Netzathleten

Deutsche Sprache - schöne Sprache, schwere Sprache!

  • Wer in Deutsche Sätze übermäßig Englische Worte ein möchte sich wichtig tun. Deutsch ist eine aussagekräftige Sprache

    schön wär's, wenn's denn immer gelingen würde ... :beer

    "I don't know half of you half as well as I should like, and I like less than half of you half as well as you deserve."
    J.R.R. Tolkien, The Fellowship of the Ring

  • Sprachen ändern sich, seit es sie gibt. Welches Deutsch will man denn da schützen oder konservieren? Immer das, was man, nachdem man das der Vorgeneration verhunzt hat, selbst gesprochen hat.


    Zeitgenössische Texte des 19., 18. oder 17. Jahrhunderts sind im übrigen ebenfalls voll von Anleihen aus anderen Sprachen und Sprachfamilien. Noch interessanter wird's, wenn man in die plattdeutschen Dialekte schaut. Die Parallelen zum Englischen sind enorm. Ist ja auch logisch. Nach den Römern und den Kelten haben die echten (Nordwest)Sachsen sehr viel Einfluss genommen.

    Ist ja alles richtig! Es geht einfach darum, die eigene Muttersprache wert zu schätzen, was ja nicht ausschließt, dass man Fremdwörter, für die es keine angemessene deutsche Entsprechung gibt, durchaus verwenden kann. Aber diese oberflächliche Anglizismenverliebtheit ist einfach nur Modesülze ohne Tiefgang.....

    Spitzenreiter sind dabei zahlreiche Unternehmen, die vor allem per Werbesprech die Konsumenten auf Englisch zutexten....

    Dabei verstehen viele Ostdeutsche der älteren Generation gar kein Englisch, weil keine verpflichtende Fremdsprache in der Schule..... Im obigen Fall ist das allerdings ein glücklicher Umstand.....

  • Hier ein Beispiel wo es mit dem Anglizismen nicht nötig wäre.


    Entscheidend sei aber etwas anderes gewesen, in dem sich alle einig waren. Grindel habe da auch niemand "overrulen" müssen, so Koch. Und das sei die Hoffnung auf ein volles Stadion gewesen.


    Man hätte auch ganz einfach überstimmen sagen können, das klingt ja nicht so Wichtig.


    "overrulen " wurde schon im Beitrag in Anführungszeichen gestzt.


    Der Satz oben stammt aus dem Beitrag des Kicker den ich unter angefügt habe.


    http://www.kicker.de/news/fuss…iderspricht-vehement.html

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.