Netzathleten

Spiel 3 von 7 - Südkorea

  • Kein Selbstläufer - aber es gäbe durchaus schwere Gegner. Tippe auf einen entspannten Sieg, dass Streichergebnis hatten wir schon, einen schweren, wenn auch hoch verdienten Sieg, auch schon.

    Ich habe noch nie so viele glückliche Menschen gesehen wie in den zwei Tagen nach dem Aufstieg :schal:

  • Da ich gerne auf Aussenseiter tippe, konnte ich mir die Quote nicht entgehen lassen.


    Wird ein entspanntes Spiel für mich.

    Bei Unentschieden oder Sieg der Koreaner, erhöht sich mein Wettkonto, sollte Deutschland gewinnen, kommt der Patriotismus durch.


    Fußball kann so schön sein...............:)

  • Gute Nachrichten, die Herren Ö. + G. spielen morgen nicht. Sie sind zur Feier für die Wahlhelfer nach Istanbul eingeladen.

    Vorhersagen sind schwierig, insbesondere, wenn es um die Zukunft geht.

  • Reklame:
  • ich möchte erinnern das sie den starken Schweden ein gutes Spiel, mit knappen Ausgang, geboten haben.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Für mich ist das auch noch nicht gewonnen.

    Wobei mein Argwohn weniger Südkorea sondern eher uns gilt: Unser Spiel wirkt auf mich irgendwie nicht stabil, nicht konstant, nicht souverän.

    Ohne dieser Meisterschuß von Kroos wären wir jetzt gefühlt seit Monaten ohne Sieg; von einem glanzvollen Sieg will ich erst gar nicht reden...

  • Diese Deutsche Mannschaft fühlt sich noch als Weltmeister und sie haben noch nicht mitbekommen das es heißt "Neues Spiel, neues Glück"

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Eine Mannschaft die eine ausgezeichnete Qualifikation gespielt hat.

    I n der Vorbereitung Vorbereitung von Österreich geschlagen wird und keine so gut Figur gegen Saudi Arabien gemacht hat und so gegen Mexiko spielt. Hat nicht mitbekommen das es anders ist.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • und Spiel gegen Mexiko gesehen?

    Ich habe gegen Schweden nicht nur die 2. Hz gesehen, sondern auch die 1. HZ.

    Gegen Schweden mit viel Glück und der Genialität von Kross gewonnen.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • also so recht verstehe ich dich nicht. alles was vor der wm war....kokolores, unwichtig.

    und spätestens nach dem spiel gegen schweden bin ich sicher, dass die spieler sich schon bewußt sind, dass hier rein gar nix ein selbstläufer ist (was sie zwar wohl auch vorher generell wußten, aber noch nicht ernst genug nahmen). dass du denen aber noch immer "larifari" unterstellst, kann ich nun nicht mehr nachvollziehen.

    Ich würde gerne die Welt ändern, aber Gott gibt mir nicht den Quelltext.

  • Reklame:
  • Entschuldigung, aber Südkorea, das mit dem Achtelfinale nur mathematisch rechnen kann, ist kein Gegner für Deutschland. Ich denke an einen Kantersieg 3-0, 4-1 usw

    Ich bin ja auch dafür, dass bestimmte Spiele gar nicht mehr stattfinden sollten, wo der Gewinner doch schon vorher feststeht. Vielleicht sollte man grundsätzlich eine Wertung vornehmen, falls die Gegener in der FIFA-Rangliste zu weit auseinander liegen. :crazy

    Gegen Schweden mit viel Glück und der Genialität von Kross gewonnen.

    Ein mielmäßiger Freistoß, bei in meinen Augen, völlig falsch stehenden Torwart.

    Genial ist was anderes.........

  • ich möchte erinnern das sie den starken Schweden ein gutes Spiel, mit knappen Ausgang, geboten haben.

    Hab ich bei der WM ein starkes Spiel der Schweden übersehen?

    Ich habe noch nie so viele glückliche Menschen gesehen wie in den zwei Tagen nach dem Aufstieg :schal:

  • Diese Deutsche Mannschaft fühlt sich noch als Weltmeister und sie haben noch nicht mitbekommen das es heißt "Neues Spiel, neues Glück"

    Wenn man aktuell Weltmeister ist, darf man sich auch so fühlen.

    Ich habe noch nie so viele glückliche Menschen gesehen wie in den zwei Tagen nach dem Aufstieg :schal:

  • Goretzka für Rudy wäre der erste Schritt in die richtige Richtung. Gündogans Alibi-Pässe sind wenig hilfreich für unser Spiel. Julian Brandt würde ich erneut als Joker bringen. Dieses Mal aber schon ab der 70. Minute. Und bitte lasst den Rüdiger unten. Süle und Hummels lautet die Antwort!! Zwei Kühlschränke für ein Zu-Null!! ;-)

    "Man lernt eine Zeile von einem Sieg und ein Buch aus einer Niederlage."

  • Reklame: