Netzathleten

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin

  • @honi, bei allem Respekt- Ich weiß ja nicht, ob Du es bist, ICH aber bin der Verein. Und die Allermeisten, die heute in Karlsruhe waren sind es auch. Wie weit über 10.000 andere Unioner.
    Und wir werden uns da niemals raus halten.


    Gehts noch etwas dramatischer, bitte?


    Ich habe die Maßnahmen nicht verteidigt. Es ist aber realitätsfern es so hinzustellen, dass dort ein Haufen armer Lämmer völlig zu Unrecht Aufmerksamkeit der Polizei bekommen haben. Und das sollte der Verein daher auch nicht tun, kommt gegenüber der Allgemeinheit dann wohl ehr schlecht bei weg.

  • Reklame:
  • Wollte mich hier eigentlich nicht wieder so schnell zu Wort melden, nun mache ich es doch.


    @honi


    Es geht nicht um 'Lämmer' oder nicht 'Lämmer', sondern um eine Auffassung von Rechtsstaat und Gesetzen auf dem dieser beruht. Und sollte hier nicht jedem Einzelnen eine Straftat nachgewiesen werden können, die eine solche 'Behandlung' rechtfertigt, liegt die Gesetzeslosigkeit in diesem Falle auf Seiten der Staatsmacht. Und nach dieser halbgewalgten Stellungnahme der Polizei (Verstoß gegen das Versammlungsverbot - beim Fußball :thumbsup: ) kann ich schon jetzt nur noch mit dem Kopf schütteln. Mag schon sein, das dort nicht alles Waisenknaben unterwegs waren (wie ja sonst eigentlich immer beim Fußball ;) ).
    Aber auf die Menge von Leuten gesehen riecht das doch sehr nach Willkür und streng genommen eigentlich nach Freiheitsberaubung von Menschen.
    Ich kann nicht glauben, dass Du es gut findest, wenn Menschen auf Verdacht hin ihre Rechte verlieren (z.B. weil sie schwarze Kleidung tragen (mache ich übrigens auch) oder weil man vermutet, dass Sie eine Straftat begehen könnten.
    Sollte das gängige Rechtsauffassung werden in unserem Land, dann jute Nacht.
    Was die Kriminalisierung von Fußballfans angeht, sind wir da bereits auf dem besten Wege (und ich behaupte nicht, es gäbe keine kriminellen Fußballfans).
    Es ist höchste Zeit, sich gegen diese Erscheinungen zur Wehr zu setzen und vor allem Einigkeit zu zeigen. Denn spalten wollen hier schon ganz andere (eventuell ja z.B auch mit einer solch medialen Einheitsaufarbeitung - kritischer und differenzierender Journalismus hat ja scheinbar auch aufgehört zu existieren - lieber übernehmen viele Blätter unhinterfragt eine in den Äther geblasene dpa-Meldung). Damit sollten wir nicht auch noch selbst anfangen. Unser Verein muss zu diesem Vorfall Stellung beziehen und alle Fans sollten das auch, möchten sie in Zukunft nicht selbst Opfer von solchen Dingen werden (weil sie sich z.B. im falschen Augenblick, in falscher Kleidung am falschen Ort befanden).

    Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!


    mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :-)

  • Richtige Ultras, da sie ja in ihren unauffälligen "Uniformen" eh erkannt werden,
    sollten wenigstens demnächst mit leuchtenden Kasperlemützen erscheinen - aber sind ja so erwachsen, warum ziehn sie sich nich normal an, wolln wohl ne Gang darstelln, is einfach nur gähn Bronxx 80er :thumbdown:

  • Wie lang lassen sich die Fussballfans von einem Bonbonwasserhersteller in Deutschland noch verarschen ???...Ich bekomme meine Verschwörungstheorie nicht aus dem Kopf....Und warum es vielleich im Punkte Fankultur irgentetwas bei uns im Lande nicht stimmt hat meiner Meinung garnix mit den vielen Geflüchteten zu tun.....nee nee nee dat is mal wieder nen Östereicher der versucht unsere vielfälltige Fankultur zu zerstören....svensne sag eindeutig nein zum Produkt RBL :sick:

  • Gehts noch etwas dramatischer, bitte?


    Ich habe die Maßnahmen nicht verteidigt. Es ist aber realitätsfern es so hinzustellen, dass dort ein Haufen armer Lämmer völlig zu Unrecht Aufmerksamkeit der Polizei bekommen haben. Und das sollte der Verein daher auch nicht tun, kommt gegenüber der Allgemeinheit dann wohl ehr schlecht bei weg.


    Lies dir doch einfach nochmal die Stellungnahme der Polizei zum dortigen Einsatz durch. Wenn du halbwegs freihändig denken kannst, solltest auch du in der Lage sein, zu erkennen, daß es in Wahrheit GAR KEINEN KONKRETEN TATVORWURF gibt! Schwarz gekleidete Leute parken auf einem Parkplatz und fahren von dort aus mit einer Straßenbahn Richtung Stadion. Wo ist da bitte auch nur der Ansatz einer Straftat??? Und daß die sich zwei Stunden vor dem Spiel erst nochmal mit ein paar Karlsruhern - verabredet! - prügeln wollten, verweise ich ins Reich der Fabel. Oder der Paranoia, die da in Karlsruher Polizeikreisen offensichtlich fleißig geschoben wird.
    Daß eine halbwegs seriöse Zeitung solchen Unfug noch eins zu eins übernehmen kann, läßt mich dann völlig fassungslos zurück.


  • .
    In Schweden muss vor kurzen auch was ganz schlimmes passiert sein.


    aber die "böse Presse" berichtet ja nischt darüber...
    wat da wohl wieder los war...
    Vermummte...?



    EISERN 8) 

    :rot:

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Gehts noch etwas dramatischer, bitte?


    Ich habe die Maßnahmen nicht verteidigt. Es ist aber realitätsfern es so hinzustellen, dass dort ein Haufen armer Lämmer völlig zu Unrecht Aufmerksamkeit der Polizei bekommen haben. Und das sollte der Verein daher auch nicht tun, kommt gegenüber der Allgemeinheit dann wohl ehr schlecht bei weg.


    Ach man beurteilt also nach realitätsferne oder -nähe ? Ja und was wohl die "Allgemeinheit" dazu sagt ? Vielleicht was scheinbar landauf und landab von den Medien kolportiert wird ? Wer sind denn hier eigentlich die Lämmer ?
    Dich möchte ich sehen wenn Du nach Karlsruhe fährst , das ganze Dir ein schlappen Huni kostet und Du siehst das Spiel nicht.
    E.U.Wassermann

  • Das ist ganz klares und vor allem vorsätzliches, absichtliches "racial profiling" gewesen und gehört von jedem einzelnen Betroffenen zur Anzeige gebracht. Eine gemeinsame (und in diesem Fall sehr kurz angelegte) Anreise der Szene ist doch nichts unübliches und noch nicht verboten.
    Mit der Straßenbahn zu einem geplanten Aufeinanderhauen mit den Karlsruhern? Geht's noch? Für wie doof halten die Badener denn unsere Jungs? Na gut, wenn sie von ihrem Klientel ausgehen ... Trotzdem widersinnig und jetzt wird gegen alle 200 wegen Landfriedensbruch ermittelt? Weil man in schwarzen Klamotten gemeinsam Straßenbahn gefahren ist?
    Vor zwei Wochen gab es auch eine gemeinsame Anreise - "beschützt" bzw. begleitet durch die uniformierten Kollegen, von der Landesgrenze Sachsen bis direkt zum Stadion (Szenebusse) bzw. zum Sammelparkplatz (restlichen Busse) - so geht es doch auch, entscheidend ist der Denkansatz der Polizeiführung. Und genau hierzu muss sich der Verein äußern, auch die Ultras sind Union!

  • Als damals die ein Verkäuferin im Baumarkt ne Anschlagsvorbereitung verhindert hat, allein durch die Waren in seinem Körbchen wars ne Meisterleistun :opi:
    aber bei der Polizei sind ja alle doof und machen das nur aus Langeweile und Spaß anner Freude

  • Als damals die ein Verkäuferin im Baumarkt ne Anschlagsvorbereitung verhindert hat, allein durch die Waren in seinem Körbchen wars ne Meisterleistun :opi:
    aber bei der Polizei sind ja alle doof und machen das nur aus Langeweile und Spaß anner Freude


    ich versuche es gerade zu verstehen. ich schaffe es nicht. ?(

  • "Kurze Zeit später fielen ca. 200 dunkel bekleidete Berliner Fans in einer Straßenbahn im Bereich der Nordstadt auf..." "...Berliner Problemfans..."
    "... etwa zur gleichen Zeit wurden an mehreren Örtlichkeiten in der Stadtmitte vermehrt dunkel gekleidete Personengruppen gemeldet."
    "...Eine Gruppe von ca. 100 Personen Karlsruher Problemfans..."


    "200 zu 100" - Das ist aber feige!!! Da musste man einschreiten!!!! :thumbsup:


    u.n.v.e.u.

  • Durch Begleitung der Bahn und der Jungs bis zum Stadion hätten sie eine vielleicht eventuell geplante Aktion doch verhindern können. Ist das so schwer zu verstehen?


    genau das. und nichts anderes. hatten die bullen nicht mal das eigene vertrauen, 200 leute sicher zum stadion zu geleiten? wohl schiss, den sicher zu erwartenen armageddon nicht herr zu werden.....
    oder doch nichts von alledem. sowas macht wütend.