Netzathleten
  • Reklame:
  • Die Agentur für Arbeit ist afaik nicht für Aufstocker. Lämmel wird In Berlin arbeitslos gemeldet sein und hat dementsprechend in Berlin gewisse Auflagen zu erfüllen.


    Das Fußballprofis - wenn der Verein nicht genug Kohle zahlt aufgestockt werden ist völlig normal und spätestens seit der Causa Shergo Biran auch kein Geheimnis mehr...

  • Es ist gang und gäbe in alle Bereiche und Betriebe. Wieso nicht in Fußball ?


    Ich finde es in "allen Bereichen und Betrieben" auch falsch. Warum soll die Gemeinschaft für einen Verein, privaten Handwerker oder Betrieb bezahlen.
    Ich bin dafür den Mindestlohn weiter zu erhöhen und kein Aufstocken zuzulassen. Wenn ein Frisör oder Fussballverein keinen Mindestlohn bezahlen kann, ist das Gewerbe in Frage zu stellen. Aber ich will nicht in die Politik abschweifen.

  • Ich finde es in "allen Bereichen und Betrieben" auch falsch. Warum soll die Gemeinschaft für einen Verein, privaten Handwerker oder Betrieb bezahlen.
    Ich bin dafür den Mindestlohn weiter zu erhöhen und kein Aufstocken zuzulassen. Wenn ein Frisör oder Fussballverein keinen Mindestlohn bezahlen kann, ist das Gewerbe in Frage zu stellen. Aber ich will nicht in die Politik abschweifen.


    Nadann lieber mehr Arbeitslose weil sich keiner mehr Arbeiter leisten kann - da freut sich die ländliche Gegend, wo bspw Pflegekräfte oder Einzelhändler gar nicht genug Kunden haben um das Existenzminimum zu sichern...

  • Stellt Euch den Extremfall vor, ein unterklassiger Verein A holt sich 11 arbeitslose Fussballer. Das Arbeitsamt übernimmt das Gehalt und der Verein verdoppelt die Einkünfte der Fussballer.
    Verein B bezahlt alles allein, bekommt damit nicht die Fussballer, die er gern hätte, weil sie beim Verein A das Doppelte verdienen. Verein B steigt ab. Finde ich falsch, wenn der Wettbewerb so verzerrt werden kann.
    Meine Frisöse zahlt ihren Mitarbeitern über Mindestlohn. Sie hat sich immer geärgert, weil ein Konkurrent in ihrer Nähe Frisörinnen beschäftigte, die aufstockten. Dadurch kam sie zeitweise in wirtschaftliche Zwänge, da die Konkurrenz die Haare preiswerter schneiden konnte.
    Ich weiß nicht, ob das immer noch der Fall ist.
    In jedem Fall fand ich die Wettbewerbsverzerrung falsch.

  • Ne, so läuft das nicht- jeder Berufsfußballer der nicht das Existenzminimum bekommt, kann zum Amt gehen und dort aufstocken. Wenn nun ein anderer Verein kommt und zum Jobcenter kommt und sagt - hier, wir würden den gerne haben, zahlen denen nen richtiges Gehalt dann wird das Jobcenter dem sagen - da haste jetzt hinzugehen, wir wollen dich von unserer Liste haben - dann kann weder der anstellende Verein noch der Spieler da rummosern.


    War afaik bspw auch bei Biran und seinem Wechsel von Babelsberg zu uns so.


    Das dieses Aufstockerprinzip gerne auch ausgenutzt wird, gerade in nem Beispiel wie deinem, steht aber hier völlig außer Frage - das wollte man ja mitn Mindestlohn abschaffen, war zumindest die Intention...

  • Ne, so läuft das nicht- jeder Berufsfußballer der nicht das Existenzminimum bekommt, kann zum Amt gehen und dort aufstocken.


    Theorie und Praxis


    Vielleicht gibt es wirklich den ein oder anderen, der seine gesamten Einkünfte bei der ARGE meldet.
    Bei den mir bekannten Fällen, wurde ein Großteil des Geldes jedenfalls nicht in den "Büchern" gelistet,
    ganz unabhängig davon, ob der Spieler zusätzlich Sozialleistungen bezog oder nicht.


    Betrogen wird dort gleich zweimal. Zum einen was den fairen Wettbewerb angeht und zum zweiten
    das Einstecken von Geld was der Allgemeinheit gehört.

  • Mich überrascht das und für ihn freue ich mich natürlich.


    ALLERDINGS:


    Wenn Union ohne zweite Mannschaft den eigenen Jugendspielern keine Spielpraxis bieten kann, dann MÜSSEN wir Spieler wie Lämmel ausleihen, damit sie sich woanders weiterentwickeln können und gegebenenfalls zu Union zurückgeholt werden können.


    Bei Lämmel ist Munack damit gescheitert!


    Wie auch sonst in der Nachwuchsausbildung in den letzten Jahren!

  • Glaube kaum das Munack alleinverantwortlich ist, und finde ooch, dass Union sich ne II. männermanschaft leisten sollte aber der Sprung von da (von der A-Jgd- isser noch größer) ist schon sehr groß.


    Lukas als Aalener

    Mann sieht sich ja immer öfter im Leben.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!