Netzathleten

Weltstadt Berlin ! Was geht ab Keule ?

  • Angenommen, du hättest dich mal länger als 5 Minuten ernsthaft mit dem Thema beschäftigt, du würdest wohl kaum solche "inhaltlichen" Fragen stellen. Wie stehst du eigentlich sonst so zu Dingen, die wissenschaftlicher Konsens sind? Ist die Erde eigentlich eine Scheibe oder ein Globus? Rein hypothetisch gefragt.

    Antworte mir doch erstmal inhaltlich.

    Danach springe ich vielleicht auch noch über deine anderen Stöckchen :sleeping:

    Ich traue dir durchaus zu, dass du historische Verläufe von Temperaturkurven und entsprechende wissenschaftliche Erläuterungen dazu selber googeln kannst. Aber Vorsicht, dass zu lesen UND zu verstehen könnte länger als 5 Minuten dauern.

  • Fachkräfte werden aber nicht mehr,wenn man jeden Freitag die Schule schwänzt

    Nur Heilige hier. Als ob keiner von euch früher mal die Schule geschwänzt hätte oder auf Arbeit blau gemacht hat. Und wegen ein paar versäumter Stunden Gedichtsanalyse wird keine Bildungskarriere krachend in sich zusammenfallen. Insbesondere wenn man bedenkt, dass der Grund für den versäumten Unterricht ein gewisses naturwissenschaftliches Verständnis und politische Mündigkeit sind (und nicht etwa ein Saufgelage am Vorabend, da fühlt sich hier jetzt bestimmt niemand angesprochen).

    hat nicht mit heilig oder unheimlich zu tun, natürlich haben wir auch mal blau gemacht,

    für mich steht fest, dass 50% den Freitag nur nutzen um blau zu machen....

    siehe die lächerlichen Zahlen am ersten Freitag der Sommerferien...und jetzt Du wieder

  • Antworte mir doch erstmal inhaltlich.

    Danach springe ich vielleicht auch noch über deine anderen Stöckchen :sleeping:

    Ich traue dir durchaus zu, dass du historische Verläufe von Temperaturkurven und entsprechende wissenschaftliche Erläuterungen dazu selber googeln kannst. Aber Vorsicht, dass zu lesen UND zu verstehen könnte länger als 5 Minuten dauern.

    War das jetzt die inhaltliche Antwort?

  • Ich traue dir durchaus zu, dass du historische Verläufe von Temperaturkurven und entsprechende wissenschaftliche Erläuterungen dazu selber googeln kannst. Aber Vorsicht, dass zu lesen UND zu verstehen könnte länger als 5 Minuten dauern.

    War das jetzt die inhaltliche Antwort?

    Du hältst deinen eigenen ursprünglichen Beitrag mit der "hypothetischen Behauptung" hoffentlich nicht wirklich für "inhaltlich". Du hast eine vage Andeutung gemacht, ich habe mit einer vagen Andeutung geantwortet. Sollte so passen.

    Alles was darüber hinausgeht, wenn du von mir Privatvorträge und Nachhilfeunterricht erwartest, sehr gerne aber nur gegen entsprechende Bezahlung. Alles weitere dann per PN.

  • Fischsocke schrieb:


    "Und wegen ein paar versäumter Stunden Gedichtsanalyse wird keine Bildungskarriere krachend in sich zusammenfallen. "


    Jetzt sind es nur ein paar Stunden, ich schätze mal das es pro Freitag 3-4 Stunden sind. Das sind pro Monat ca. 12-16 Stunden. Eher mehr. Das sind nicht nur ein paar Stunden. Ist schon spannend das am Freitag nur um Gedichtsanalyse geht. Also Freitags gibt es keine Physik, Chemie oder Biologie Stunden. Toll wie man das schön reden kann.


    Und nur mal am Rande ich habe Schule geschwänzt aber nicht in dieser Regelmäsigkeit und Intensität.

    Ich habe niemals Blau gemacht . Da ich denke das wer saufen kann kann auch arbeiten.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Da muss ich jetzt ein wenig Grinsen. Nicht blau gemacht? Vielleicht, das Gegenteil kann ich schwer beweisen. Aber wenn man sich vergegenwärtigt, wie viel und regelmäßig du während der Arbeitszeit im Unionforum postest und wenn man das jetzt noch auf Schulstunden hochrechnen würde... uiuiui ^^

    Und ja, selbst wenn sie die nächsten zwei Jahre wirklich jeden Freitag der Schule fernbleiben würden, es würde immer noch keinen großen Einfluss haben. Denn die anderen vier Tage sind sie in der Schule und müssen sich da trotzdem mit dem Schulstoff auseinandersetzen, es werden ständig Dinge im Unterricht wiederholt, es gibt Hausaufgaben die anzufertigen sind, sie müssen sich auf Klausuren vorbereiten und dabei den gesamten Stoff wiederholen etc. Außerdem sind da doch nicht jeden Freitag immer original die gleichen Jugendlichen auf der Straße. Aber wie gesagt, selbst wenn dem so wäre, keiner von denen würde dadurch "dümmer" werden.

  • Unter aller Sau, was du gneko hier unterstellst!! Oder bist du über seine private Situation bestens informiert??

    Da hilft auch der " :D "nichts....

    Ich wünsche dir für die Zukunft von keinem eine vergleichbare Unterstellung!!

  • Du kannst es drehen und wenden wie Du es willst, es wird die Schulpflicht ausgehebelt.

    Was mein Vater von schwänzen hielt hat er mir sehr paternalistisch klar gemacht.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Hier wird doch seit Jahrzehnten in immer kürzeren Abständen eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Die gute alte Mutter Erde ist seitdem schon mehrfach „untergegangen“😉😎

    Ganz lustig wird’s wenn sich Klimaaktivisten in Anbetracht des nächsten Erduntergangs ne langfristige Immobilienfinanzierung „gönnen“. 😂


    Klima/Wetter hat sich seit bestehen der Erde immer verändert/ gewandelt und seit dem Industriezeitalter spielt der Mensch auch eine Rolle, aber meiner Meinung nach nicht die entscheidende.


    Pro Umweltschutz und vernünftigen Umgang mit der Natur!

    Ich habe fertig und lehne mich entspannt zurück und warte auf die nächste Sau😉😎

  • Na, da schlage ich doch mal kollektiven Selbstmord vor - oder sind die Schuldigen/ Übervölkernden mal wieder nur die anderen?

    An der Überbevölkerung sind - logischerweise - nicht die Geborenen schuld, sondern die Gebärenden und die Zeugenden natürlich auch. Insbesondere die, welche massenhaft Kinder ohne Perspektive in die Welt setzen und damit die Bevölkerungsexplosion in einigen bestimmten Gegenden dieser Welt verursachen. Und das sind nunmal nicht die Deutschen und auch nicht die Europäer. Sondern die ANDEREN...

    Keiner will hier die bereits Lebenden umbringen. Aber die Bevölkerungsexplosion einzudämmen und möglichst auch umzukehren, könnte doch ein Ziel sein, oder?

    Also zum ersten Argument:

    Hier in diesem Forum schreibt zum größten Teil die 2. und 3. Nachkriegsgeneration - ohne unsere (gebährenden) Mütter und Urgroßmütter wäre es sehr dunkel.

    Und das alles in die größte Notzeit hinein, in tiefste Armut, die heute keiner würde ertragbar finden.


    Und zum zweiten:

    Der Ressourcen-Verbrauch ergibt sich aus Menge UND Verbrauch pro Mengeneinheit.

    Da ist die Menge nur EINE Variable.

    Halbiert man den ProKopfVerbrauch um die Hälfte (halte ich technisch und vom persönlich Sparpotential her für machbar) könnte man die Menge verdoppeln.

    So (zugegeben vereinfacht aber grundsätzlich zutreffend) ist die Ermittlungen einer „Maximaltragkraft“ nicht annähernd möglich.

    Nichtsdestotrotz ist natürlich auch die „Bevölkerungsteuerung“ eine zu beachtende und zu beeinflussende Größe.

  • Also wenn Du den erstzitierten Satz ernst meinst - dann sind wir doch total beieinander!


    (Wir müssten nur noch den Inhalt und die Grenzen unserer jeweiligen „Vernunfts-Definition“ in diesem konkreten Fall übereinanderlegen.)

  • Also zum einen erinnere ich mich wirklich nicht daran und zum anderen wäre es doch keinerlei Legitimation oder gar Handlungsvorgabe für mich.

    Ich entscheide doch bei jedem der mir bekannten und damit nutzbaren (vielleicht) 50 - 100.000 Wörtern, ob, wann und in welchem Kontext ich sie benutze.

    Und viele davon benutze ich mit Vorliebe und andere nie - das entscheide nur ich selbst.

    „Pack“ liegt dabei definitiv auf der roten Linie.

  • Du versuchst doch nur die lockere Auslegung der Schulpflicht schön zureden.

    Ne, ich finde nur das Argument "Schüler die freitags Schule schwänzen verdummen" äußerst... paternalistisch und gleichzeitig völlig realitätsfern was zusammengenommen keine schöne Mischung ergibt.

    Ich werd mich nicht an fremden Kindern abarbeiten die für etwas einstehen und dafür die Schule schwänzen. Besser als wenn se irgendwo sinnlos abhängen ist es alle mal.

    Würdest du aber das Schwänzen an sich genauso bewerten wenn sie für irgend ein AFD DreckAusländer raus demonstrieren?

  • Ne, ich finde nur das Argument "Schüler die freitags Schule schwänzen verdummen" äußerst... paternalistisch und gleichzeitig völlig realitätsfern was zusammengenommen keine schöne Mischung ergibt.

    Ich werd mich nicht an fremden Kindern abarbeiten die für etwas einstehen und dafür die Schule schwänzen. Besser als wenn se irgendwo sinnlos abhängen ist es alle mal.

    Würdest du aber das Schwänzen an sich genauso bewerten wenn sie für irgend ein AFD DreckAusländer raus demonstrieren?

    Schon wieder so eine einseitige Betrachtungsweise. Ich arbeite mich nich an Kindern ab, sondern stelle deren Fehlverhalten in frage. Ich muß mich Dir gegenüber nicht rechtfertigen. Nur so viel, jede Anpassung von Gesetzen würde ich in Frage stellen. Das unterscheidet uns schon mal.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Erschreckend und beschämend, was hier teilweise geäußert wird, was ohne Kenntnis durcheinander gehauen wird.

    Als äußerst sachliche und wissenschaftliche Einführung ins Thema für alle Klimawandelleugner empfehle ich Gespräch mit Prof. Quaschnig vor paar Tagen im Kulturradio.


    https://www.rbb-online.de/rbbk…archiv/20190915_1904.html


    Dass insbesondere CO2 und Methan für die für jeden spürbaren Klimaveränderungen verantwortlich sind, daran gibt es aus wissenschaftlicher Sicht leider keine Zweifel mehr. Würde mir auch wünschen, dass die sich täuschen.

    Wie man als alter Sack-was wir hier alle sind-ausgerechnet Kinder und Jugendliche, die noch ein gutes Gespür für die Wahrheit haben, angreifen kann, sie sogar als Pack beschimpft und ihnen kleinlich Schwänzen und Benehmen vorwirft- einfach peinlich und beschämend.

    Die Jobs in der Wirtschaft werden keinen mehr interessieren, wenn das Klima kaputt geht, ist dann irrelevant. Anscheinend kapieren das selbst Vorschulkinder schon.

    Mit der Einstellung 'nach mir die Sintflut' werden hier Nebenschauplätze aufgemacht. Überbevölkerung und Flüchtlingsthema gehören hier nicht rein. Wenn Klimarettung aber nicht gelingt, sollen sich die afd-hörigen Schreiber hier nicht über weiteren, aus ihrer Sicht, unerbetenen Besuch beschweren, dann ist richtig was los auf der Süd-NordRoute. 2015 wäre dagegen nur ein Vogelschiß, würde Hr.Gauland sagen.

  • Ich habe noch nie verstanden, was daran so schlimm sein soll, wenn die Bevölkerungszahl Deutschlands sinkt....

    ...

    Weil sie nicht im Querschnitt abnimmt sondern im jüngsten Bereich - sinnbildlich am Stamm der Gesellschaft.

    Damit vergreist sie und, siehe Sinnbild vom Stamm, dieser dünne Stamm kann das große Blattwerk nicht halten und nicht versorgen.

    Das ist das Problem.

    Sowas wächst sich erste über Jahrzehnte wieder raus.