski wird Trainer beim 1.FC Union." Was haben Du selbst und letztendlich wir alle für positive Hoffnungen mit dieser Nachricht verbunden. Und wie sehr waren wir davon überzeugt, dass wir perfekt zueinander passen und eine tolle Zeit miteinander haben werden. Voller Engagement, voller Leidenschaft, voller Zielstrebigkeit, voller Wärme und Zuneigung für die Menschen, die Dich umgaben.
    So haben wir Dich kennengelernt. Und genau deshalb haben wir Dich quasi sofort als einen wichtigen Teil unserer Familie empfunden.


    Nun bleiben nur Gedanken und Erinnerungen. Schwere Gedanken, unglaublich schwere Gedanken. Aber auch unglaublich schöne Erinnerungen. In meinen Träumen wirst Du mit uns den Weg weitergehen, der für uns alle ausgesprochenes oder unausgesprochenes Ziel war (ist). In meinen Träumen wirst Du mit uns Deine sportlichen Ziele erreichen und wir werden zusammen Triumphe feiern. Und danach werden wir in Ruhe beieinander sitzen und sagen - schön war die Zeit. In meinen Träumen wird es so sein.


    In unfassbarer Traurigkeit, mein tiefstes Mitleid allen Angehörigen und Freunden von Sascha Lewandowski.


    Mach et jut Sascha, Du feine Seele. Eisern. :rip

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



  • Diese Krankheit ist einfach nicht zu unterschätzen, weil sie so "unsichtbar" ist.


    Sie ist eben nicht unsichtbar, man muss nur hinsehen. Kümmert euch umeinander. Seid Achtsam. Habt Mut, fragt wie es dem anderen geht.
    Und habt auch Mut eure eignen Grenzen zu respektieren, dann nehmt euch zurück und fragt nach Hilfe.
    Menschen sind keine Maschinen, sie haben emotionale, psychische und körperliche Grenzen, auch Fußballer und Fußballtrainer ...

    Manche Leute sind so sehr mit flammenden Reden über Tradition beschäftigt, dass sie gar nicht merken wenn die Glut in ihrem Handeln zu kalter, grauer Asche wird. Honeypie

  • Eine schockierende und aufwühlende Nachricht! Traurigkeit, Fassungslosigkeit und Hilflosigkeit aber auch tiefe Dankbarkeit und Zusammengehörigkeit sind die Gefühle, welche sich mit dieser schlimmen Nachricht schlagartig einstellen.
    Herzliches Beileid an alle Angehörigen und Freunde. Er wird Imme einer von uns bleiben!
    EU Sascha Lewandowski Fußballgott

  • Was für eine schockierende Nachricht. Allen Angehörigen und Menschen die ihm nahestanden wünsche ich viel Kraft.

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär, so irrt sich der." (W.Busch)

  • Reklame: