Netzathleten
  • Das ist ein Pfund! Jens Keller bei uns, sehr gut :thumbup: Seit seiner Zeit auf Schalke ein Mann, vor dessen Arbeit ich großen Respekt habe. Herzlich willkommen hier bei uns und viel Erfolg :schal:


    Habe gerade richtig gute Laune, fast noch mehr als nach der Verpflichtung von Sascha :) Mal sehen, wie lange sie nach Beginn der neuen Saison anhält... ;)

    Ich teile deine Gier nicht. Die einzige Karte, die ich benötige, ist das Pik-As. Das Pik-As!

  • Reklame:
  • Also als Vita im Buch zu haben, dass er sich mehr als 40 Tage bei Schalke halten konnte, beeindruckt mich jetzt nicht so...


    dann rechne nochmal nach:
    FC Schalke 04 12/13 (16.12.2012) 14/15 (07.10.2014); Spiele:76; Punkte im Schnitt pro Spiel:1,63



    tante edith: hach, ich glaube, du hast das wohl anders gemeint.... ;-)

  • Damit ist die Richtung klar, kein Verstecken. Die Führung will oben angreifen! Willkommen Jens Keller!


    DAS lasse ich mir nicht mehr einreden! Wenn Wood abmarschiert und dazu evtl. noch einer a la Kreilach, Busk oder Leistner zu den "Abgangskandidaten" zählt, ist das für mich ein deutliches Zeichen. Deutlicher als jedes Wort. Schon klar, wir wollen dann "einem jungen Spieler die Zukunft nicht verbauen und er (der entsprechende Spieler) gehört einfach in die erste Liga (oder nach England oder was weiß ich) und wir sind leider auf Transfererlöse angewiesen" usw. All dasw werden wir dann lesen - für mich heißt das aber übersetzt: Oben angreifen? Auf lange Sicht verschoben. Egal was uns dann zu Beginn der Saison erzählt wird.


    Achso, herzlich willkommen Trainer!

  • Keller? Hoffentlich ist der Name nicht bald Programm ... :crazy


    Die letzten Leistungsdaten beim S04 sprechen nicht gerade für ihn. Wir werden sehen.

    "Dann wird man dort hilli und halla singen hören. Diese Sekte hat dem Land gerade noch gefehlt." August 1775, Schreiben Friedrich II. an Voltaire über Pläne moslemische Familien in Westpreußen anzusiedeln

  • Eine Verpflichtung, auf die ich nicht zu hoffen wagte.


    Was habe ich damals die Schalker hier vor Ort ausgelacht, als die den Kopf von Keller forderten und sich wie die Schneekönige freuten, als di Matteo kam. Keller, das haben die jetzt auch gelernt, war in den letzten 10 Jahren der mit Abstand beste Trainer, den Schalke hatte. Dass wir den jetzt verpflichten konnten, freut mich ungemein.


    Nebenbei: Ich habe bisher immer fest daran geglaubt, dass Bobby noch ein Jahr bei uns bleiben wird. Seit der Auissage im Sportplatz gestern Abend bin ich davon überzeugt, dass er zur neuen Saison nicht mehr da sein wird! Schade, schade, schade. Dann endlich her mit dem Mölders.

    " Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht" (Tante Käthe)

  • nebenbei: mölders hat am freitag allein in der 1. halbzeit vier chancen verdaddelt...


    TeeCee : ob spieler gehen hängt mitunter auch von ausstiegsklauseln oder unanständig hohen geboten (england) ab, die kaum abzuledern sind - entscheidend für ein aufstiegsziel ist nicht, ob man sowas um jeden preis verhindern will, sondern ob man im falle eines falles sofort eine alternative aus dem hut zaubern kann.


    EISERN

    pyrotechnik ist kein verbrechen,
    aber man kann seine zeit sicherlich mit intelligenteren dingen verbringen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ruepel ()

  • Da meine Frau Schalkerin ist, weiß ich, was Keller dort ertragen musste. Er war es, der die jungen und guten Spieler in die Bundesliga einführte. Das Schalke damals nicht den besten Fußball spielte, lag m.E. an der Mannschaft, die nicht viel mehr her gab und lieber maulte(Boateng). Unter Matteo wurde ja es noch deutlich gruseliger und Breitenreiter bekleckert sich nicht mit Ruhm.


    Ich halte die Wahl für eine gute Lösung. Keller ist kein großer Philosoph und auch kein Quatscher wie Lewandowski, aber seine Art könnte helfen, Ruhe im Verein auszustrahlen. Er ist nicht der große Konzepttrainer, aber er versteht sein Handwerk und kann auf ein solides Wissen aufbauen.

  • Keller? Hoffentlich ist der Name nicht bald Programm ... :crazy


    Die letzten Leistungsdaten beim S04 sprechen nicht gerade für ihn. Wir werden sehen.


    Transfermarkt.de sagt
    57 Spiele bei S04,
    30 Siege (rechnerisch jedes Heimspiel),
    16 Niederlagen (jedes dritte Spiel).


    Es gibt Trainer die schlechter sind und in LIga 1 arbeiten.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • nebenbei: mölders hat am freitag allein in der 1. halbzeit vier chancen verdaddelt...


    EISERN


    dit "einnetzen" würde er bei UNS wieder lernen...



    EISERN  :opi:

    :schal: 

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Erst einmal Herzlich Willkommen beim geilsten Verein der Welt, Jens Keller! Und optimalen Erfolg!


    Allerdings kann ich es mir nicht erklären, aber irgendwie bin ich nicht so euphorisch wie die meisten hier ?( . Vielleicht auch, weil ich eher mit anderen Namen gerechnet hatte.


    Bei der Verkündung von Sascha L war ich total begeistert, vielleicht bin ich vorsichtiger geworden....


    Jedenfalls kommt er mir nach seinem Schalker "Stahlbad" um Längen streßresitenter vor als SL. Bin sehr gespannt darauf, was er bei uns bewegen kann. Die Kontakte zur Schalker Jugend können dabei sicher nicht schaden. Auch wird es nun sehr spannend werden, wen sein Zukunft bei uns eventuell doch zum Bleiben bewegen könnte :thumbsup:


  • Auch ich bin nicht ganz so euphorisch wie die meisten anderen hier, wünsche ihn aber dennoch herzlich willkommen
    und denke, der Verein hat (trotz meiner mangelnden Euphorie) ein Zeichen gesetzt, welche Richtung es in Zukunft
    gehen soll. Die Strukturen wirken zunehmend professioneller und das Bleiben sowie der Zugang von evtl. entscheidenen
    Spielerpositionen rücken immer mehr in Realitätsnähe.
    Ein gut arbeitender Vorstand gepaart mit großartiger Fanunterstützung, was möchte ein Fußballer mehr?

  • Nach Lewandowski ist Keller bei Union die nächste große Trainerverpflichtung, die aufhorchen lässt und die Vorfreude auf die neue Saison steigern wird.
    Für mich ist das eine Entscheidung, die für beide Seiten durchaus Sinn macht und Union wirklich mittelfristig auf den Weg in die Bundesliga bringen könnte.


    Keller kann hier mit vielen vielversprechenden Spielern arbeiten, eigene Talente fördern und nach seinen Vorstellungen eine Mannschaft formen. Ich bin gespannt darauf, diese Entwicklung ab dem Sommer zu verfolgen.

  • Gestern war Keller noch bei Sky90 zu Gast und sagte


    "... zur Frage, wann er wieder als Trainer einsteigt: "Bei mir wird in den nächsten Tagen eine Entscheidung fallen, ob ich im Sommer wieder auf der Trainerbank sitze."

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Wenn uns im Sommer Leistungsträger verlassen, liegt es jedenfalls nicht am Trainer und auch nicht an den Zielen von Union. Eigentlich müssten jetzt alle bleiben. Wenn da nicht noch das liebe Geld wäre. Da haben uns selbstredend noch etliche Vereine einiges voraus.

    26. April 1967. Union gewinnt gegen Ihr wisst schon wen 3:0. Mein erstes Spiel in der Alten Försterei. Als Zuschauer natürlich.

  • Meine Nummer 1 der Trainer, die ich niemals bei Union sehen wollte. Passt menschlich genauso zu uns wie ND....arrogant und unsympatisch. "Erfolg um jeden Preis" scheint das neue Motto zu sein.

    "Union immer im Herzen getragen, schaust du nun herab auf den heiligen Rasen. Ruhe in Frieden Forchi" ;(