Netzathleten

Der Verein überrascht uns .....

  • .... mit immer wieder neuen Dingen. Den Erfolg der vertriebenen Flaschensammler konnte heute jeder am Eingang Hämmerlingstrasse sehen. Flaschen auf Rasenflächen, den Gehwegen.... ist das die bessere Lösung? Heute die nächste Überraschung: die Fahrräder wurden (ohne mir bekannt gewordene Information) vom Stadiongelände verbannt. Wen haben die gestört? Kann man so etwas vorher kommunizieren? Wo sollen die Fahrräder abgestellt werden? Für Autos gibt es Parkplätze, für Fahrräder nix.


    Ich habe den Eindruck das sich das Kommunikationsverhalten und die Fannähe mittlerweile auf dem gleichen dürftigen Niveau wie unsere Spielweise befinden.


    Gruß Frank

  • Bestätigung von mir. Es kommen mittlerweile Massen von Zuschauern mit Fahrrädern. War die Situation auf dem Stadiongelände (es geht konkret um den Eingang Hämmerlingstraße) schon in den letzten Jahren verbesserungswürdig, so ist das heutige Szenario nur noch peinlich. Es kann ja durchaus sein, das es zwingende Gründe gab die den Verein veranlassten, die Fahrräder von seinem Gelände zu verbannen. Das dieses ohne vorherige Ankündigung durchgezogen wurde, passt wirklich in das derzeitige Bild, was der Verein in Sachen Kommunikation abgibt. Das ist amateurhaft und misserabel! Es scheint mir, dass sich einige Verantwortliche verzetteln.

  • .... mit immer wieder neuen Dingen. Den Erfolg der vertriebenen Flaschensammler konnte heute jeder am Eingang Hämmerlingstrasse sehen. Flaschen auf Rasenflächen, den Gehwegen.... ist das die bessere Lösung? Heute die nächste Überraschung: die Fahrräder wurden (ohne mir bekannt gewordene Information) vom Stadiongelände verbannt. Wen haben die gestört? Kann man so etwas vorher kommunizieren? Wo sollen die Fahrräder abgestellt werden? Für Autos gibt es Parkplätze, für Fahrräder nix.


    Ich habe den Eindruck das sich das Kommunikationsverhalten und die Fannähe mittlerweile auf dem gleichen dürftigen Niveau wie unsere Spielweise befinden.


    Gruß Frank

    ja, leider nur halbgar durchgeführt. Die blauen Säcke nutzen alle als Müllsäcke (logisch) und die Flaschen stehen überall rum..

    fahhradmässig ist mir nix aufgefallen, aber das wär ja nur peinlich, wenn die Radler ihr Rad nicht mehr abstellen dürften...

    Verfassung von Berlin, Abschn. 1, Art. 5:

    Berlin führt Flagge, ... , die Flagge mit den Farben Weiß-Rot. :schal:

  • Wie wo wat? Die janzen Zäune rund ums Stadion waren doch voll mit Drahteseln?

    Eingang Hämmerling / Wuhleseite und ick hab nich verstanden warum. Angeblich leiden die Zäune drunter und die Reparatur derselben wäre teurer als unser Kader.

    Ja, dann sollte unser Verein in mehr Fahrradständer investieren und nicht von heute auf morgen Fakten schaffen... seltsam, dass da nicht weiter als von 12uhr bis Mittag gedacht wird...

    Verfassung von Berlin, Abschn. 1, Art. 5:

    Berlin führt Flagge, ... , die Flagge mit den Farben Weiß-Rot. :schal:

  • ich habe Fahrradzwangsverweisungen nicht selbst gesehen. Nur hier gelesen und 1x gehört. Sollte dem so sein wäre dies Kommunikativ ein Offenbarungseid. Abgesehen davon das bei zwangsverschleppten Rädern die mitunter n Monatsgehalt ausmachen die Haftungsfrage steht. Mir selbst fällt auf das gegenüber Fahrradanreisende zum Teil ein drastischer Ton herrscht. 2 Stunden vor Spielbeginn auf der Zufahrt wird gebrüllt! "...runter vom Rad". Das der Verein offensichtlich Radfahrer auf dem Kaleschenabstellplatz stört sieht man erst bei ausführlichen Schilderstudium. Toll find ich es nicht, vor allem macht der Ton die Musik. Versicherungsfragen werden sicher angeführt, aber unser Verkehrskonzept kann offensichtlich mit dem Senat mithalten 😎

    Warum man als Radler das Fahrrad bis zum Fahrradstellplatz hinterm Forsthaus schieben muß erschließt sich nicht wirklich.

    Nicht in Vereinshand - aber ne laute Stimme wünscht ich mir: der Fahrradweg vom Stadion in Richtung Rummelsburg ist eine Katastrophe. Vom Fußweg auf die Strasse dann runter wieder ruff. Fußgänger sind sauer Autofahrer Radfahrer. Teilweise wirst du auf Gehweg oder Strasse "geführt, oder die Wege hören abrupt auf. Eigentlich toll wie hier Unioner in großer Mehrheit miteinander rücksichtsvoll umgehen. Sollten die Verkehrsplaner Kinder haben: Fahrt doch mit den Kids nach Spielende da mal lang.


    Noch mal aus gegebenem Anlass aber auch Weil es sich zusammen läppert: die Kommunikationsabteilung hat gefühlte Regimentsstärke. Zum Beschützen des Status quo oder weil Unioner mit Herzblut anderen Unionern Vereinsleben kommunizieren ?

    Ich habe ehrlich gesagt nicht so viele Begegnungen mit unserem Vorstand . Aber Dinge wie Volksbühnenspektakel, Details die man im Trainingslager oder in Auswärtshotels Saarbrücken, Kaiserslautern etc bemerkt, naja , Kröten schlucken macht Magensaft sauer...

  • Die Aussen-Kommunikation zu den Themen Fahrräder und Flaschensammler besteht anscheinend nur darin, dies "nach unten" zu delegieren und den unangenehmen Part - und den Unmut - den eingestellten

    450 €- oder Aushilfskräften zu überlassen. Der angestellte PR- Stab hält sich fein raus. Das hierarchische Denken wird immer unangenehmer, anscheinend auch bei uns.

    Auch drei "meiner" Leute aus dem Block aus Mahlsdorf waren gestern von der plötzlich geforderten Fahrradverlagerung betroffen und irritiert und fanden die Begründungen für dieses Vorgehen nicht wirklich überzeugend.

    Und was nun der Vorteil an dem nun entstehenden freistehenden nicht abgeräumten Pulk an Glasfaschen sein soll (nach Spielende am Ausgang Hämmerlingstrasse) erschliesst sich mir auch nicht. Erste Liga, wir kommen ? Akzeptanz schafft so ein Vorgehen jedenfalls nicht.

    ------------------------------------------------------------------

    Motiv: Rotweisser Leuchtturm (2001)
    copyright : kt

Reklame: