Netzathleten

Gesellschaftsspiele e.V. lädt ein!

  • Hallo liebe Uniongemeinde!


    Seit Beginn des Jahres engagiere ich mich im Verein "Gesellschaftsspiele" und möchte euch in diesem Fred gerne über Veranstaltungen auf dem laufenden halten.


    Der Verein engagiert sich für gesellschaftspolitische Themen in Bezug auf Fussball. Das kann die Arbeit mit Geflüchteten sein, Sexismus oder auch die anstehende WM in Russland. Den Themen sind keine Grenzen gesetzt. Wir sind ein Kollektiv aus ca. 20 (aktiven) Mitgliedern (wesentlich mehr Unterstützer sind uns lose verbunden) und organisieren in diesem Zusammenhang Lesungen, Diskussionsabende, Workshops oder auch Ausflüge. Wir sind ein bunter Haufen von Fussballbekloppten und vielleicht haben ja einige von euch Interesse an den Veranstaltungen oder wollen auch einfach mal zu einem Team-Treffen auf ein Pilsettchen vorbeikommen und uns kennenlernen:beer


    Infos auf diesen Kanälen:


    Facebook (auch ohne Anmeldung sichtbar)


    Website (mit Vorstellung, Terminen und allen Infos)


    Und natürlich könnt ihr auch im Fred an sich Fragen stellen:)


    Also schaut mal vorbei, liked die Seite und eiserne Grüße!:beer


    Feivel


    Ps.Ich hoffe ich habe es richtig im Forum einsortiert, ansonsten können die Admins es auch gerne in die Richtige Sektion packen

  • Der nächste Termin findet am 24.04.18 im Lernzentrum des Fanprojektes von Hertha BSC statt:


    Was in Fußballfanszenen passiert, ist ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Alles was es im "richtigen Leben" gibt, gibt es auch in und um den Fußball. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche politischen Ansichten Fans heute vertreten. Wie sie ticken, woran sie glauben und wie sie gesellschaftliche Entwicklungen beurteilen.


    Für "Mittendrin" haben Anne Hahn und Frank Willmann wichtige deutsche Fußballstandorte besucht. Sie sind Fans begegnet und haben mit ihnen gesprochen.


    Am 24. April 2018 wird das Buch ab 19 Uhr vorgestellt und darüber diskutiert. Moderiert wird die Veranstaltung von Rico Noack (Gesellschaftsspiele). Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Fanprojekt Berlin.


    fb-Veranstaltung


    Vielleicht bis dann!


    Feivel


  • Was in Fußballfanszenen passiert, ist ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Alles was es im "richtigen Leben" gibt, gibt es auch in und um den Fußball. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche politischen Ansichten Fans heute vertreten. Wie sie ticken, woran sie glauben und wie sie gesellschaftliche Entwicklungen beurteilen.

    Warum ist das "umso wichtiger"?

    Für wen?

  • Zitat

    Was in Fußballfanszenen passiert, ist ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Alles was es im "richtigen Leben" gibt, gibt es auch in und um den Fußball.

    Ich verstehe die Frage nicht genau, antworte daher einfach mit dem davorstehendem Satz, welcher das eigentlich erklärt:nixweiss:

  • Eine Nachfrage ist nun also schon eine Provokation. Wer was auch immer nicht einfach hinnimmt, sondern sich noch ein paar Gedanken darüber macht, ist ergo ein Provokateur.

    Na dann habe ich keine weiteren Fragen...

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • Na siehste, beantwortet.

    Geht doch...:doofy


    Wenn dem Maler der aussagekräftige! Text (wenn man ihn denn verstehen möchte) nicht ausreicht, steht es ihm doch frei, eine Veranstaltung zu besuchen. Dort werden seine Fragen sicherlich ausführlich beantwortet.

    ;)

  • Ich werde hier übrigens keine inhaltlichen Debatten führen, ich bin zu lange in diesem Forum angemeldet8o


    Ich habe die Frage halt wirklich nicht so recht einordnen können, vielleicht das "für wen": Ganz einfach für alle Interessierten die das Thema anspricht und mal anhören/besprechen wollen was die beiden so herausgefunden haben. Ich kann hier nur anbieten vorbeizukommen , nen netten Abend mit coolen Leuten zu haben und vielleicht sogar ein wenig was mitzunehmen.


    Die Leute die ohnehin kein Problem mit rechten/sexistischen/antisemitischen Tendenzen haben oder sogar selbst eifrig dabei sind werd ich hier eh nicht überzeugen können, daher hab ich wie gesagt keine Lust die jeweiligen Themen hier auszudiskutieren. Alle anderen die sich mal informieren oder vernetzen wollen kann ich nur wirklich empfehlen mal vorbeizuschauen und ne gute Zeit zu haben:beer


    Werde den Fred kurz vor der Veranstaltung sicher nochma hochholen und hier neue Termine reinhauen, um mehr ging es mir auch gar nicht. (Das war jetzt zufällig die anstehende Veranstaltung, die Themen variieren auch ziemlich)


    Ps. Den Veranstaltungstext habe ich mit Segen des Verfassers aus der Veranstaltungsbeschreibung reinkopiert.

  • Irgendwie streikt mein Gehirn gerade und meldet nur "Fehler":

    Ich kann hier nur anbieten vorbeizukommen , nen netten Abend mit coolen Leuten zu haben und vielleicht sogar ein wenig was mitzunehmen.


    Coole Leute? - Im Vorstand sind:

    "Janusz"

    Zitat

    Seit 1974 bis heute im Berliner Prenzlauer Berg sozialisiert und somit fußballerisch im dynamischen Meisterkiez groß geworden, fließt in seinen Adern das weinrote Blut des DDR-Rekordmeisters.


    "Peter"

    Zitat


    Er ist Anhänger des Karlsruher SC und seit der 0:5 Rückspielniederlage ...

    Quelle der Zitate: Gesellschaftsspiele - Vorstand



    Nun wird die "Anhängerschaft" beim KSC oder das "weinrote Blut in den Adern" diesen Leuten nicht grundsätzlich eine persönliche "Coolheit" absprechen können - Diese kann durchaus vorhanden sein.


    Und man wird auch in dieser "Zusammensetzung" einen netten Abend verbringen können, wenn man sich über Fußball, Union, KSC, BFC und andere Vereine rein sportlich austauscht. (Und dabei auch "Breitseiten" gegenseitig verteilt. ;) )


    Das kann die Arbeit mit Geflüchteten sein, Sexismus oder auch die anstehende WM in Russland.


    Sorry, ein Abend bei dem es um Sexismus, Homophobie oder die Mafia-WM geht - Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein solcher Abend nett wird.

  • Reklame:
  • Und natürlich könnt ihr auch im Fred an sich Fragen stellen

    Ich werde hier übrigens keine inhaltlichen Debatten führen, ich bin zu lange in diesem Forum angemeldet

    Hhm...., ich komme nicht.

    Zu coole Leutz dort.

    Natürlich werd ich Fragen zu den Veranstaltungen beantworten, darauf bezog sich mein Satz. Aber darauf hier zum 40x mal durchzukauen was in anderen Themen hier schon durchgekaut wurde langweilt mich auch auf Dauer. Und sei mir nicht sauer Mario, aber genau darauf liefe es doch hinaus. Wir beide wissen das :)


    Das ihr beide keine Lust auf sowas habt wissen ja jetzt Gott sei Dank alle:)

  • Der Dialog ist sachlich, Danke dafür.

    Und natürlich bin ich gegen eine Sanktpaulisierung unseres Vereins!

    Du irrst allerdings, wenn Du mir Diskussionsbereitschaft verneinst.

    Nur hat es eben leider nichts mit "Sanktpaulisierung" zu tun, wenn ein Buch von 2 Autoren mit anschließendem Gespräch angeboten wird. Ganz zu schweigen davon, dass Union damit gar nichts am Hut hat. Das sind zivilgesellschaftliche Akteure und die richten verschiedene Dinge aus. Ich verlinke für die Interessierten eben auf diesem Kanal (wie es auch auf facebook, twitter oder per flyer getan wird). Mehr passiert an dieser Stelle gar nicht.


    Deine DIskussionsbereitschaft habe ich mehr als deutlich wahrgenommen.

    Nur hab ich wie gesagt keine Lust zum xten male die gleichen Gespräche zu führen. Ich will, kann und werde dich sicher nicht davon abhalten hier zu schreiben was auch immer du denkst, aber meine Lust hält sich nach meinen bisherigen Erfahrungen in ziemlichen Grenzen.


    Aber es ist und bleibt halt am Ende des Tages ne Buchvorstellung und das Angebot dorthin zu kommen.

  • Reklame: