Netzathleten

rote Karte für Roth

  • Der Wirtschaftsrat unseres Vereins hat Claudia Roth am kommenden Dienstag zu einer Diskussionsveranstaltung geladen, kann er gern tun, muss ich nicht gut finden.

    Deshalb werde ich am Sonntag einen "Zettel" hochhalten:


    rote Karte für

    ROTH


    Ich würde mich freuen, wenn ich nicht der Einzige bin.

  • wieso wird ausgerechnet diese grünen politikerin ausgegraben für dieses treffen? die ist mir ehrlich gesagt noch nie durch irgendwas qualifiziertes aufgefallen was fussball betrifft...

  • Ich habe eine Nacht darüber geschlafen und weiche keinen mm zurück in der Ablehnung dieser unmöglichen Person C.Roth und ihres Auftrittes bei uns.

    Aber ich kann nicht auf der einen Seite fordern, keine politischen Aktionen im Fußballstadion und fange jetzt selbst damit an.

    Deshalb werde ich das

    Deshalb werde ich am Sonntag einen "Zettel" hochhalten:


    rote Karte für

    ROTH

    nicht tun und bitte auch andere darauf zu verzichten, danke.

  • Warum nur Roth- es sollten gar keine Politiker in der AF auftreten, denn gibt es auch nicht mehr so viele Diskussionen über rot-bunt-schwarz und was hier nicht alles so genannt wird. Alle reden von- keine Politik im Stadion und trotzdem wird hier darüber diskutiert, als wenn es ein Politforum ist.X(

  • Warum nur Roth- es sollten gar keine Politiker in der AF auftreten, denn gibt es auch nicht mehr so viele Diskussionen über rot-bunt-schwarz und was hier nicht alles so genannt wird. Alle reden von- keine Politik im Stadion und trotzdem wird hier darüber diskutiert, als wenn es ein Politforum ist.X(

    Genau darum geht es doch, im Stadion möchte ich nicht Leute neben mir zu stehen haben die Propaganda (alle politischen Seiten) verbreiten und mich volllabbern oder sonst welche Aktionen neben mir durchführen. Ich gehe zum Fußball, in meinen Wohnzimmer.


    Hier im Forum kann und darf man darüber diskutieren, das ist nicht das Stadion. Ich persönlich halte mich bei politischen Themen hier arg zurück, da hier zu viele Engstirnige unterwegs sind.


    Nur leider wird man hier zu schnell in Schubladen gesteckt...

  • Frau Roth wird aber nicht vom Verein zu einem Spiel eingeladen. So viel Differenzierungsvermögen sollte man dann schon an den Tag legen.


    Mit welcher Berechtigung wollt ihr eigentlich vorgeben, welche Menschen der Wirtschaftsrat zu einer Podiumsdiskussion einlädt? Explizit passiert dies außerhalb des Stadionerlebnisses und nicht im Rahmen einer Veranstaltung des Vereins. Ist auch ein stückweit respektlos gegenüber den Akteuren im Wirtschaftsrat. Ein Zusammenschluss, der vor 14 Jahren mal den Grundstein dafür legte, dass es uns heute so gut geht.

  • das mag ja sein. es ist aber nicht respektlos gegenüber dem wirtschaftsrat. es ist einfach eine klare positionierung: diese depperte senile alte wollen wir nicht. DAS sollte auch der wirtschaftsrat respektieren. wir haben schon öfter wen abgelehnt: berlusconi und red bull. diese komische tute von den grünen will ich auch nicht in unserem umfeld- meine meinung.

  • Demokratie soll, nein, muß sowas aushalten. Auch ich kann Frau Roth nicht leiden aber der Wirtschaftsrat wird sich was dabei gedacht haben. Das erlaube ich mir zu sagen obwohl ich bei weitem kein Linker bin und deren Politik nicht nachvollziehen kann.


    Wenn wir Politiker wie Gauland, Erdogan einladen, dann dürft ihr gerne auf die Barrikaden gehen und wo wart ihr als Gysi im Stadion die Bühne nutzte für eine Partei die vielen (Groß-)Eltern von euch nicht gut tat? Aber ok, ich hab gut reden...

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Finde es auch unsäglich, dass die eigene Meinung als die Meinung einer Gesamtheit dargestellt/ verstanden wird. :rolleyes: Ist es nicht Teil von Unions Selbstverständnis, dass die Anhänger aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten stammen und auch unterschiedliche politische Einstellungen haben, das im Stadion aber keine Rolle spielt? Denn das was uns vereint, ist das wir Unioner sind...


    Zu dieser Veranstaltung fällt mir ein, dass sie KEINE Veranstaltung des Vereins ist, aber in der Tribüne unseres Stadions stattfindet. Aus meiner Sicht grenzwertig, Politkern, egal welcher Partei, unser Stadion als Bühne zu bieten. Da wäre mehr Spitzengefühl bei der Stadiongesellschaft sehr wünschenswert.


    Auf der anderen Seite finde ich es angemessen, wenn bei einer Diskussionsrunde bei der es um Fußball und Politik geht auch Politiker teilnehmen. Hätte es dann allerdings besser gefunden, wenn dann noch ein Politiker aus einem anderen Teil des Parteienspektrums geladen worden wäre.

  • anhalter hat alles wichtige zum thema gesagt.


    jeder kann entscheiden, hinzugehen oder nicht. jeder kann hingehen und frau Roth dort die eigene meinung sagen.


    all dies ist wenig aufregend und kein grund für Hysterie.


    EISERN

    2016 wurde der Beginn des Anthropozäns ausgerufen. 2018 leben wir inzwischen im Hysteriozän.

  • das mit den doppelten freds nimmt hier im forum immer mehr zu. wieso wird jetzt hier noch ein fred für ein thema eröffnet, welches in dem gestern von tom78 eröffneten fred schon diskutiert wird? es wird hier einfach alles unübersichtlich!