Netzathleten

Sebastian Andersson


  • Mit Mees,Bülter,Endo,Gogia,Becker,Kruse, Ujah,Inge haben wir schnelle Spieler, die ein schnelles ,passgenaues Angriffsspiel umsetzen können. Durch die vielen Verletzungen war das gestern leider nicht drin, aber man hat gesehen, als Max kam, was gehen könnte.

    genau mein „Credo“ man hat kurz gesehen was die vorn alles am Ball können, daher umso unverständlicher, dass wir zuerst den alten Stiefel gespielt haben dass die Anderson Rolle am Anfang einfach durch Ingvartsen besetzt wurde und OR diesen dann in der Pause auch noch dafür kritisiert nicht die gleiche Wand wie Anderson zu sein - der hat andere Stärken - oder es hätte mehr über die Flügel gespielt werden müssen ...

  • Mit Mees,Bülter,Endo,Gogia,Becker,Kruse, Ujah,Inge haben wir schnelle Spieler, die ein schnelles ,passgenaues Angriffsspiel umsetzen können. Durch die vielen Verletzungen war das gestern leider nicht drin, aber man hat gesehen, als Max kam, was gehen könnte.

    genau mein „Credo“ man hat kurz gesehen was die vorn alles am Ball können, daher umso unverständlicher, dass wir zuerst den alten Stiefel gespielt haben dass die Anderson Rolle am Anfang einfach durch Ingvartsen besetzt wurde und OR diesen dann in der Pause auch noch dafür kritisiert nicht die gleiche Wand wie Anderson zu sein - der hat andere Stärken - oder es hätte mehr über die Flügel gespielt werden müssen ...

    Das hatte ich auch nicht verstanden. Vorne haben wir keinen starken Kopfballspieler, deswegen muss man da hinten raus nach vorne spielen. Schnell und präzise oder über die Flügel.


    Man hätte gestern auch mt falscher Neun spielen können, anstatt Inge als Stossstürmer zu "verbraten".

  • Mit Mees,Bülter,Endo,Gogia,Becker,Kruse, Ujah,Inge haben wir schnelle Spieler, die ein schnelles ,passgenaues Angriffsspiel umsetzen können. Durch die vielen Verletzungen war das gestern leider nicht drin, aber man hat gesehen, als Max kam, was gehen könnte.

    genau mein „Credo“ man hat kurz gesehen was die vorn alles am Ball können, daher umso unverständlicher, dass wir zuerst den alten Stiefel gespielt haben dass die Anderson Rolle am Anfang einfach durch Ingvartsen besetzt wurde und OR diesen dann in der Pause auch noch dafür kritisiert nicht die gleiche Wand wie Anderson zu sein - der hat andere Stärken - oder es hätte mehr über die Flügel gespielt werden müssen ...

    Ich habe es eher so gesehen ,dass man zuerst schon mehr Flachpasskombinationen spielen wollte, dies aber wegen einiger Probleme (Aufbauspiel, Passgenauigkeit unter Gegnerdruck) nicht gut funktionierte . Und dann kam natürlich vermehrt wieder der "Alte Stiefel".

  • Die meisten Mannschaften sind nach solcher Verkäufe abgestiegen, oder schnappen weit unterhalb der Tabelle nach Luft. Immer wieder werden die selben Fehler gemacht.

    Die wissen nicht einmal, daß im Ball Luft ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist.

  • Das aber meist auch weil man Ersatz für die Kohle gesucht hat und keinen gleichwertigen gefunden hat, sondern die Kohle einfach nur verbraten hat.

    Freiburg z.B. hat solche Verkäufe oft abfangen können, weil man es auf mehrere Schultern gepackt hat und nicht den Großteil der Kohle in einen einzigen Ersatzspieler gesteckt hat. Trotzdem wird dieser eine Spieler hier vehement gefordert. Da scheinen einige Buchsen bis oben hin zugeschissen zu sein nach dem 1.Spieltag. Oder das was Freilos schrieb.:D

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Wenn man zu Hause gegen Freiburg drei Buden eingeschenkt bekommt, müssen die Alarmglocken schrillen.

    WENN, dann vllt, lass uns doch erst Mal gegen Freiburg spielen.:P

    Und wenn man Zuhause gegen jemanden der im 10.BL-Jahr am Stück ist 3 Buden frisst ist es eher die Normalität bei dem Geldgefälle in der Liga. Wir sind in unserem 2.Jahr und versuchen in jedem Spiel diese scheiß Normalität zu durchbrechen. Das muss endlich Mal in die Köpfe rein. Dann wird auch weniger Geheult.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Reklame:
  • Wann haben wir das letzte mal gegen Augsburg verloren?

    Um genau zu sein haben wir vorher erst genau ein Mal gegen die gewonnen. Nämlich letzte Saison. Das ist also kein Maßstab.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Wann haben wir das letzte mal gegen Augsburg verloren?

    2010

    Ja, weil wir bis letzte Saison nicht in der gleichen Liga waren.:rofl:

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Andersson wollte wechseln, ich denke, bei der Vertragsverlängerung wurde fest zugesagt, ihm keine Steine in den Weg zu legen, falls ein Verein kommt.

    Nun - es kamen nicht ganz so viele wie erhofft und es kamen vor allem keine englischen Klubs - aber Köln, mit frischem Geld und einer Vakanz.

    Da er da in 3 Jahren mindestens zwei Mio. netto mehr verdient als bei uns, mit schon bei Vertragsverlängerung aufgefrischten Zahlen, wollte er eben unbedingt dahin, nicht übel mit 29, denn die Zeit läuft eben weg.

    Wie hätten wir ihn also halten wollen? Ähnliches gilt für Gikiewicz. Es existiert in den etablierten Bundesligavereinen ein ganz anderes Gehaltsgefüge, da können wir einfach nicht mithalten, sondern müssen das Beste daraus machen.

    Gut ist, wenn wir noch Ablösesummen generieren können, dazu sind aber meist längerfristige Verträge vonnöten, die muss der Spieler wollen bzw. rufen die auch wieder Kritik hervor, sollte der Spieler nicht entsprechend einschlagen (siehe Becker).

    Und Ruhnert versucht in all diesen Fällen eine Balance zu finden und das macht er bisher sehr gut.

    Der Verleihstürmer aus Liverpool ist ein Versuch, einen etablierten Knipser kriegen wir ja gar nicht. Gilt auch in Sachen Hofmann: woher nehmen? Da sollen wir schon ordentlich hinlegen und es gibt nicht die geringste Garantie, dass der Junge Bundesliga kann...

  • Ohne den Unionfux, könnte ich das Forum manchmal nicht ertragen!


    Barolf

  • Ich hoffe, wir nutzen diese ungewollten "Gelegenheiten", um eben nicht pari pari Ersatz zu holen, sondern diese Rekordtransfersumme auch mal in Teilen zur Rückführung unseres negativen Eigenkapitals zu nutzen. 8 Mio. Kölmel-Millionen zu 6 Millionen S.A. sind eine verlockende Relation ! Selbst wenn wir mal wieder 2-Liga spielen, brauchen wir diese noch nicht vorhandene finanzielle Stabilität, wie die Scheiß Krise aktuell zeigt.

  • Danke gleichfalls.

  • Ich bedanke mich ganz artig - auch im Namen der anderen Foristen!!<X

  • Reklame: