Netzathleten

2017: Kommen - Gehen - Bleiben

  • FALLS es so kommen sollte und er jetzt, wo er aktuell Shooting Star der 2. Liga ist, vorsätzlich nicht einen neuen Vertrag bei uns zu aufgebesserten Bezügen und einer halbwegs realistischen Ausstiegsklausel unterzeichnen will (ich vermute jedenfalls, dass beides von Union-Seite aus durchaus eingeräumt würde), dann wäre das schon als böswillig, rachsüchtiges Verhalten auszulegen, wofür nun höchstens die Trainer der letzten Saison etwas können, nicht aber der Verein oder gar JK.


    ...ääähhhmmmmmmmm wat'n Scheiß is'n ditte... ??? böswillig,rachsüchtig,was willst Du auslegen???... Sitzt Du in der Kabine neben ihm???

  • Reklame:
  • Ich staune, welchen Bonus und Status die beiden schon bei einigen haben. Ich hab das von beiden (bisher in den wenigen Auftritten) noch nicht gesehen, daß wir mit ihnen "bestens aufgestellt" sind.


    Bitte richtig lesen... ;)


    Also ich habe in München und gegen Pauli ein starkes Spiel von Kenny gesehen.


    Dann nenn uns doch mal einen Perspektivspieler , nicht älter als 23 (Kenny, 22), linkes Mittelfeld, 2 Tore, 2 Assists. Marktwert gerne bis 1.Mio
    Bin sehr gespannt! :P


    :schal:

  • ...ääähhhmmmmmmmm wat'n Scheiß is'n ditte... ??? böswillig,rachsüchtig,was willst Du auslegen???... Sitzt Du in der Kabine neben ihm???


    Lies bitte nochmal. Ich habe explizit geschrieben, dass ich eher das Gegenteil von ihm denke bzw. so nicht einschätze, wobei meine Perspektive sich da natürlich auf ein paar Interviews beschränkt.

  • @7bln6, soso, zwei Spiele lassen Dich zu solchen Schlüssen kommen. Ich habe übrigens auch Spiele in der Liga gesehen, wo Kenny völlig überfordert war. Wir sollten doch etwas mehr auf Konstanz und Nachhaltigkeit achten, wenn wir Spieler beurteilen. Und da sind die Entwicklungen eines Skrippi, Fürste oder Trimmel schon von anderem Kaliber. Auch bei Collin sollte man mal noch den Ball flachhalten, wie das aussieht, wenn sich die Gegner besser auf ihn eingestellt haben. Sein Plus in den ersten Wochen war ja zu großen Teilen, daß diese Leistungsexplosion so niemand erwartet hat. Schaun mer mal, ob das in der Rückrunde auch so ist ...

  • Reden wir erstmal über unsere "Götter", deren Verträge enden ....


    Bei den vieren sehe ich keine Fragezeichen zu weiteren Verträgen ...
    Trimmel
    Fürstner (Opt)
    Kessel (Opt)
    Quaner


    Bis dahin uneingeschränkte Zustimmung. Außerdem würde ich unbedingt versuchen, mit Brandy, Puncec und Pogatetz zu verlängern. Thiel ist ein sehr interessanter Spieler, man muss jedoch sehen, wie er nach seiner Verletzung zurückkehren wird.


    Wenn die 2017er "abgearbeitet" sind, unbedingt Im Vorfeld mit Leistner verlängern. Toni ist kaum noch wegzudenken aus unserer Innenverteidigung.

    Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von J.D.Coke ()

  • dann wäre das schon als böswillig, rachsüchtiges oder geldgeiles und legionärsgleiches Verhalten auszulegen


    Selbst wenn Quaner nicht verlängern würde... in dem Fall Böswilligkeit und Rachsucht zu unterstellen, ist schon ne ganz schöne Duftmarke. Da will wohl jemand unbedingt in die Top-Riege der Forumspöbler aufsteigen *hust*


    @André Redondo hat nun bei weitem nicht nur in diesen Spielen sein Können gezeigt, welches definitiv über Schlitzohrigkeit und Pressingfähigkeiten hinausgeht. Bei welchem Spiel war denn Redondo zuletzt auffällig überfordert, wo es der Rest der Mannschaft nicht war? Er ist immer ein belebendes Element auf seiner Seite und auch technisch stark. Es kommt aktuell noch zu selten auch wirklich zählbares bei raus, aber er hat sich in den letzten ~8 Monaten unbestreitbar extrem gesteigert.

  • Selbst wenn Quaner nicht verlängern würde... in dem Fall Böswilligkeit und Rachsucht zu unterstellen, ist schon ne ganz schöne Duftmarke. Da will wohl jemand unbedingt in die Top-Riege der Forumspöbler aufsteigen *hust*


    Auch dir empfehle ich das genauere Lesen, anstatt wie Frodo die fraglichen Passagen im Zitat wegzulassen.
    Die Alternative wäre Geldgeilheit bzw. Legionärsmentalität, weiß jetzt nicht, ob das so viel schmeichelhafter ist.
    Aber wie ich schon mehrfach schrieb, denke ich nicht, dass Quaner sich überhaupt so verhalten wird, sondern vermute, dass er einer Verlängerung sehr aufgeschlossen ggü.steht.


    PS: Sind die Schwächen beim Leseverständnis Resultat von zu exzessivem Konsum des TV-Programms der ÖR?

  • Warum sollte Quaner "böswillig" sein wenn ein lukratives Angebot bekommt und er es aus verständlichen Gründen annimmt? Im Endeffekt ist alles eine Frage des Geldes und des persönlichen Wunsches. Ein Super-Angebot aus der 2.Liga Englands oder der 1. Bundesliga würde er wohl kaum ausschlagen. Und das kann man dann auch durchaus verstehen.

  • Warum sollte Quaner "böswillig" sein wenn ein lukratives Angebot bekommt und er es aus verständlichen Gründen annimmt? Im Endeffekt ist alles eine Frage des Geldes und des persönlichen Wunsches. Ein Super-Angebot aus der 2.Liga Englands oder der 1. Bundesliga würde er wohl kaum ausschlagen. Und das kann man dann auch durchaus verstehen.


    Ich kann das auch verstehen, aber respektieren muss ich das dann nicht mehr und dann wären wir wieder beim Punkt "Legionärsmentalität". Aber ich ziehe es derzeit lieber vor daran zu glauben, dass Quaner verlängert, von mir aus auch mit Ausstiegsklausel. Sowas könnte ich dann definitiv respektieren.


    Gibt Leute, wie Gündogan, die ihren Vertrag wegen zugezogener Verletzung extra um ein Jahr verlängert haben, damit der Verein dennoch eine Ablösesumme kassiert, statt dann selber ein umso dickeres Handgeld zu kassieren. Sowas sollte man an der Stelle dann auch nicht vergessen, wenn man die heutzutage nur allzu häufige Legionärsmentalität vieler Spieler bagatellisieren und salonfähig machen möchte. Man kann sich als Spieler ggü. dem abgebenden Verein auch respektvoll bzw. gar wohlwollend verhalten.

  • Warum sollte Quaner "böswillig" sein wenn ein lukratives Angebot bekommt und er es aus verständlichen Gründen annimmt? Im Endeffekt ist alles eine Frage des Geldes und des persönlichen Wunsches. Ein Super-Angebot aus der 2.Liga Englands oder der 1. Bundesliga würde er wohl kaum ausschlagen. Und das kann man dann auch durchaus verstehen.


    Warum sollte Quaner nicht in der nächsten Saison mit dem 1.FC Union in der ersten Liga spielen wollen?

  • Auch dir empfehle ich das genauere Lesen, anstatt wie Frodo die fraglichen Passagen im Zitat wegzulassen.
    Die Alternative wäre Geldgeilheit bzw. Legionärsmentalität, weiß jetzt nicht, ob das so viel schmeichelhafter ist.
    Aber wie ich schon mehrfach schrieb, denke ich nicht, dass Quaner sich überhaupt so verhalten wird, sondern vermute, dass er einer Verlängerung sehr aufgeschlossen ggü.steht.


    PS: Sind die Schwächen beim Leseverständnis Resultat von zu exzessivem Konsum des TV-Programms der ÖR?


    Na es ist doch aber sehr konstruiert was Du schreibst, besonders unter dem Aspekt ihn nie persönlich gesprochen zu haben.
    Ich habe das mal gemacht und glaube an ihn mit uns in Liga 1. :schal:

  • Auch bei Collin sollte man mal noch den Ball flachhalten, wie das aussieht, wenn sich die Gegner besser auf ihn eingestellt haben. Sein Plus in den ersten Wochen war ja zu großen Teilen, daß diese Leistungsexplosion so niemand erwartet hat. Schaun mer mal, ob das in der Rückrunde auch so ist ...


    Ich denke Collins großes Plus ist es, daß sich die Gegner aufgrund seiner unorthodoxen Bewegungsabläufe nicht besser auf ihn einstellen können. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie erinnert mich der Kerl an einen gewissen Thomas Müller. Der wirkt auch immer so ungelenk, aber genau deshalb sind seine Gegenspieler ständig überfordert.

  • Auch dir empfehle ich das genauere Lesen, anstatt wie Frodo die fraglichen Passagen im Zitat wegzulassen.


    Die anderen Passagen haben aber für meinen Beitrag inhaltlich überhaupt keine Rolle gespielt, da es mir um deine krasse Wortwahl ging, auch wenn erst mal nur ein hypothetischer Fall beschrieben wurde (was die Wortwahl nur noch unnötiger macht). Die anderen Passagen relativieren die gewählten Begrifflichkeiten keineswegs. Aber keine Sorge, den Rest hab ich auch gelesen und verstanden ;)


    Die Alternative wäre Geldgeilheit bzw. Legionärsmentalität, weiß jetzt nicht, ob das so viel schmeichelhafter ist.


    Sicherlich auch keine schmeichelhaften Beschreibungen, auch wenn ich bei "Legionärsmentalität" immer etwas schmunzeln muss. Dass "Geldgeilheit" und "Legionärsmentalität" aber einfach mal komplett andere Charaktereigenschaften beschreiben, als die Begriffe "Böswilligkeit" und "Rachsucht" merkst du selbst oder? So viel Leseverständnis hab ich mir dann trotz Konsum des ÖRR doch noch bewahrt :rolleyes:


    Und übrigens, unterhalte dich mal mit Dortmundern. Gündogan als Paradebeispiel für den treuen Spieler herzunehmen ist absolut lächerlich. Tatsächlich hat er damals erst keinen neuen Vertrag unterschrieben und sich jeweils erst dann dazu entschieden, doch noch um jeweils ein Jahr zu verlängern, als er langfristig verletzt war und ihn eh niemand zu guten Konditionen genommen hätte. Der Junge hat ein richtig mieses Spiel gespielt damals. Er hat daraus aber auch nie ein Geheimnis gemacht, denn das er wegwollte war ja schon seit Jahren öffentlich bekannt.

  • Bei allem Respekt vor Collin´s Torausbeute - aber wenn Quaner weiter so verletzungsanfällig ist und immer mal wieder ausfällt, dann wird auch die Nachfrage sinken. Ich gehe fest von einer Verlängerung aus!

  • Fürstner, Trimmel, Puncec würden, ginge es nach mir, zwingend gehalten werden.


    Immer noch traue ich Daube und vor allem Nikci viel zu, aber da scheint irgend etwas zu blockieren, auch bei Korte und Poga sowie Kessel bin ich unsicher.


    Quaner hätte ich vor der Saison ehrlich gesagt verschenkt, nun aber sieht es so aus, als ob die letzten Leistungen durchaus regelmäßig abrufbar sind, daher bekäme er von mir auch ein Angebot.


    Thiel, Köhler und Quiring hingegen nicht mehr.

    " Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht" (Tante Käthe)

  • Dass "Geldgeilheit" und "Legionärsmentalität" aber einfach mal komplett andere Charaktereigenschaften beschreiben, als die Begriffe "Böswilligkeit" und "Rachsucht" merkst du selbst oder? So viel Leseverständnis hab ich mir dann trotz Konsum des ÖRR doch noch bewahrt :rolleyes:


    Leider aber keine linguistischen Kenntnisse. "ODER" koordiniert zwei syntaktisch gleichwertige Phrasen, mitnichten ist es aber gebräuchlich oder gar zwingend, dass diese semantisch ähnliche Begriffe sein müssen. Viel eher ist es völlig legitim damit je nach Kontext gar völlig gegensätzliche Bedeutungen oder auch Konnotationen zu koordinieren. Dein neuerlicher Einwand macht also leider wenig Sinn. Aber wir driften allmählich wirklich zu sehr ins Off-Topic...



    Und übrigens, unterhalte dich mal mit Dortmundern. Gündogan als Paradebeispiel für den treuen Spieler herzunehmen ist absolut lächerlich. Tatsächlich hat er damals erst keinen neuen Vertrag unterschrieben und sich jeweils erst dann dazu entschieden, doch noch um jeweils ein Jahr zu verlängern, als er langfristig verletzt war und ihn eh niemand zu guten Konditionen genommen hätte. Der Junge hat ein richtig mieses Spiel gespielt damals. Er hat daraus aber auch nie ein Geheimnis gemacht, denn das er wegwollte war ja schon seit Jahren öffentlich bekannt.


    Finde nicht, dass dies ein unpassendes oder gar lächerliches Bsp ist, vor allem weil ich nicht von "Treue" sprach, sondern von "respektvollem bzw. wohlwollendem Verhalten". Das ist schon ein ziemlicher Unterschied.
    Bei auslaufendem Vertrag hätten ihn immer noch etliche Vereine auf dem Zettel gehabt, die ihn nun auch zum Saisonübergang 15/16 zu 16/17 für interessant befunden haben. Seine Klasse war bekannt, einzig seine Verletzungsanfälligkeit warf Fragen auf. Aber welcher Top-Verein würde einzig dies als Kriterium nehmen, um einen der besten 5 Spielmacher im ZM, ablösefrei (!) zu verschmähen, wenn man nicht gerade bereits ein Überangebot an solchen Spielertypen im Kader hat. Eine Ablöse von 25-35 mio. bei einem Jahr Vertrag stattdessen wirkt doch da klar anreizhemmend. Umso höher der Anspruch seitens des aufnehmenden Vereins an Gündogan selbst. Die 2-3 mio. pro Jahr, die Gündogan vielleicht weniger verdient hätte, wären durch die Höhe des Handgelds wohl mindestens annähernd ausgeglichen worden, evt. gar mehr als dass im Falle eines abermaligen, baldigen Wechsels.
    Das Beispiel sollte ohnehin nur ausdrücken, dass es durchaus Wege gibt, wie man als Spieler seinen Wunsch nach Höherem erfüllt kriegen, gleichzeitig aber auch dafür sorgen kann, dass der abgebende Verein nicht bloßgestellt und als Depp dasteht. Vertragsverlängerung um 2-3 Jahre mit fester Ausstiegsklausel in angemessener Höhe (in Quaners Fall wohl so um 4-6 mio.) und gut ist. Wenn er dann sein Level hält oder gar nochmals anheben kann, dann wird die Höhe der Ausstiegsklausel mitnichten seinem Ehrgeiz im Weg stehen. Und vielleicht steigen wir ja tatsächlich auf. Dann könnte man selbst bei Union dem gerecht werden.
    Verstehe wirklich nicht, was daran so fremd erscheint, als dass man sich als Fan mit so einem Konstrukt anfreuden könnte, statt die "ich kann verstehen, wenn gefragter Spieler X sich die Taschen vollmacht und uns als Verein bedröppelt stehen lässt."