Netzathleten
  • Reklame:
  • Willkommen in Köpenick. Toll das Sie sich für uns entschieden haben. Ich wünsche Ihnen Glück, Erfolg, das goldene Händchen und persönliche Zufriedenheit mit dieser Entscheidung. Nicht viele haben in ihrer Vita zu stehen einmal einen der geilsten Vereine trainiert zu haben.
    Aber vorher noch eins: Bleiben Sie gesund!
    Eiserne Grüße

  • Ich bin leider etwas Zwiegespalten, ob dieser Verpflichtung!
    Hatte auf TL gehofft!
    Aber wir Unioner sind ja arg geduldig und höflich!
    Überrasche uns mit Deinen Entscheidungen, Deiner Spielweise und den Neuverpflichtungen! Die Zeit wird es zeigen!
    Fussball ist eben die Kardinalsfrage "Führst Du uns in den Fussballhimmel, bist Du der Größte, schickst Du uns in die Hölle, .....schweigt nun!
    Also auf gehts und mich persönlich überzeuge bitte auch menschlich!


    Willkommen Trainer :)

  • TeeCee Ob Wood,Kreilach und co. nun gehen oder bleiben, hängt ja nun nicht vom Trainer ab. Wenn Angebote da sind und die Spieler weg wollen dann kann weder Keller noch ein anderer befehlen: Nö, ihr bleibt!


    klar, kann der verein dies. vertragsrecht eben. aber es würde wohl eher weniger sinn in solcher konstellation machen.


    Hm mir erschließt sich die allgemeine Euphorie nicht so richtig...
    Trotzdem alles Gute und viel Erfolg für den Coach.


    bist ja nur sauer, dass nicht unser traumduo schädlich&daum....... ;-)





  • TL ... wird mit DINOSAURIERN in verbindung gebracht...
    das wär auch mir zu abenteuerlich.

  • Wat bin ick froh, daß es nicht einer aus der Kategorie Lieberknecht macht. Da ist Sie meine favorisierte große Lösung. Der Weg ist klar.Und ich bin mir ziemlich sicher, daß man dem Keller im Sommer nicht die Leistungsträger wegnimmt.
    Welcome Herr Keller!


    Ich muss zugeben, bin sogar noch zufriedener als bei Lewandowski.

  • klar, kann der verein dies. vertragsrecht eben. aber es würde wohl eher weniger sinn in solcher konstellation machen.



    bist ja nur sauer, dass nicht unser traumduo schädlich&daum....... ;-)


    Naja das wäre die Lösung gewesen wenn man wirklich oben angreifen wollte :thumbsup: 
    Aber davon abgesehen hab ich ein leichtes Bauchgrummeln...Bis Dato nicht wirklich ein Sympathieträger. Hab da einige mehr oder weniger hilflose Auftritte bei Sky im Kopf. Wenn ich eines aus der Vergangenheit aber mitnehme...Sympathie ist ein Luxus auf den es nicht ankommt und oft ist nicht alles so wie es nach Außen hin scheint...in diesem Sinne hoffen wir das Beste!

  • na das ist doch mal ne hausnummer und ne ansage 8o


    herzlich willkommen jens keller bein tollsten verein und im schönsten stadion ^^


    auf das du genauso viel freude mit und bei union hast wie wir :D


    nimm dir bitte auch die zeit um uns näher kennen zu lernen, komm z.b. zum drachenbootrennen oder (ich weiß ist noch lange zeit bis dahin) zum weihnachtssingen, wir beißen auch nicht :D , wollen nur spielen ;)

    Doch ich meine, solange wir leben, sollten wir mit allem, was in unserer Macht steht, versuchen, aus unserem Leben eine Reise voller Wunder zu machen und jeden Augenblick zu genießen.




    Sergio Bambaren

  • Da hat Feelein Recht. Das wird neben der sportlichen Komponente aus meiner Sicht die zweitwichtigste sein. Versuche unseren Verein zu verstehen, das ist wichtig für "Arbeitnehmer", zu wissen, wie ihr Arbeitgeber tickt. Du bekommst von uns Vertrauen, nimm dir Zeit, den Verein und uns kennenzulernen, dann wird dir auch manch "Fehltritt" verziehen. Dein Vorvorgänger hat dies versäumt und ist nicht zuletzt deshalb gescheitert. Dein Vorgänger war auf einem guten Weg, Du kannst diesen fortsetzen. Komm zu uns Fans, komm an die Basis, lass Nähe zu und es wird dir die Arbeit etwas erleichtern. Neben der sportlichen Weiterentwicklung (beidseitig) bekommst du "kostenlos" Lebensschule/Fußballenthusiasmus als Wegzehrung!

  • Ich hätte mir ehrlich gesagt lieber einen Trainer gewünscht, der sich in der zweiten Liga gut auskennt. Nun wollen wir ihm die Chance geben, erfolgreich bei uns zu arbeiten und ihn mit aller Kraft unterstützen. :schal: Ich hoffe, dass es mit seiner Hilfe gelingt, Abwanderungskandidaten zum Bleiben zu bewegen.
    Kurzum: Viel Erfolg, Glück und Durchhaltevermögen beim 1.FC Union Berlin, Jens Keller!

    "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." (Lemmy)

  • Hm mir erschließt sich die allgemeine Euphorie nicht so richtig...
    Trotzdem alles Gute und viel Erfolg für den Coach.


    Ich finde es eigentlich gar nicht so euphorisch. Bei der Verpflichtung von Lewandowski war hier die Hölle los. :) 
    Man freut sich, das man zeitnah einen neuen Trainer verpflichten konnte. Das es J. Keller wurde, freut auch mich,
    aber keineswegs euphorisch. Auch er fängt wie alle anderen Trainer bei NULL an.


    Auch von mir ein Herzlich Willkommen. EISERN.

  • Ich hätte mir ehrlich gesagt lieber einen Trainer gewünscht, der sich in der zweiten Liga gut auskennt. Nun wollen wir ihm die Chance geben, erfolgreich bei uns zu arbeiten und ihn mit aller Kraft unterstützen. :schal: Ich hoffe, dass es mit seiner Hilfe gelingt, Abwanderungskandidaten zum Bleiben zu bewegen.
    Kurzum: Viel Erfolg, Glück und Durchhaltevermögen beim 1.FC Union Berlin, Jens Keller!


    Wir hatten noch nie einen Trainer, der sich in der Zweiten Liga gut auskannte, wenn Du damit meinst, dass der Trainer vor seinem Amtsantritt bei uns schon mal als Cheftrainer in der Zweiten Liga gearbeitet hatte: weder Wassilev noch Tischanski noch Votava noch Ristic, Neuhaus, Düwel und Lewandowski auch nicht. Hofschneider war wenigstens langjähriger Co.


    Wer wäre denn da auch in Frage gekommen? Und wer von denen wollte auch? Lieberknecht will lieber nach Bremen, Oral zum KSC, Kauczinski? Götz?