Netzathleten

Urs Fischer

  • Unser Trainer hat während seiner recht erfolgreichen Karriere reichlich Wasser „gesehen“.

    Auf der ganzen Welt sind die Derbyverliererfans auch meist die besseren Trainer, ich auch 🤨

    War ne satte Klatsche gestern, wirklich sehr ärgerlich, aber auch diese Penner sind nicht unsere Hauptgegner.

    Wir brauchen nach Bremen und den Birnen nur noch einen, der schlechter ist.

    Mainz, Düsseldorf, Augsburg könnten es werden.

    Ich habe da keine Sorge, das wird Urs aus unseren Jungs, trotz Krise und Verbot, schon rauskitzeln.

  • Du bist ja wie Bild, die picken sich auch oft nur einzelne Sätze aus einer Aussage heraus.

    In ein Derby geht man „heiß wie Frittenfett“ und nichts anderes. Ein Derby ist nicht irgend ein Spiel von 34 Punktspielen, sondern ein ganz besonderes!

    In normalen Zeiten ist das wohl so. Aber das gestern war ein “Derby“ für die Statistik, eher nicht für sowas wie Emotionalität.

    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch für die Spieler bei diesen Bedingungen das Frittenfett nur ganz lauwarm war. Für mich, bei aller erforderlichen Professionalität der Berufsfussballer, auch verständlich. Auch die leben von einem emotionalen Umfeld bei einem solchen Spiel.

    Hertha konnte damit gestern einfach besser umgehen. So what.

    Meine Meinung.

  • Hertha konnte damit gestern einfach besser umgehen. So what.

    Meine Meinung.

    Genau ! Hertha ist gewohnt ohne größere Stimmung zu spielen.

    ja, ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie vom pushen durch die fans nicht "so sehr abhängig" sind, wie es eine mannschaft wie union es ist. das ist für uns nunmal ein gewisses faustpfand im finanziellen ungleichgewicht dieser liga.


    aber nun, genug vom offtopic. hier gehts um urs fischer.

  • Hertha konnte damit gestern einfach besser umgehen. So what.

    Meine Meinung.

    Genau ! Hertha ist gewohnt ohne größere Stimmung zu spielen.

    Das is Quatsch, und immer wieder über das tote Oly zu lügen ist einfach nur das : ne Lüge.

    Die Ostkurve ist sicher nicht die schwächste Heimkurve der Liga, eher im Gegenteil. Dass das im Oly bei 30-40 000 nicht so wirkt wie in einem vollen 40-50 oooder Stadion, ist halt so.


    Was aber wirklich stimmen wird ist, dass die Herthaner davon profitieren OHNE Publikum zu spielen, weil sie eben schneller nervös werden, in nem richtigen Derby wäre das auch wieder so gewesen.


    Uns hat das 100% geschadet, Hertha 100% genutzt.

    Kann sein, dass Hertha trotzdem 2-1 jewonnen hätte, oder das Union, am Ende wie in LEV "untergegangen" wäre, aber so hatte Unin keine Chance.


    Wir sind der 12.Mann. Das ist sonst jut und jetzt schlecht zugleich.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Für uns ist es ohne Fans zu spielen, ein riesengroßer Nachteil. Gerade bei unsern Heimspielen kann der 12 Mann beim Rückstand das Ergebnis noch drehen.

    Was aber, rein statistisch, diese

    Saison keine Rolle spielt.

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.