Netzathleten

A-Jugend in der Bundesliga 2018/2019

  • Das ist die Unionnachwuchsstrategie unter Geschäftsführer Lutz Munack:


    Wir bilden jahrelang unter großem Engagement aller Beteiligten und dem Einsatz von viel Geld Spieler aus, um sie dann an Hannover II zu delegieren, weil es bei uns nicht weiter geht.


    Der Erfolg der Integration von Nachwuchsspielern in die 1. Mannschaft seit Jahren spricht Bände...


    Ganz groß!!!

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • War denn Herr Munack schon im Amt als unsere Zweete aufgelöst wurde???

  • Ja.

    Auch wenn Vereine, die es in die 3. Liga verschlagen hat (KSC und BTSV) auch aktuell ihre zweite Mannschaft abmelden, setzt sich der Trend bei den DFL-Vereinen eher nicht fort. Ca. Zwei Drittel unterhalten weiterhin eine zweite Mannschaft.


    Insofern habe ich immernoch das Gefühl, dass wir damals nur einem temporären, aber irreversiblen, Hype aufgesessen sind. Auch wenn es nur ein Regionaligist ist, Rot-Weiß Essen hat gerade bekannt gegeben seine Entscheidung aus 2014 rückgängig zu machen: "Die Abmeldung der U23 im Jahr 2014 mittlerweile als Fehler identifiziert, den wir korrigieren möchten".


    Was würden wir eigentlich kaputt machen, wenn wir unsere zweite Mannschaft auch wieder in der Kreisliga C anmelden? Die Kosten des Spielbetriebes sollte man aufbringen können. Dass sich dort genug konkurrenzfähige Spieler mit Klasse unentgeltlich finden lassen würden, daran hätte ich keinen Zweifel (Union Fanliga, ehemalige Zweete Spieler usw). Dort könnten auf Sicht schon bald sogar die leistungsschwächeren U17-Spieler, die uns jedes Jahr beim Übergang in die U19 verlassen, spielen.


    In 6 bis 7 Jahren kann das dann plötzlich für den Übergang vom Jugend in den Männerbereich interessant sein. Insbesondere bei dann bestehendem neuen NLZ. Wäre das eine Idee? Es würde aus meiner Sicht die Identifikation mit dem Verein deutlich stärken. Und man hätte nebenbei auch wieder eine Art Rückzugsort. Tobi Döge als Captain und los geht's...

  • Reklame:
  • Was genau meinst du mit "großem Engagement" und vor allem mit "viel Geld"?

    Im Vergleich zu anderen Bundesligisten stehen wir überhaupt nicht gut da.

  • Mit großem Engagement meine ich den hohen persönlichen Einsatz aller an der Ausbildung Beteiligten.


    Mit viel Geld meine ich, dass Union auch mit 10% der jährlichen 2 Millionen für den Nachwuchs den selben Erfolg nachweisen könnte. Auch damit könnte man 0 Spieler für die Männermannschaft ausbilden. In 10 Jahren ohne nachweisbaren Erfolg (Spieler für die Männermannschaft ausgebildet zu haben, und nur darum geht es letztlich, sonst könnten wir auch Breitensport machen, was sowieso ehrlicher wäre) kommen da locker 15 Millionen € Aufwand zusammen. Wofür???


    Lutz Munack war für die Abmeldung der 2. Mannschaft verantwortlich. Das Zitat von ihm in meiner Signatur stammt aus seiner Erklärung zur Abmeldung von Union Zwee. Danach ist er dann zum Geschäftsführer befördert worden.

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Mit großem Engagement meine ich den hohen persönlichen Einsatz aller an der Ausbildung Beteiligten.


    Mit viel Geld meine ich, dass Union auch mit 10% der jährlichen 2 Millionen für den Nachwuchs den selben Erfolg nachweisen könnte. Auch damit könnte man 0 Spieler für die Männermannschaft ausbilden. In 10 Jahren ohne nachweisbaren Erfolg (Spieler für die Männermannschaft ausgebildet zu haben, und nur darum geht es letztlich, sonst könnten wir auch Breitensport machen, was sowieso ehrlicher wäre) kommen da locker 15 Millionen € Aufwand zusammen. Wofür???


    Lutz Munack war für die Abmeldung der 2. Mannschaft verantwortlich. Das Zitat von ihm in meiner Signatur stammt aus seiner Erklärung zur Abmeldung von Union Zwee. Danach ist er dann zum Geschäftsführer befördert worden.

    Auf diesem Niveau ist nix mit Breitensport. Das Lizensierungsverfahren der DFL erfordert nachhaltige Nachwuchsförderung, verbunden mit klar definierten finanziellen und organisatorischen Vorgaben. Nun gibt es Klubs, die ihre Nachwuchsarbeit nicht von DFL-Auflagen abhängig machen (mit anderen Worten nehmen sie Jugendarbeit ernst), während andere mit oder ohne Tricks das absolute Minimum investieren und schon mal eine DFL-Strafe in Kauf nehmen - wenn sie es für wirtschaftlich tragbar halten.

    Sport trifft auf Kommerz/Business...

  • Das ist mir klar. Aber darum geht es nicht.


    Um mal im Bild zu bleiben: Union baut jedes Jahr von neuem ein dreiviertel Auto. Fahren wird davon aber nie eines.

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Das ist mir klar. Aber darum geht es nicht.


    Um mal im Bild zu bleiben: Union baut jedes Jahr von neuem ein dreiviertel Auto. Fahren wird davon aber nie eines.

    Jetzt verstehe ich deinen Punkt. Ja, du hast Recht, es ist schade. Andererseits haben auch naturgemäß (wegen der Riesenkonkurrenz auf dem Markt) die allerwenigsten das Glück und das Zeug, den Sprung in die oberen Herrenklassen zu schaffen. Eine U23 könnte noch den einen oder anderen Spätzünder hervorbringen, aber das war's dann schon.

    Diese trockene Analyse erwärmt natürlich kein Unionherz, ist klar :(

  • Dabei ist es Teil unserer Nachwuchsstrategie genau auf die "Spätzünder" (biologisch zurück oder später Geburtsmonat) zu setzen, da sie den bundesweiten Scouts nicht sofort auffallen und die Chance besteht, sie in die U16 rüber zu retten und ihnen Förderverträge zu geben. Die Supertalente sind vorher weg.


    Deshalb ist es inkonsequent, was wir machen. Die seinerzeit avisierten Testspielserien hat es auch nie gegeben. Der Ansatz war ohnehin fragwürdig, aber Teil der Begründung die U19 direkt zu den Profis schicken zu wollen. Bleibt nur noch die Option des Leihgeschäfts. Aber ausgeliehen wird an leistungsschwache Regionalligisten.


    Ich kann mir schon denken was als nächstes passieren wird. André Meyer wird wohl Co-Trainer bei seinem Bruder in Aue. Da er unseren Laden gut kennt, wird er das ein oder andere Talent dann in Richtung Erzgebirge holen.


    Bin besonders gespannt was mit Maurice Opfermann-Arcones passiert, dessen Talent ja unübersehbar ist.

  • "

    Herr Schäfer, andere Bundesligisten haben ihre U23 in den vergangenen Jahren abgemeldet, weil sie kein Geld mehr dafür ausgeben wollten. Warum wird es das in Düsseldorf nicht geben?

    Robert Schäfer: Die U23-Mannschaft ist Teil unseres Konzepts, immer wieder jungen Talenten die Chance auf Spielpraxis bei den Erwachsenen zu geben. Und zwar auf gutem Niveau. Da liegt für den Verein ein gewisses Potenzial, was auszuschöpfen ist. Unser Nachwuchsleistungszentrum macht ja nur bedingt Sinn, wenn wir ausbilden und dann nach der A-Jugendzeit sämtliche Spieler verlieren, die nicht umgehend profi-tauglich sind.

    Es soll ja auch Spieler geben, die nicht bereits mit 19 in der Bundesliga spielen können, sondern einen gewissen Anlauf brauchen.

    Das sehe ich genauso. Auch mit 22 kann man sich noch stark nach vorn entwickeln. Und Spielpraxis ist, gerade wenn man als Jugendlicher in den Seniorenbereich wechselt, durch nichts zu ersetzen. Das sieht man bei uns ja gerade bei einem jungen Mann wie Florian Neuhaus. Für ihn war das Jahr als Leihspieler von Borussia Mönchengladbach bei uns sehr wertvoll, weil er im defensiven Mittelfeld fast immer gespielt hat. Und meist auch gut bis sehr gut. Beide Seiten haben davon profitiert."


    https://www.reviersport.de/371…tieg-keine-abmeldung.html

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Reklame: