Netzathleten

2018: Kommen - Gehen - Bleiben

  • Manchmal kann man denken, unsere Verantwortlichen in Sachen Spieler Einkauf sind im Tiefschlaf. In Cottbus ist ein 24 Jähriger Stürmer der die Regionalliga und jetzt die dritte Liga aufmischt, mit seinen Toren.Und in der Führungsetage (Einkauf) liegt man im Tiefschlaf. Das wäre alles kein Problem, wenn Union kein Stürmer Problem hätte.Fakt ist am Sonntag war zu sehen, das dringend Handlungsbedarf besteht in Sachen Sturm. Selbst wenn Polter im Herbst wieder aufschlägt, wird er noch Wochen,vielleicht sogar Monate brauchen,um wieder der Alte zu werden.Der Verein sollte Geld in die Hand nehmen, bevor andere mal wieder schneller sind.

    Ich habe am Sonntag nicht sehen können, dass wir ein Stürmer Problem haben. Anderson hat super Laufwege, ist technisch stark (stärker als Polter) und wird auch seine Tore machen. Das Problem lag am offensiven Mittelfeld, dass er nicht besser in Erscheinung treten konnte.

    Alles andere, was die Verantwortlichen betrifft, wurde schon gut beantwortet.

    Wir haben eher im Mittelfeld ein Problem, vor allem im defensiven Mittelfeld, Was soll denn der Stürmer machen wenn die Bälle sonstwo hingehen aber nicht dahin, wohin sie sollen? 2 starke fürs MF ( 1 def/1 off) und dann wirds auch besser.

  • Na komm, für Österreich reicht's doch allemal, oder?

    Haha, hab geschmunzelt.

    Aha. Wieso? Wo ist denn der Riesenunterschied zwischen Nordhausen und Fürstenwalde? Beides Regionalligisten, aus der gleichen Staffel. Wenn der TSV Hartberg aus der österreichischen Bundesliga mit Nordhausen zu vergleichen ist, dann durchaus auch mit Fürstenwalde, oder? Und da kann Kahraman offenbar mithalten. Vielleicht reichts nicht hier, aber in Österreich? Und ich bin mir sicher, das sind alles Vollprofis. Profikarriere gerettet.

  • Dabei wollte ich ihm nur mal Anerkennung für seine Paralelle schenken. Ein bisschen verkniffen der Unionfux , der Stachel mit Hosiners sportlichem Abstieg scheint noch zu stecken.

    Scheinst du mir eher zu sein, mit deiner unglaublichen Arroganz.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • Ach na ja, verkniffen...

    Gelegentlicher Wadenbeisser triffts da schon eher. Und eigentlich bist du vom Haken, da jetzt ja

    Na komm, für Österreich reicht's doch allemal, oder?

    Wo ist das Problem? Die österreichische Liga ist nun mal eine etwas bessere Thekenliga. Aber nicht jeder will ins Ausland.

    eingesprungen ist. Kommt Trimmel nicht auch aus der etwas besseren Thekenliga?

  • Wenn wir jede Position doppelt besetzen wollen, die Torwartposition 3 fach und die Mittelstürmerposition auf Grund Polter`s Verletzung auch 3 fach, dann fehlt uns lediglich ein Mittelstürmer.

    Auf den beiden Außenposition sind wir 5 fach besetzt und könnten einen Spieler abgeben. Mein Vorschlag wäre Taz verlängern und ausleihen. Falls er für die Besetzung der selbstausgebildeten Spieler benötigt wird, könnte auch Redondo oder Hedlund verkauft werden.

    Auf der Linksverteidigerposition sind wir 3 fach besetzt. Mein Vorschlag: Kurzweg abgeben.

    Das dickste Überangebot besteht nach wie vor auf der Innenverteidigerposition. Hier tummeln sich 7 Spieler für 2 Positionen. Zusätzlich kann Parensen jederzeit aushelfen.

    Mein Vorschlag: Schösswendter, Schönheim, Torrejon abgeben.


    Für die Mittelstürmerposition würde ich eine Leihe mit Kaufoption eines ambitionierten Spielers von Erstligisten anstreben.

  • Die ehrlichere Variante ist, dass ihm jmd. mal stecken sollte, dass es mit Profifußball nix wird. Hätte Stettin etc. auch ganz gut getan, zwecks alternativer Berufsweg.

    Liebst du eigentlich Union? Und betrachtest unsere Spieler - ein bisschen - wenigstens ein ganz kleines bisschen als Famienangehörige, Fussballgötter, "unsere Jungs"?

    Wie alt (jung) iss er denn das du so abschließend urteilst? Damals bei Stevie haste sicher och gesagt "dit wird nůscht"?

    Klar is it legitim sachlich kritisch und draufschauend unsere Spieler zu betrachten. Aber sokalt wie Gundeschnauze... Nö. Dit sind Unioner und nich dieSuperakademie von ChelseaHoffenheimOchsenlulu

  • Die ehrlichere Variante ist, dass ihm jmd. mal stecken sollte, dass es mit Profifußball nix wird. Hätte Stettin etc. auch ganz gut getan, zwecks alternativer Berufsweg.

    Damals bei Stevie haste sicher och gesagt "dit wird nůscht"?

    Da verwechselst du mich mit Unionfux . Bei Stevie hab ich genau das Gegenteil über Jahre gepredigt, jedoch bei Kroll, Stettin, Lämmel schon früh vorhergesehen, dass sie ausschließlich zur Quote hier angestellt waren. Ich bedaure das sehr, weshalb ich deine Frage mit der Liebe zu Union nicht richtig verstehe.

    Ich seh mich nicht verantwortlich für das Nachwuchsloch seit Jahren im Verein.

  • Damals bei Stevie haste sicher och gesagt "dit wird nůscht"?

    Da verwechselst du mich mit Unionfux . Bei Stevie hab ich genau das Gegenteil über Jahre gepredigt, jedoch bei Kroll, Stettin, Lämmel schon früh vorhergesehen, dass sie ausschließlich zur Quote hier angestellt waren. Ich bedaure das sehr, weshalb ich deine Frage mit der Liebe zu Union nicht richtig verstehe.

    Ich seh mich nicht verantwortlich für das Nachwuchsloch seit Jahren im Verein.

    Ja, stimmt. Aber ich hab mich deswegen mehrfach öffentlich gegeißelt.

    Du hingegen hast die Zukunft unseres Mittelfelds in Korte und Daube gesehen... So irrt mal der eine, mal der andere.

    "Es irrt der Mensch, solang er strebt." sagt schon Goethe.


    Aber ich glaube, es geht hier mehr um den Ton.

  • Damals bei Stevie haste sicher och gesagt "dit wird nůscht"?

    Da verwechselst du mich mit Unionfux . Bei Stevie hab ich genau das Gegenteil über Jahre gepredigt, jedoch bei Kroll, Stettin, Lämmel schon früh vorhergesehen, dass sie ausschließlich zur Quote hier angestellt waren. Ich bedaure das sehr, weshalb ich deine Frage mit der Liebe zu Union nicht richtig verstehe.

    Ich seh mich nicht verantwortlich für das Nachwuchsloch seit Jahren im Verein.

    Es haben ihm sehr Wenige zugetraut. Dein erstes Statement zu Steven findet man erst 2015, als er schon 5 Jahre Zweitligaprofi war. 2015 musste man schon blind sein, um kein Talent zu sehen... Also wem willst du hier eigentlich was erzählen, wenn es um Geduld mit Nachwuchsspielern geht?


    Steven ist doch das beste Beispiel für einen Spätentwickler. Oder ein Robert Herrmann (jetzt in Aue). Der wird in dieser Woche 25 Jahre alt und hat am Sonntag erst sein zweites Zweitligaspiel gemacht.


    Unbestritten ist, dass die Sahnejahrgänge lange vorbei sind und wir ein Problem haben, was die Durchlässigkeit vom NLZ zu den Profis angeht. Seit Jahren. Erst recht seit der Abschaffung der U23. Und es gibt auch eine Local-Player-Regelung...


    Aber deshalb darf man mit den eigenen Youngstern trotzdem fair und respektvoll umgehen. Check einfach mal deine Tonlage. Ich weiß nicht, wie oft du Cihan Kahraman gesehen hast, dass du ihn hier so runter machst. Der Vergleich zu Stettin wirft bezüglich des Talents zumindest Fragen auf.


    By the way, die von Dir genannten Steve Kroll (21 Jahre, Stammtorhüter bei Spfr. Lotte) und Lukas Lämmel (20 Jahre, VfR Aalen mit 2 Startelfeinsätzen in der neuen Saison) spielen immerhin 3. Liga.


    Viel eher sollten wir uns mal fragen, was wir tun müssen, um solche Entwicklungen zu verhindern, dass wir am Ende viele Jugendspieler für einen Regionalligisten ausbilden. Und einen Trainer ausbilden, der am Ende die komplette Crème de la crème des letzten U19-Jahrgangs (abgesehen von Maloney und Moser) mit nach Fürstenwalde nimmt. Dafür lohnt die Jahre lange Ausbildung nicht. Und natürlich sagt es auch etwas über das Niveau unserer Ausbildung aus.

  • Ich denke man kann die endgültige Entwicklung über unsere Jugend erst beurteilen, wenn beim NLZ alles "steht".
    Im Gegensatz zu anderen Vereinen, befinden wir uns wirklich noch in den Kinderschuhen.

    Ich persönlich denke auch nicht, dass zweite Mannschaften aktuell überhaupt noch notwendig sind.
    Mir fallen sehr wenige Spieler in der ersten oder zweiten Bundesliga ein, die aus der Jugend direkt in den Profikader gesteckt wurden.
    Selbst ein Marco Reus wurde über Dortmund nach Ahlen geschickt, bis Gladbach sein Potential entdeckt hat.
    Es dürfte der normale Schritt werden, junge talentierte Spieler an 3.-4. Ligisten zu verleihen und zu hoffen, dass die einschlagen.

    Eine wesentliche schlimmere Entwicklung findet man z.B. gerade in Frankfurt
    Schon länger hatte es sich abgezeichnet, dass die Eintracht zu dieser Maßnahme wird greifen müssen: Um die Forderung der DFL nach zwölf deutschen Lizenzspielern zu erfüllen, geben die Hessen zwei Nachwuchsspielern Profiverträge, obwohl sie sportlich im Lizenzspielerbereich keine Rolle spielen werden.

  • alles ganz gut und schön, wäre auch für einen guten stürmer der uns helfen könnte, doch wie wäre es mit einem der die stürmer füttert? sind wir da nicht ein wenig dünn besetzt besser haben wir da einen der mal die fäden in die hand nimmt? es ist natürlich nach dem ersten spieltag fatal gleich rumzumosern, doch was lohnt uns der beste stürmer wenn er den ball nicht bekommt und damit blöd im spiel aussieht, weil im spielaufbau wenig ideen eingebracht werden, finde ich, auch wenn die jungs sich noch finden müssen.

Reklame: