Netzathleten

A-Jugend in der Bundesliga 2018/2019

  • War ne janz enge Kiste. Pokalspiel bei der BSV Oranke. Zur Halbzeit 14:0. Am Ende, wenn wir richtig mitgezählt haben, war es ein 26:0 Sieg.

    Die erste Chance im Spiel jedoch war ein Freistoss der Heimmannschaft an die Latte. Da sah unser 2,03 Meter Tormann aber auch sehr schlecht aus.

    Also insgesamt ein Trainingsspiel der Jungs.

    Hallo eiserner ritter,

    wie Du weißt, hängen Torwart-Leistungen in hohem Maße auch vom Vertrauen des Trainers (und der Mitspieler) ab. Mir ist nicht klar, warum Luis Ludosan nicht mal die Chance kriegt, sich in zwei, drei echten Punktspielen hintereinander zu beweisen.

    Wie seine Leistungen in der rumänischen U19-Nationalmannschaft beweisen, ist er ein echt guter Keeper (dem lediglich etwas Vertrauen entgegen gebracht werden muß). Sollte er uns nach der Saison wieder verlassen, wäre das eine in den Sand gesetzte Riesenchance für unseren Verein gewesen, die andere Verein gewiß nutzen würden. :-(

    Eisern!

    Pill

  • Wie oft hast du Ludosan spielen sehen? Was weißt du über seine Leistungen in der rumänischen Junioren-Nationalelf?

  • Hi, Svenne,

    gib doch bei Youtube mal den Suchbegriff „Luis Ludosan“ ein. Da findest Du über 100 Videos über ihn und seine Spiele.

    Das Potential von Jugendspielern kann ich selber relativ schwer einschätzen, aber sicher nicht ohne Grund waren in der Wechselperiode im Sommer mehrere höherklassige Mannschaften als wir an ihm interessiert.

    Eisern!

    Pill

  • Du sprichst hier über den Trainer und Vertrauen. Ich wäre da an deiner Stelle vorsichtiger, wenn ich die Mannschaft nicht kenne. Per Ferndiagnose ist das sehr gewagt. Videos sind höchst subjektiv, sie zeigen meist nur die guten Szenen.

    Ludosan war auch in der B-Jugend bei Augsburg hinten dran und kein Stamm-Keeper. Leo Oppermann hat aktuell die Nase vorn. Das wird seine Gründe haben. Ludosan ist wie Oppermann noch jüngerer A-Jugend-Jahrgang. Warte doch einfach mal ab. Im Übrigen ist mir ein langjähriger Unioner, der sich durchsetzt lieber, als ein Spieler, der sich bereits in der Jugend fast jedes Jahr einen neuen Verein sucht.

  • Morgen dann gegen die Kleenen der größten der Welt.

    13.00 FEZ nun wo schon Sonntags wieder frieren angesagt ist ohne mich, aber für die näher wohnenden vielleicht ja doch...hin da!

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Und am Mittwoch dann bei mir in Berlin Süd-West beim BFC an der Malteserstr.

    Mist der Platz (Kunstrasen )fehlt mir noch, aber ick muss da tebe gucken.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Ogbidi schoss heute das 2:0 nach Sololauf aus der eigenen Hälfte. Problem war eher dass Union nach eigener Ecke zu weit aufgerückt war, was kurz vor dem Ende bei 0:1 Rückstand nicht ganz untypisch ist. So waren die kopfballstarken Verteidiger eher vorn und u.a. ein Stürmer musste verteidigen. Selbst nicht gelernete Abwehrspieler sollten allerdings defensiv geschult sein und mehr Konsequenz zeigen.

  • Ick mag halt so Namen. 8)


    Interessant wäre ob er deutsch oder englisch ausgesprochen wird, aber nach Otto und Gerald wundert mich nen Afro-Deutscher der Theo (wir faahn nach Lodz) gerufen wird ooch nicht mehr.

    Aber Cio (Huxtable) wäre ooch cool.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • dass dann das 0:2 fiel, fand ich fast logisch. zu umständlich fand ich die versuche unserer offensive zu chancen oder gar toren zu kommen. die hoch geschlagenen ecken waren wirklich mehrheitlich sinnlos gegen die große innenverteidigung. da hatte ich auf anders, trickreicher, ausgeführte ecken/standards gehofft. trotzdem gab es unsere größte torchance durch einen (aufsetzer)kopfball von möller an die latte. er hatte dann noch eine chance, kam aber knapp nicht mehr an dem ball vor dem quasi leeren tor. dann noch die ein oder andere eher halbchance. schüsse von außerhalb des strafraums.....eher fehlanzeige. für den tormann der bördebauern war es ein recht ruhiger nachmittag. wie aber auch für unseren (opper)mann im tor. aber der musste eben bei ca. 3 chancen der magdeburger 2 mal hinter sich greifen. darunter einmal latte vom ex u19 unioner kanther. mehr brauchten die gäste ja nicht in der offensive. dafür energisch und konsequent verteidigen und die räume im mittelfeld zumachen. das haben sie echt gut gemacht.

    zu wenig von unseren jungs, auch wenn ein remis eher dem spiel entsprochen hätte. aber darum geht es beim fussball ja nicht. sprung ins (von den punkten her) recht sichere mittelfeld der liga verpasst, magdeburg zieht uns von dannen. schade, der blick muss weiter nach unten gerichtet werden, auch wenn es noch einen abstand dahin gibt.

  • das elend nimmt leider seinen weiteren lauf. niederlage nummer 6 in folge, zu hause 0:2 gegen wolfsburg.

    der saisonstart war vielversprechend, aber, was die nackten zahlen angeht, leider nur ein positiver ausrutscher.

    denn nun zum ende der hinrunde, mit 11 punkten (erzielt in den ersten 7 spielen) aus 13 spielen, ist der abstand zum ersten abstiegsplatz nur noch 4 punkte (allerdings mit einem klar besseren torverhältnis auf jena). die tendenz ist etwas bedrohlich. aber einfach mal otimistisch sein und hoffen, dass die jungs viele weitere punkte noch holen werden. am besten schon am folgenden wochenende zu hause im ersten rückrundenspiel gegen eben jena anfangen. danach ist winterpause.

    bester torschütze bislang ist daniel eidtner mit 6 treffern.