Netzathleten
  • falls/wenn hofschneider, der sich ja dann mit einem trainerschein sicher auch für andere vereine interessant machen könnte, zurückkommen wird, rückt böni dann vielleicht wieder zur jugend "hinab".


    Das ist mir noch zu viel Spekulatius, warten wir erst einmal die Zeit ab.


    Willkommen, Jens Keller!
    Somit dürfte auch den Dickichtbewohnern klar sein, wohin die Reise geht!

    Auf meinem Grabstein soll stehen :
    "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!

  • Reklame:
  • Oooohhh, unsere Brötchen werden immer grösser! Keine Billiglösung, sondern mit echter Perspektive auf Angriff.
    Recht zeitnah, so das die umworbenen Spieler um L,W,K auch wissen, wessen Vertrauen sie nächstes Jahr erhalten, um sich weiterzuentwickeln.
    Nebenbei war JK der einzige Trainer, der mir in dieser Gelddruckmaschine 1 BL regelmäßig Woche für Woche leid tat. Selbst nach nem Sieg der Knappen stand er zur Disposition.

  • Vor allem könnte ich mir vorstellen, dass dieser Name möglicherweise einige Prozente Überzeugung bringt bei Gesprächen zur Kaderplanung.


    sehe ich auch so. in der 1. liga hat bislang eigentlich nur hannover planungssicherheit und in der 2. nur ein kleines mittelfeld - inklusive nun auch uns (sportlich + trainer). so gesehen kommt die entscheidung jetzt rechtzeitig.


    EISERN


    glückwunsch an gerd grindler, hawaii, moskito & ich76, die mit als erste ein gutes Fingerspitzengefühl hatten

    pyrotechnik ist kein verbrechen,
    aber man kann seine zeit sicherlich mit intelligenteren dingen verbringen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ruepel ()

  • Das ist mir noch zu viel Spekulatius, warten wir erst einmal die Zeit ab.


    Willkommen, Jens Keller!
    Somit dürfte auch den Dickichtbewohnern klar sein, wohin die Reise geht!


    logisch ist es das. ist ja auch nur ein gedanke mit spekulatiusgeschmack. :-)



    die fast wichtigste frage, die sich mit jens keller als neuem trainer nun doch eigentlich stellt, ist doch: ist nun jedes heimspiel dank/durch die schwäbische hipster-/hopperkolonne aus dem prenzlauer berg ausverkauft? :D

  • Herzlichen Willkommen Jens Keller freue mich über die Entscheidung.
    Das zweite mal hintereinander solch eine Hausnummer wo wir bestimmt nicht die einzigen Interessenten waren. Hut ab TfK.
    Bin sehr gespannt auf die weitere Kaderplanung , herzliches Beileid allen AZ und AM Jüngeren, nehmt es euch nicht so sehr zu Herzen.

  • Ja, das finde ich auch. Wir haben inzwischen eine Akzeptanz in der Bundeliga erreicht, die solche Verpflichtungen möglich machen. Dazu kann man allen Vernatwortlichen nur gratulieren.

    26. April 1967. Union gewinnt gegen Ihr wisst schon wen 3:0. Mein erstes Spiel in der Alten Försterei. Als Zuschauer natürlich.

  • Desch isch ein Knaller. Guter Mann. Was der auf Schalke aushalten musste, hat gestählt. Und der Umstieg vom egozentrischen Fleischbaron zum menschlichen Zementfürst, von der WAZ zu Matze Koch wird ihm auch gut tun. Hier geht es ruhiger und geordneter zu. Glückwunsch, Helmut Schulte zu dieser Verpflichtung. Aufstieg zeitnah in Sicht. Eisern.

  • mein 1. Gedanke von Anfang an!
    Klasse TFK!


    Viel Glück wünsch ich dir bei UNS, Jens!




    EISERN  :thumbsup:

    :schal: 

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Ich gebe zu einen Torsten Lieberknecht hier lieber zu sehen
    bin aber begeistert das sich ein Trainer dieser Vita wie Jens Keller für uns entschieden hat.


    Respekt dafür.


    Ob er auch wirklich zu uns passt werden die Ergebnisse zeigen,
    da bin ich eher skeptisch, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.


    In diesem Sinne: Herzlich Willkommen Herr Keller und viel Erfolg!


    Wie ist man denn auf den dänischen Co gekommen?

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Kritisch sehen sollte man die Verpflichtung von Jens Keller schon... Irgendwie erweckt es jetzt nicht das gleiche "wow"-Gefühl wie bei Sascha Lewandowski, das sage ich ganz ehrlich...


    Also als Vita im Buch zu haben, dass er sich mehr als 40 Tage bei Schalke halten konnte, beeindruckt mich jetzt nicht so...


    Gut, ich hätte mir etwas anderes gewünscht, kann aber mit der Entscheidung leben und erhoffe mir einen positiven Einfluss...