Netzathleten

Urs Fischer

  • Das mit den Wechseln während der Saison, das stimmt voll. Und auch wenn das passiert, wenn wichtige Leute nach der Hälfte den Club verlassen, dann ändert sich nichts am System. Und noch was: Fischer nahm sich die "Frechheit" raus, einen Shkelzen Gashi aufs Abstellgleis zu stellen. Der Topskorer der vorherigen Saison! Bei Basel. Er war trotzdem erfolgreich. Warum er das machte, keine Ahnung. Offenbar "stimmte es nicht" für ihn. Das zeigt, dass er ganz genau weiss, was er will und auch vor unpopulären Entscheiden nicht zurückschreckt. Links zum Thema Gashi: https://tageswoche.ch/sport/wa…aufen-mit-shkelzen-gashi/ https://www.aargauerzeitung.ch…r-hat-schnupfen-129607649. Wers nicht lesen mag, hier "Urs Fischer hat das System modifiziert. Unter ihm spielt der FCB schneller nach vorne. Es verträgt kein Phantom mehr, das nur auf den richtigen Moment wartet, um sich in Abschlussposition zu bringen. Fischer will zehn Feldspieler, die sich jederzeit am Spielaufbau beteiligen. Fischer sagt trocken: «Mit einem Trainerwechsel ändern sich auch die Anforderungen an die einzelnen Spieler.»"

  • https://www.fc-union-berlin.de…r-Fairplay-Wertung-1779p/


    Da muss sich etwas ändern in der nächsten Saison! Das kann man nicht so stehen lassen. kein wunder das ick beinahe beim Spiel immer eingepennt bin!


    Trainer, ick will Kampf sehen!

    Als ich die Statistik las, musste ich auch schmunzeln und meine Gedanken gingen auch in die Richtung, die du für die kommende Saison anmahnst.

    Andererseits kann es wohl auch nicht um einen kartenintensiven, "farbenfrohen" Kampf gehen. Wenn's danach geht, müsste Philipp Lahm z. B. ein grottenschlechter Defensivmann und Zweikämpfer gewesen sein. Der hat in seiner ganzen Karriere, glaube ich, gerade mal um die 30 Gelbe und keine einzige Gelb-Rote.. Das schaffen andere in 2-3 Jahren ;)

    Wie heißt es immer so schön: Kampf, Aggressivität & "gesunde Härte". Die will ick bei unseren Spielern sehen!

  • Reklame:
  • Auch im Bereich der Co-Trainer können wir uns über jeden externen Kompetenzgewinn freuen. Der Cheftrainer kennt und wollte ihn, wir konnten diesen Wunsch erfüllen. Passt.

    >>Für den selbsternannten Retter erscheinen Traditionen meist als die tote Hand der Vergangenheit, als Überreste aus einer weniger aufgeklärten Epoche, und nicht als die destillierte Erfahrung von Millionen Menschen, die zuvor ähnlichen menschlichen Schicksalwendungen unterworfen waren.<<


    Thomas Sowell

  • Es hätte mich auch gewundert, wenn es Bönig allein gewesen wäre. Hoffmann wird Co-Trainer Nr. 1 und Bönig eher der Hütchenaufsteller, der sich im Verein auskennt.

    Unionfux , bitte die Contenance wahren. Das hat Sebastian Bönig nicht verdient.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • Es hätte mich auch gewundert, wenn es Bönig allein gewesen wäre. Hoffmann wird Co-Trainer Nr. 1 und Bönig eher der Hütchenaufsteller, der sich im Verein auskennt.

    Unionfux , bitte die Contenance wahren. Das hat Sebastian Bönig nicht verdient.

    Das meinte ich weit weniger despektierlich als es vielleicht aussieht. Aber letztendlich wird's wohl so (oder so ähnlich sein) sein.

  • Reklame: