Netzathleten

Daniel Mesenhöler

  • Was genau er sich vorm 4:3 für Lautern gedacht hat bzw. ob er überhaupt irgendwas gedacht hat, oder einfach einen völligen brain fart hatte, würde mich aber dennoch mal interessieren. Beim ersten Gegentor (wenn letztlich auch so oder so unhaltbar) und wohl auch beim 2. Gegentor eher unglücklich, war das letzte Gegentor unverzeihlich.

    Ich hoffe mal stark, dass eine derart desolate Leistung wie heute eine äußerst seltene Ausnahme bleiben wird. Würde es hassen, wenn ich mich in meiner vorherigen Einschätzung u.U. doch kapital geirrt haben sollte... :P

  • Na Hauptsache, alle hier schreibenden haben nie! einen Brain Fart! , sind erfolgreich in einem der 10 erfolgreichsten DAX-Unternehmen im Vorstand, und machen auch sonst keine Fehler. Weder im privaten noch im professionellen Umfeld...:/

  • 4 Tore gegen den Tabellenletzten sind einfach zu viel. Davon 2 Tore verschuldet. Mal gucken wer dann gegen Aue ran darf.

    Welche zwei verschuldet? Das letzte geht klar auf seine Kappe keine Frage. Aber die andern? Tor Nummer 1 kam aus dem nichts ein Glücksschuss den hält kein Torwart. Heut zu Tage steht auch kein Torwart mehr nur auf der Torlinie, Bei Tor zwei könnte er vielleicht was machen wenn er rauskommt. Aber die Flanke hätte so gar nicht kommen dürfen. Fehler also Abwehr. Den Elfer hätte er locker halten können wenn er stehen bleibt. Aber das bleibt auch kaum ein Torwart. Also ich zähle ein Tor geht voll auf seine Kappe.

  • Beim ersten Tor steht er zu weit vorm Tor. Klar kann passieren, war aber sein Fehler. Den Elfmeter meine ich nicht. Das ist immer auch Glück.

    Ok beim ersten Tor kann man sich streiten. Die Zeiten das die Torhüter nur auf der linie kleben sind lange vorbei. Man will Torhüter die mitspielen die auch mal mehr draussen stehen. Dann kann so ein Glückschuss auch mal einschlagen. Ärgerlich total. Aber für mich kein Fehler von Messi.

  • Beim ersten Tor steht er zu weit vorm Tor. Klar kann passieren, war aber sein Fehler. Den Elfmeter meine ich nicht. Das ist immer auch Glück.

    Ok beim ersten Tor kann man sich streiten. Die Zeiten das die Torhüter nur auf der linie kleben sind lange vorbei. Man will Torhüter die mitspielen die auch mal mehr draussen stehen. Dann kann so ein Glückschuss auch mal einschlagen. Ärgerlich total. Aber für mich kein Fehler von Messi.

    Mitspielen hieße für mich:

    Spieleröffnung erfolgreich an den eigenen Mitspieler und dies mit Blick für eine zu meist schnelle Entscheidung...

    Variationen zum richtigen Zeitpunkt:

    Abwurf, scheidet da bei ihm (noch) aus,...


    Und prinzipiell:


    Der Torwart sollte stets der lauteste Akteur sein beim Formieren der Abwehr, lernt er noch...

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Beim ersten Tor steht er zu weit vorm Tor. Klar kann passieren, war aber sein Fehler. Den Elfmeter meine ich nicht. Das ist immer auch Glück.

    Mal ehrlich, der Ball war vielleicht nicht unhaltbar aber für mich verdammt nah dran!

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär, so irrt sich der." (W.Busch)

  • Beim ersten Tor steht er zu weit vorm Tor. Klar kann passieren, war aber sein Fehler. Den Elfmeter meine ich nicht. Das ist immer auch Glück.

    Du hast schon verstanden, dass der Schuss reingeht, egal wo er steht?

    Klar stand er falsch, aber das Gegentor fiel nicht, weil er falsch stand.

  • Sicher war das ein schwarzer Tag für ihn. Das 1:0 ein Sonntagsschuss, verzeihlich. Das 2:1 schon nicht mehr. Da muss er im 5-Meter-Raum "abräumen", das ist sein Revier. Und beim 4:3 .... nur Kopfschütteln. So ist das beim Torhüter. Seine zwei, drei Fehler sind meist tödlich. Feldspieler machen zehn und nur einer trifft u. U. mitten ins Mark.


    Er wird lernen daraus. Wie auch Jakob.

Reklame: