Netzathleten

Hannover 96 - 1. FC Union Berlin

  • Hier mein kurzes Fazit vom Wochenende. Union hat in der 1.HZ sehr gut gegen gehalten und das Spiel war ausgeglichen. Die 2.HZ ging an Hannover. Sie waren einfach einen Tick besser und das sollte man auch respektieren. Für mich war nach dem 2:0 der Deckel drauf, da Hannover Union nicht ins Spiel kommen lassen hat und wir kaum eine echte Torchance hatten. Unser Mob war beeindruckend, sowohl akustisch als auch optisch. Toll, wie die Mannschaft trotz Niederlage abgefeiert wurde. Dafür gab es auch fette Anerkennung und großen Respekt durch Hannoverfans. Wir waren von unserem Fanclub von Freitag bis Sonntag in Hannover und haben ne Menge Hannoverfans kennen gelernt, die uns ebenfalls den Aufstieg wünschen. Es war in den Restaurants und Kneipen bis spät in die Nacht gastfreundlich und angenehm. Auf den Straßen und Kneipen Hannoverfans und Unioner friedlich am feiern. Genau so wie auf St.Pauli oder in Kaiserslautern. Wir haben aber auch ein paar kleine Gruppen Jungspunde von H96 gesehen, die wohl erlebnisorientiert waren.
    Im Großen und Ganzen war es eine tolle Auswärtsfahrt und die Niederlage haut uns nicht um. Alles ist noch offen und spannend. Jetzt volle Konzentration auf Wismut Aue. Den Gegner nicht unterschätzen und den Dreier geholt.

  • Reklame:
  • Kann mich Sputnik nur anschliessen. Alles im allem eine Tour, die Appetit auf mehr gemacht hat! Ein Wahnsinns Mob, kein Stress, kaum Bullerei, schneller Einlass.
    H96 war uns leider ab der 46 Minute nicht nur optisch überlegen, das muss man einfach anerkennen.
    Wir hätten wohl noch 90 Minuten spielen können, ohne zum Torerfolg zu kommen. Solche Spiele gibt es eben, scheiss egal, was solls!
    "Allways look of the...." war darauf schon die passende Reaktion, Zeitpunkt hin oder her.


    Das einzige kleine Manko, ich hätte mir schon gewünscht, das die Mannschaft nach dem Spiel etwas dichter bei uns gewesen wäre.

  • Irgendwie wird mir nun wieder bewußt, warum ich hier 5 Jahre nicht zu Besuch war ;)



    Arschbär4, bist Du es? Kannst gerne mal wieder öfters vorbei kieken, hebt das Niveau. Wenn Dir das Gejammer hier schon nervt, dann geh bloß nicht in unserem neuen Darkroom rinn. Da wirste echt depressiv...


    Ich fand die Stimmung absolut in Ordnung. Vielleicht kam das in manchen Blöcken selbst nicht so gut an, weil unsere "Gästekurve" (anders als in Dortmund) eben sehr lang gezogen war. Hätte man uns enger zusammen gepfercht, wäre es sicherlich brachialer geworden. Aber ditt ist jammern auf hohen Niveau. Sämtliche Meinungen aus den sozialen Netzwerken der Hannoveraner bestätigen dies. Die waren schon sehr angetan von unserem Auftritt dort. Selbst in den "neutralen" W-Blöcken ging es gut ab, sehr zum Leidwesen der sich dort hin verirrten 96ern. Die hämische Bierdusche in W10 von denen nach Spielschluß: Jeschenkt und Mittelfinger gezeicht... :thefinger:

  • Fand Hannover vorher aus nicht-Fußball-bezogenen Aufenthalten schon nicht gut, verbessert hat sich der Eindruck auch am letzten Wochenende nicht unbedingt.


    Die Anreise per PKW schon am Freitag durch eine teilweise sehr kreative Verkehrsführung. Scham drüber, gibt's auch in anderen Städten.
    Das Hotel top und in Laufreichweite zum Stadion. Pluspunkt.
    Dann mit Unionwolf und Anhang getroffen und beim Italiener eingekehrt. Sehr leckeres Essen, nette Bedienung. Noch ein Pluspunkt.
    Am Samstag - das Hotel hat ja schon einen Pluspunkt bekommen - ein geniales Frühstück.
    Der Weg zum Stadion:
    Entspannte Polizei, hat nett den Weg erklärt. Weiterer
    Stadion:
    Die Zapfer waren wohl etwas überfordert.
    Dafür durfte das Bier mit rein und der Einlass ging schnell und reibungslos.
    Dann würde mir wieder mal gezeigt, wo und wie ich nicht enden will: Sitzplatzschüssel, Dauerwerbesendung, Verdummungsbeschallung. Das Kratzen im Hals zeigt mir auch heute noch an, dass ich gut dagegen gehalten habe.
    Die Schmähgesänge hab ich auch nur einmal ganz kurz mitbekommen, dafür waren wir auch in S12 zu laut.
    Der Rückweg:
    War froh, dass wir noch länger im Stadion geblieben waren, denn an der U-Bahnstation Waterloo war alles nass und zeugte vom Einsatz der Wasserwerfer. Außerdem konnte wir - war ja nicht allein unterwegs - gut sehen, wie die Unsrigen unter Einsatz der Reiterei "dirigiert" wurden. Wir haben dann ein paar Haken geschlagen, um keiner der beiden anderen "Mannschaften" in die Quere zu kommen. Ein Treffen mit einer größeren Gruppe komplett in Schwarz könnte durch erneutes Wechseln der Strassenseite verminden werden. Das sind dann auch so Dinge, auf die ich verzichten kann.
    Der Abend:
    In der Stadt war so viel los - oder es gibt zu wenige Restaurants - dass wir eine größere Runde drehen mussten. Außerdem hatten dann auch die Wettergötter beschlossen, dass ihnen der Ausgang des Spiels nicht passte und ließen es richtig gewittern.
    Fazit: Ich weiß nicht, ob ich da unbedingt noch mal hin muss.

  • Auch von mir ein Fazit.


    Hinreise endlich mal wieder im Ikarus Schlenki der BVG. Fetzt einfach wie Sau dit Ding. Nach fünf Stunden fahrt dann in Hannover angekommen, sehr unproblematisch durch die Stadt gekommen und unmittelbar am Stadion geparkt. Dort standen nur 5 Polizisten die alle locker drauf waren und auch den ein oder anderen Spaß verstanden haben. Daumen hoch!


    Die Einlasskontrolle ging schnell und auch die Ordner waren entspannt. Den Schwenker haben wir auch reinbekommen obwohl nicht mal angemeldet. Fand ich allgemein sehr gut dass Hannover an dem Tag sehr locker mit dem Material umging. Glaube es waren 8 große Schwenker im Oberrang, 3 Trommeln und 3 Megaphone. Ist so leider nicht selbstverständlich, vielleicht auch nicht in Hannover.


    Stimmung fand ick jut. Sicher geht da noch mehr, aber ick hatte total Spaß. Die Koordination beim singen zwischen uns allen hat überwiegend auch gut geklappt.


    Wat mir aber so richtig uff Nerv ging, auch weil dit kein Einzelfall ist, sind diese Anranzer wenn jemand mit Handy ein Foto oder Video im Spiel macht. Ick verstehe ja den Hintergrund von dem Ganzen und die Videos sind zu 90% auch einfach Kacke, aber dit muss ick doch nicht in einer Aggressivität sagen, wo man meinen könnte es hätte dem jemand ins Bier gerotzt. Stell ich auch bei Heimspielen immer wieder fest, das meistens sehr Jungsche ankommen und sich wie die Blockpolizei aufspielen. Wie gesagt Hintergrund verstanden, aber die müssen da echt ein bisschen Fingerspitzgefühl entwickeln, die Bengels. :)


  • Also ich bin da voll bei den "Jungschen"! Diese Masse an Smartphones, die da fotographieren und filmen nerven gewaltig! Dann wird jeder Scheiss getickert. Es sind etliche nur noch damit beschäftigt, statt dem Spiel zu folgen oder zu supporten. Das Ganze hat m.E. extrem zugenommen und ist ein Trend, der mir gar nicht gefällt!


    Eisern Union!

  • Also ich bin da voll bei den "Jungschen"! .......... Das Ganze hat m.E. extrem zugenommen und ist ein Trend, der mir gar nicht gefällt!


    Eisern Union!


    Mir gefällt der Trend auch nicht. Diesen aber zu einem Phänomen der "Alten" zu machen, erscheint mir schon reichlich paradox.

    Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!


    mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :-)

  • Jerry Lee schrieb von den Jungschen, welche sich über die Filmerei im Block aufregen. Und ich bin da bei denen. Das heisst, bei denen die sich auch darüber ärgern. Keineswegs betrifft das nur Ältere, sondern sicherlich auch Jungsche und Mittelalte...


    Eisern Union!