Netzathleten

1. FC Union Berlin - FC Erzgebirge Aue

  • Ohnehin komischer Bericht da auf sky/sport 1. Unsere größte Chance des Spieles nicht gezeigt (Hosiners Kopfball 69. ) und auch der Schuss von Gogia kurz vorher wäre auf jeden Fall zeigenswert gewesen. Da frage ich mich als Zuschauer (und noch nicht einmal als Unioner): was soll das?!

    Gut, dass Du es erwähntest. Habe es auf SKY News gesehen und dachte schon, ich hätte es übersehen oder diese Szenen kamen bei nur Sport1. Davor und danach endloses Palaver im Studio, diesmal mit Schmidt von den Heidis sowie Werbung an masse. Dann noch im Spielbericht sich an Randgeschehen aufgeilen; es ist zum Kot...:evil:

    Leider sind aber die Bericht im ÖR auch meist nicht besser. Ich habe sogar das Gefühl, dass die Sportschau längere Berichte von den 3-Ligaspielen bringt, als von denen der 2.BL. Nur die Werbeblöcke sind deutlich kürzer und auch weniger.

    UNVEU

    „Vierter zu werden, ist wie vögeln, ohne zu kommen!!!” Das Zitat bleibt bis zum nächsten Aufstieg! MM, übernehmen Sie!
    Torsten Mattuschka - Fußballgott

  • @ MM Wieso fällt uns Bönig auf die Füße?


    "Union hat unendlich gebrannt. Da sah man, die wollten nochmla so richtig." aus dem tm-Aue Forum.

    Bin ick nicht der einzige, der keine Ahnung von Fußball hat.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Und ganz ehrlich? Gegen wen, wenn nicht diese grottenschlechten Unioner, will Aue denn gewinnen?


    Gestolper, Gestürze, Gestocher - anders lassen sich die ersten 45 Minuten gar nicht in Worte fassen. Was die beiden Mannschaften auf dem zugegebenermaßen Pferdeacker anboten, war dürftig.

  • Und ganz ehrlich? Gegen wen, wenn nicht diese grottenschlechten Unioner, will Aue denn gewinnen?


    Gestolper, Gestürze, Gestocher - anders lassen sich die ersten 45 Minuten gar nicht in Worte fassen. Was die beiden Mannschaften auf dem zugegebenermaßen Pferdeacker anboten, war dürftig.

    Sorry,

    Pferdeacker, ???

    hast wohl selbst zu "sehr"selten auf´m Rasen gegen einen Ball getreten...!


    Diese Spielfläche gestern ist das allerletzte, untaugliche Argument, aber auch das allerletzte, was hier als ENTSCHUILDIGUNG für das Sonntags- Gekicke, Achtung ---nicht Spiel--- als Alibi herhalten sollte... :-(

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • das stammt nicht von mir, sondern das steht in dem Artikel , den ich reingestellt habe.


    Ich würde unseren heiligen Rasen nie Pferdeacker nennen...

    :saint:

    Dann mehr Obacht beim Verlinken, dann bist du als Überb ringer der Botschaft nur...zu köpfen... ;-)

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • Ich fand das Spiel gar nicht so schlecht, eher so mittelprächtig. Wir hätten es schon verdient gehabt knapp zu gewinnen. Die Gesamtkonstelation ist schon gefährlich, nun zu Hause gegen Regensburg und dann nach Fürth. Alles ist da möglich, leider ist die Tendenz momentan etwas gegen uns. Daher sind Heimsiege unbedingt notwendig, egal wer da kommt. Respekt vor der Saisonleistung der Regensburger, aber am Samstag brauchen wir die Punkte dringender.

  • Inzwischen habe ich hier in den Nach-Spiel-Betrachtungn zunehmend den Eindruck, unsere Spiele müssen für Viele einfach grottig, schei... und unterirdisch sein. Da fehlt einigen genauso jedes Maß, wie etwa bei der Einschätzung, welcher unserer Spieler denn noch irgendwie einen Arbeitsnachweis erbracht hätte.


    Zugegebenermaßen weit weg von Spitzenfußball sah ich sowohl gegen Lautern als auch gegen Aue eine Mannschaft in unseren Trikots, die durchaus wollte. Gerade im Spiel gegen Aue lief die erste Halbzeit ähnlich denen unter Jens, nur dass wir seinerzeit immer für drei bis vier Tore gut waren. Normal wäre ein 1:0 zur Halbzeit gewesen, verdient allemal. Mehrere gute Chancen und Torabschlüsse, und das ohne echten Zielspieler da vorn.


    Dass in dieser Saison niemand mal im Vorbeigehen geschlagen werden kann, sollten doch mittlerweile Alle erkannt haben. Aue als 16. ist immerhin seit fünf Spielen ohne Niederlage, Kaiserslautern steht in der Rückrundentabelle durchaus ordentlich da. Also bitte, wo war das von unseren Jungs Arbeitsverweigerung von charakterlosen Söldnern? Dass es nicht rund läuft und wir wirklich keinen schönen Ball spielen, kann keiner ernsthaft bestreiten, aber bspw. Kroos wieder mal als Wurzel allen Übels zu identifizieren und gleichzeitig Stevie unter dem Eindruck der "Eigengewächs-Lorbeeren" gegen Aue eine gute Leistung zu bescheinigen, lässt mich mindestens so den Kopf schütteln, wie unsere regelmäßigen Fehlpässe im Aufbauspiel.


    Möge gegen den Jahn der nächste Sieg errungen werden, gern auch mit match-Glück!


    Eins noch, weil ich Mese häufiger betont kritisch betrachtet habe: starke Abwehrarbeit von ihm. Auch bei Abschlägen liegt er voll auf Jakobs Niveau, warum auch immer. Die beiden nehmen sich nichts, sind aber auch nicht unser Problem.

    " Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht" (Tante Käthe)

  • Es geht nicht um schönen Fußball und ja, wir können schon fast die ganze Saison keinen Pass über 6 m in den Fuß spielen.

    Aber laufen kann ich immer, das ist dem Team vom Sonntag anzukreiden. Unzureichende Laufbereitschaft und ein verstecken. Letzteres sicher aus der Angst vor Fehlern.

    Du das sind Profis, die verdienen ein etliches von Durchschnittlohns eines Fans, aber geschenkt. Die verdienen sicherlich auch wesentlich mehr als z.B. die Auer Spieler. Die konnten ebenfalls kaum ein Pass über 6 m in den Fuß spielen, aber die konnten laufen.

    Gerne nehme ich am Samstag drei Punkte, aber mit dem Team bin ich durch.

    Schönen Abend

  • mistanice

    Dann will ich die zitierte Statistik mal ergänzen, jeder Spieler von unserem Team ist pro Spiel-Minute gute 2 m mehr gelaufen als die Auer.

    Sagenhaft! Von laufintensität, sprich Geschwindigkeit, mal abgesehen.


    Es war ein Heimspiel, da ist Druck machen und dabei die Einbindung aller Mannschaftsteile in dem Aufbau zwingend. Schau dir mach die Umschaltbewegung von uns und genau diese Laufbereitschaft in den letzten 10 Minuten an.

    Weiter schönen Abend

  • Da widerspricht die Statistik deiner Wahrnehmung. Die Unioner sind mehr gelaufen, als die Auer, kannst du im Kicker nachlesen. Union in Summe 114,4km Aue nur 112,2km. Das sind im Schnitt je Spieler 200m mehr.

    Ich hasse diese Statistiken: Entscheidend ist die Effektivät!! Ich übertreibe mal: Eine Mannschaft kann 200km laufen.... ohne dass dies im Spiel einen zwingenden, auf Sieg geeichten Effekt hat.

    Das Brutale ist ja, dass - wenn du ständig anläufst, aber ergebnismäßig die Effektivität fehlt - es zu folgenden Auswirkungen kommt:

    Dir fehlen in der letzten Viertelstunde die entscheidenden Prozente "Körner" - und man beginnt mit zunehmender Erfolglosigkeit zu zweifeln....

    Ein, zwei Tore in der ersten Halbzeit sind keine Garantie, machen aber eben einiges leichter!

Reklame: