Netzathleten

Weltstadt Berlin ! Was geht ab Keule ?

  • Dafür kommen jetzt Russen, sorry Ukrainer, mit rumänischen EU Pass

    die Chinesen nicht zu vergessen, die mit Handkoffern kommen , unsere angeschlagene Wirtschaft und Kultur billigst zu vereinnahmen.....

    irgendwann wären sie soundso Nummer 1 in der Weltwirtschaft, hatten wahrscheinlich keine Lust noch 30 Jahre zu warten

  • berlin ist sicherer geworden und ausländer sind natürlich nicht krimineller als deutsche! :opi:


    https://www.morgenpost.de/berl…ei-sicherer-geworden.html

    „Berlin ist wieder ein Stück sicherer geworden“, sagte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Mittwoch bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2018.

    Knapp 44 Prozent waren Ausländer ohne deutsche Staatsangehörigkeit.


    dann können das hier, bezogen auf ein jahr später nur fake news sein:


    https://www.rbb24.de/panorama/…itaet-unterstuetzung.html

    Die schweren Sexualstraftaten nahmen laut polizeilicher Kriminalstatistik um 18,5 Prozent zu - das allein sind 142 Menschen, die für ihr Leben geschädigt sein können.

    Im letzten Jahr sind laut Opferbeauftragtem die "Rohheitsdelikte" an Opfern von Straftaten auf dem höchsten Stand seit 2010. Die Inanspruchnahme der Gewaltschutzambulanz an der Charité ist, so Weber, entsprechend stark angestiegen: von 1.381 Opfern im Jahr 2018 auf 1.540 Opfer im Jahr darauf, die die Untersuchungsstelle aufsuchten. Zur Gründung vor knapp sechs Jahren kamen nur 307 Opfer in die Gewaltschutzambulanz.

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Plato (427 - 347 v. Chr.)


  • Bei mir werden im Kiez, an zahlreichen Strassenecken die Bordsteine abgeflacht, gut für Rollis und Radler. :daumen:

    Nur Behinderte gibt es sit 30 Jahren, mindestens. ;)



    Müssen Haushaltsgelder noch schnell rausgehauen werden?

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Ist der Geisel bescheuert oder was??

    Wenn eine junge Frau nachts durch die lustigen Berliner Hotspots (Alex, Leopoldplatz, Görli.) laufen muss, ist es ihr scheißegal, ob die die Kriminalitätsstatistik senkende Quote von Ladendiebstähle abgenommen hat und ob Geisel Berlin sicherer findet!

    Soweit ich weiß, sind die sog. Roheitsdelikte gestiegen (schwere Körperverletzung, Vergewaltigung,...) - und das verhindert wahrscheinlich ihren mitternächtlichen Besuch der Weltzeituhr, weil sie sich absolut unsicher fühlt!

    Die Zuordnung der Staatsbürgerschaft zu den Straftaten ist ja auch ein Witz: viele Angehörige arabischer Clans haben die deutsche Staatsbürgerschaft (wer auch immer auf die Idee kam, die ihnen zu verleihen:thumbup:). Das heißt, die zahlreichen Straftaten fallen unter die Kategorie Straftaten Deutscher!

    Und was heißt Ausländer? Sind das dann kriminelle Dänen, Schweden, Vietnamesen, Japaner, Chinesen??

    Oder eher die Jungs, die ihren arabischen und türkischen Migrationshintergrund sehr gerne in den Vordergrund stellen!!

    Ist wahrscheinlich wieder rassistisch, wenn man solche Überlegungen anstellt...

  • wird zeit, daß der berliner senat eine dringlichkeitssitzung einberuft um zürich als neue partnerstadt (im geiste) auszurufen! :opi:


    https://www.nzz.ch/zuerich/sie…d&mktcval=165_2020--11-26

    Eigentum gehört «entwertet», Privatgrund «kollektiviert». Nein, das sind keine angestaubten Parolen aus einem verwahrlosten, sozialistischen Dritt-Welt-Land, die hier verbreitet werden. Es sind Maximen, die zurzeit allen Ernstes in der grössten Stadt der Schweiz vor dem Durchbruch stehen.

    Das rot-grün dominierte Zürcher Stadtparlament berät in diesen Wochen über den kommunalen Siedlungsrichtplan. Was spröde tönt, hat es in sich. Die Linksparteien wollen im Plan festschreiben, dass bei Neu- und Umbauten jegliche Aussenräume für die Allgemeinheit zur Verfügung stehen sollen – also auch Innenhöfe, Vorgärten und Dachterrassen.

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Plato (427 - 347 v. Chr.)


  • Also abgesperrte Viertel wie in Marbella zum Beispiel selbst erlebt, lehne ick ab-aaaber der Hof und Dachterassen :dashgehört den Mietern und Hauseigentümern ganz klar!

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • benatz hat das problem benannt - gated communities...

    die auswüchse der privatisierung von öffentlichkeit sind schlimm. daher befürworte ich einen kampf dagegen zur zurückgewinnung öffentlichen raumes - klar, esmuss das detail beachtet werden.

    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt die Tore schweißfrei.

  • Reklame:
  • die weltstadt berlin mal anders erleben! :beer


    https://www.vice.com/de/articl…mich-durch-berlin-gefuhrt

    Koks, Callgirls, Lockdown-Partys: Telegram hat mich durch Berlin geführt

    Wer bei Telegram die "Gruppen in der Nähe" erforscht, sieht die Hauptstadt mit anderen Augen.

    Mit ein paar Handgriffen wird Telegram, diese geheimnisvolle App der Wahnsinnigen und Geheimen, zum klandestinen Stadtführer. Ein Klick auf "Kontakte", einer auf "Leute in der Nähe finden", dann zu "Gruppen in der Nähe" scrollen, schon öffnet sich eine Welt, in der Hacker ihre Dienste anbieten, Drogen und Sex gehandelt und investigative Journalisten enttarnt werden, in der rechte Revoluzzer die Regierung und manche nur mit jemandem ein schnelles Bier stürzen wollen. Je nachdem, wo man sich physisch befindet, werden andere Chats angezeigt – "Gruppen in der Nähe" eben –, was eine Wanderung durch Berlin der etwas anderen Art ermöglicht. Dank Telegram wird jedes Smartphone zum Darknet to go.

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Plato (427 - 347 v. Chr.)


  • alltag in der immer sicherer werdenden weltstadt


    https://www.bz-berlin.de/berli…sseinsatz-der-polizei?amp

    Gegen 21.30 Uhr kam es am Montagabend in Kreuzberg in der Mittenwalder Straße vor dem Club 44 zu Auseinandersetzungen – nach ersten Angaben zwischen Clans. Die Großfamilien sollen mit Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein.

    Das Ganze soll in der Schönleinstraße/Böckhstraße angefangen und sich dann in der Mittenwalder Straße fortgesetzt haben. Die Polizei sicherte diverse Wohnungen und ein Restaurant der Beteiligten in Kreuzberg. Nach ersten Informationen mussten für den Einsatz diverse Hundertschaften zusammengezogen werden, auch die Beamten mehrerer Polizeiabschnitte und das MEK waren beteiligt.

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Plato (427 - 347 v. Chr.)


  • alltag in der immer sicherer werdenden weltstadt


    https://www.bz-berlin.de/berli…sseinsatz-der-polizei?amp

    Gegen 21.30 Uhr kam es am Montagabend in Kreuzberg in der Mittenwalder Straße vor dem Club 44 zu Auseinandersetzungen – nach ersten Angaben zwischen Clans. Die Großfamilien sollen mit Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein.

    Das Ganze soll in der Schönleinstraße/Böckhstraße angefangen und sich dann in der Mittenwalder Straße fortgesetzt haben. Die Polizei sicherte diverse Wohnungen und ein Restaurant der Beteiligten in Kreuzberg. Nach ersten Informationen mussten für den Einsatz diverse Hundertschaften zusammengezogen werden, auch die Beamten mehrerer Polizeiabschnitte und das MEK waren beteiligt.

    Ganz normaler Montag 🤣 Langeweile die Jungs. Lass se doch spielen.

  • @ unionsusi Du hast doch verstanden, worum es mir geht.

    Klug scheissen, kann mensch sich, um der Sache willen ja mal sparen.


    Unser "mitgemieteter" Hof ist durch ne offene Einfahrt frei zugänglich.

    Das führt dazu, dass wir oft besuch bekommen vondem Kiezfux und von nem balkanischen Müllfischer, der wird freundlich gegrüsst, und sucht sich in unserem Müll regelmässig was brauchbares raus, er hinterlässt keinen Dreck (anders als der Fux) und allet is jut.


    Aber wer findet es gut, in einem Viertel zu wohnen, wo Mensch nur mit Ausweiss/Impfpass rein kommt?


    Strassen, Wege, Plätze sind allgemein Gut, so was wie Wandlitz darf es nicht geben.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Benatz ()

  • ...

    Strassen, Wege, Plätze sind allgemein Gut, so was wie Wandlitz darf es nicht geben.

    Da hast du sicher Recht. Aber je weiter sich die Schere zwischen arm und reich öffnet, umso mehr Bedarf nach gegenseitigen Abschottungen wird entstehen. Die USA sind hier wieder mal Trendsetter, dort gibt es die Gated Communities schon sehr lange.

  • Gegen 21.30 Uhr kam es am Montagabend in Kreuzberg in der Mittenwalder Straße vor dem Club 44 zu Auseinandersetzungen – nach ersten Angaben zwischen Clans. Die Großfamilien sollen mit Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein.



    können die sich nicht am WE auf dem

    Tempelhofer Feld treffen und ein Turnier „ausspielen“ ?
    Von mir aus so lange, bis der letzte von diesem DP nicht mehr krauchen kann! Dann gehts via Schönefeld ab in die Heimat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von united66 ()

  • wenn du denkst es geht nicht mehr bekloppter in der weltstadt... :dash


    https://www.berliner-zeitung.d…taet-abschaffen-li.123331

    Schutz des migrantischen Berliner Gewerbes. Gegen die Nutzung des Begriffes der Clan-Kriminalität“ – das ist die Überschrift des Antrags 31/I/2020. Gestellt durch die Arbeitsgruppe AG Migration und Vielfalt LDK der Berliner SPD. Ziel des Antrags sei es, dass „die migrantischen Gewerbetreibenden und ihre Kund*innen genauso behandelt werden wie alle anderen Berliner Gewerbe“. So soll „zu einem gleichberechtigten Teilhabe und diskriminierungsfreien Klima beigetragen“.

    Zudem solle „die Anzahl von teilnehmenden Polizeikräften weitestmöglich begrenzt sowie unverhältnismäßige Schwerbewaffnung ausgeschlossen“ werden. Weiterhin dürfe „der Geschäftsbetrieb durch das Polizeiaufgebot nicht unmöglich gemacht oder unverhältnismäßig erschwert“ werden. Zudem soll davon abgesehen werden, „Pressevertreter*innen zu Gewerbekontrollen einzuladen“, heißt es in dem Antrag.

    Schließlich solle „Clan-Kriminalität als Konzept des Racial Profiling ersatzlos“ abgelehnt werden. „Die statistische Erfassung der Clan-Kriminalität in der jetzigen Form“ soll aufgegeben, „Straftaten grundlegend unter Berücksichtigung polizeilich notwendiger Kriterien erfasst“ werden.

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst."

    Plato (427 - 347 v. Chr.)


  • Die Verwendung der Wörter "migrantisch" oder "Migrationshintergrund" dient nur dazu zu verschleiern, dass die "Problemos" fast ausschließlich aus dem türkisch/arabischen/zunehnend tschetschenischen Milieu kommen!

    Das liegt unter anderem daran, dass dieses Klientel ihren Hintergrund massivst in den Vordergrund stellen!!

  • Reklame: