Netzathleten

2018: Kommen - Gehen - Bleiben

  • Das Wort --eigentlich--- ist ein Bedenkenwort, kein interpretierbares Füllwort...

    Na wenn 5 Spiele am Stück über die volle Distanz (eines minus 8 min) —eigentlich— keine Chance sind, was wäre denn dann eine?

    Immerhin seit 1.7.2016 in zwei Jahren von 68 möglichen Spielen (ohne Pokal)

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Ich denke, Hosiner hatte genügend Chancen bekommen sich zu beweisen. Leider hat er sie nicht genutzt und drum ist es selbstverständlich, das er seine Chance woanders sucht. Vielleicht schafft er ja dort einen Stammplatz. Wie lange und wie oft soll man denn eine Chance kriegen? Denke mal knapp 50 Spiele plus Vorbereitungsspiele reichen da vollkommen aus!

  • Wir bewegen uns in der 2. Liga im Leistungssport.

    Entweder er setzt sich durch, oder nicht.

    Er zog jetzt die Konsequenzen...

    Union könnte ja auch so ne Art Altenheim einrichten, wie die franz. Fremdenlegion, für verdiente Kämpfer! Jeder bekommt seine 50000€/monatlich und Hofi wird Heimleiter, käme auch der endlich unter! 8o

    "Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt."

    Otto Fürst von Bismarck

  • Er stand bei keinem unserer Trainer als Stürmer Nr1 und war immer irgendwie hintendran!


    Bevor man nun also auf den bösen Verein und die bösen Trainer schimpft, nichts anderes ist das gequatsche von keiner Chance etc., sollte man die Erkenntnis gewinnen, dass es nur fürs zweite Glied gereicht hat! Ohne nachtretten zu wollen, ich wünsche ihm das beste! Mir geht das scheinheilige Gejammer nur aufm Sack....

  • Reklame:
  • Nun, hier gibt es wohl unterschiedliche Auffassungen: der eine meint, es hätte genügend Chancen gegeben, der andere zweifelt die Zweitligatauglichkeit an, dem dritten geht das (vermeintliche) scheinheilige Gejammer auf den Sack...


    Ich sehe das anders. Aber egal: Hosiner wechselt und so ist es.

  • Hosiner hatte irgendwie bei Union nie eine realistische Chance. Ist blöd für ihn gelaufen … aber er hat sich stets professionell verhalten - ohne Fehl- und Tadel. Einigen ist das hier nicht so klar, er war in Österreich ein echter Star ! Schade, aber so etwas muss ein gut bezahlter Spieler wegstecken - aber dass er sich bei Union beweisen konnte … Ne, sehe ich anders. Er hatte das Pech von Verletzungen , und … dass Jens Keller sein Trainer war, traditioneller 08/15 Fußball mit Brecher in der Spitze - dagegen konnte Hosi nichts machen.

    Selbstkritisch muss ich aber anmerken, dass Frankreich heute gegen Belgien (Belgien mit den besseren Einzelspielern) mit genau diesem 08/15 Fußball, ins WM Finale eingezogen ist.

    Ich wünsche Hosi alles gute, ein Musterprofi ! Er wird Union nicht in guter Erinnerung behalten, rein sportlich.

    Unter Lewandowski wäre er Stammspieler gewesen, genau wie Eroll Zejnullahu - sind halt unterschiedliche Ansätze bei den Trainern. Läuft es , sind sie Helden, ansonsten wird eben von mangelnder Qualität geschrieben …. Von Leuten, die von den Mechanismen in Bezug auf Spielsystem und taktischer Ausrichtung des Fußball-Sports (Chancen und Risiken) keine Ahnung haben - und nur am Ende urteilen - nach Erfolg / Misserfolg.

    Das ist billig - das fällt genau jetzt Jogi (den ich eigentlich nicht mag - aber egal) gerade auf die Socken.

    Hosiner ist für mich (auf das Niveau der 2. Liga bezogen ) ein super Spieler - hat halt nicht funktioniert beim 1. FC Union Berlin. Ich wünsche ihm viel Glück und sage Danke - hat nie Sprüche raus gehauen und immer versucht Leistung zu bringen - für Union - Klasse !

  • Wir bewegen uns in der 2. Liga im Leistungssport.

    Entweder er setzt sich durch, oder nicht.

    Er zog jetzt die Konsequenzen...

    Union könnte ja auch so ne Art Altenheim einrichten, wie die franz. Fremdenlegion, für verdiente Kämpfer! Jeder bekommt seine 50000€/monatlich und Hofi wird Heimleiter, käme auch der endlich unter! 8o

    Und wenn die Kohle knapp wird auf der Sozialstation, werden Becher gesammelt 😎

  • Für Hosiner hat es halt leider nicht gereicht. Er konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Selbst wenn er Mal von Anfang an spielte, war er nicht in der Lage seine Qualitäten auf dem Platz zu bringen. Er bekam genug Chancen.

    Es war letztendlich einfach zu wenig um Ansprüche zu stellen. Bei Polter sah man dies sofort. Auch von dem Willen, seinem Einsatz her. Er wollte spielen.


    Trotzdem viel Erfolg und Glück in Graz.

  • Was mich im Endeffekt so ein klein wenig überrascht, ist der Zeitpunkt von Philipp's Abgang. Hätte eigentlich schon gedacht, dass er die Vorbereitung zumindestens noch mit durchzieht und dann mal schaut, wie sein Standing (auch unter dem Aspekt eines neuen Trainers) im Hinblick auf die kommende Saison ist. So könnte man dem schon entnehmen, dass er den Glauben, sich bei uns im Sturm noch durchzusetzen entweder nicht mehr hatte, oder man ihm vereinsseitig relativ früh signalisierte, dass man nicht mehr auf ihn bauen würde und neben Polter und Andersson lieber einen talentierten jungen Stürmer aufbauen möchte.


    Schade, dass es bei uns irgendwie nie so richtig funktioniert hat für ihn. Sympathischer Kerl. Ich wünsche ihm allet Jute. Vielleicht hilft ihm ja sein heimatliches Umfeld und er blüht bei Graz nochmal so richtig auf. Würde es ihm sehr gönnen.

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



  • Wir bewegen uns in der 2. Liga im Leistungssport.

    Entweder er setzt sich durch, oder nicht.

    Er zog jetzt die Konsequenzen...

    Wenn es danach geht brauchen wir nur einen 11 Mannkader :-)


    Ernsthaft: Hosi wird wohl nicht der letzte sein der geht.


    Am 9.8.macht England dicht und dann sind noch viele Plätze frei.

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Für Hosiner hat es halt leider nicht gereicht. Er konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Selbst wenn er Mal von Anfang an spielte, war er nicht in der Lage seine Qualitäten auf dem Platz zu bringen. Er bekam genug Chancen.

    Es war letztendlich einfach zu wenig um Ansprüche zu stellen. Bei Polter sah man dies sofort. Auch von dem Willen, seinem Einsatz her. Er wollte spielen.


    Trotzdem viel Erfolg und Glück in Graz.

    Ja, leider. Er hat in keinem Spiel überzeugt und seine Chance leider nicht genutzt. Alles gute für ihn in Graz.

  • Reklame: