Netzathleten

2019: Kommen - Gehen - Bleiben

  • Mit Gentner wären es 35 Spieler für die 1. Mannschaft. Ich zieh mal 5-6 ab, die eh keine einzige Minute spielen werden und dann noch 2 TW, bleiben 28 Feldspieler.


    Ich lass mich gern überraschen, aber denke das es zu viele sind. Oder man macht es wirklich dann so, 14 für Heimspiele (offensive Variante) und 14 für auswärts (defensiv) ;-)

  • Alles gut. Zum Glück schließt das Transferfenster bald.

    Aber so 2-3 Neuverpflichtungen pro Tag, da kommt man auch als Hobby- & Tribünentrainer an seine Grenze. Die ganzen Namen ...

    Und jedesmal im Kopf eine neue Aufstellung kreieren, um das nötige Wettkampfglück optimal auf seine Seite zu ziehen.

    Aber man muß ja auch seinen Beitrag leisten.

    Und meinetwegen, ist ok, wenn die alle Unioner werden wollen.

    Mir gefällts.

  • Mir wird schwindelig!

    Aber zum "Ein ganz herzliches Willkommen, Christian Gentner!" reicht's noch.


    2023:

    - Becker (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)


    2022:

    - Abdullahi (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Andrich (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Friedrich (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Ingvartsen (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Rapp (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Ujah (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)


    2021:

    - Dehl (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Dietz [Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Flecker (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Gogia (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - [ Torwarttrainer Gspurning (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga) ]

    - Kade (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Lenz (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Maloney (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Mees

    - Nicolas (auf Leihbasis von Bor. Mönchengladbach, Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Opfermann Arcones (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)

    - Ryerson (Vertrag gilt für die 1. bis 3. Liga)

    - Subotic (Vertrag gilt für die 1. und 2. Liga)


    2020:

    - Andersson

    - Bülter (auf Leihbasis vom 1.FC Magdeburg, Kaufoption)

    - Busk

    - [ Cheftrainer Fischer ]

    - Gentner

    - Gikiewicz

    - Hartel

    - [ Co-Trainer Hoffmann ]

    - Hübner

    - Kahraman

    - Kroos (Vertragsoption bis 2021)

    - Parensen

    - Polter

    - Prömel

    - Reichel

    - Schlotterbeck (auf Leihbasis vom SC Freiburg)

    - Schmiedebach

    - Trimmel (Vertragsoption bis 2021)

    _______________________________________________________________________________________________


    ausgeliehen:

    - Moser (Vertrag gilt bis 2021 für die 1. und 2. Liga, ausgeliehen an Energie Cottbus bis 2020)

    - Taz (Vertrag gilt bis 2021 für die 1. und 2. Liga, ausgeliehen an Energie Cottbus bis 2020)


    Den Verein haben verlassen:

    - Kurzweg

    - Mané

    - Schönheim

    - Torrejón

    - Zejnullahu

    - Zulj


    Eisern!

    Pill

  • Tschja, da macht wohl eener Nägel mit Köppen....:thumbup:

    Aufstiegstrainer Saison 2018/2019, Urs Fischer:

    “Am Ende bekommst du das, was du verdienst.“

    :hail

  • Ick habe keine Ahnung aber ich hoffe Herr Gentner ist pflegeleicht,zwecks der Kabinenstimmung.Pare,Polter,Trimmel,Kroos,Schmiedebach.......alle,ausser dem Aufstieg nix gerissen und dann kommt der deutsche Meister.Hauaha,ob der 7 Niederlagen in Folge verkraftet? Rein hypothetisch betrachten bitte!

  • Jetzt haben wir also für jede Linie einen gestandenen Bundeligaspieler. Dazu einige Neuzugänge, die durchaus in der Lage sind, sich gegen unsere Aufstiegshelden durchzusetzen. Nur, die werden sich steigern. Ob es zuviel Spieler sind, wird sich zeigen. Falls es wechselwillige gibt, wird das Ruhnert wissen. Vor allem bei denen, die nur noch Vertrag bis 2020 haben, kann ich mir Abgänge vorstellen. Oder aber Vertragsverlängerungen. Was es wird, werden wir nach dem Trainingslager sehen. Da muss sich ja ein erster Elfer und die Ersatzbesatzung abzeichnen. Urs hat jetzt jedenfalls alle Hände voll zu tun. Und Ruhnert dann wieder, wenn wir aus Österteich zurück sind.

    26. April 1967. Union gewinnt gegen Ihr wisst schon wen 3:0. Mein erstes Spiel in der Alten Försterei. Als Zuschauer natürlich.

  • Oh, Ruhnert wird sich bei Gentner untreu: Vertrag bis 2020 und nur gültig für die Bundesliga...


    Allerdings: knapp 34 ist schon wirklich Herbst der Karriere. Aber man wird sich was dabei gedacht haben. Und Gentner wird beweisen wollen, dass seine Ausmusterung beim VfB ein Fehler war.

  • Reklame:
  • ... Die einzige Geschichte, bei der ich mir im Augenblick noch so ein wenig Gedanken mache, ist das Angebot für unser zentraloffensives MF. Sollte es bei dem Abgang von Zulj bleiben, hätten wir einen Kade (einen sehr jungen Spieler) sowie noch zwei, drei Optionen, wo ich jeweils nicht zu hundert Prozent überzeugt wäre, dass diese Spieler dann auf dieser Position optimal eingesetzt wären. Diesbezüglich bin ich da sehr gespannt, welche Ideen, und vor allem Antworten, Oliver und Urs in dieser Frage haben. Aber vielleicht folgt ja auch da noch ein Transfer...

    Man hat ja noch gar nicht zu Ende gedacht, da erfolgen schon die Antworten. Gentner. Klar, schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber ein zwei Jährchen traue ich ihm auf dem Niveau noch zu. Auch vom Typ her jemand, der sich bei uns wohl fühlen könnte und für die Jungchen wie Kade und Ingvertsen ein Spieler, von dessen Erfahrungen sie profitieren können. Selbst wenn es nicht mehr für 34 Spiele die Saison reichen sollte, gefällt mir auch diese Wahl. Herr Ruhnert, ich ziehe den Hut.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Mit Gentner wären es 35 Spieler für die 1. Mannschaft. Ich zieh mal 5-6 ab, die eh keine einzige Minute spielen werden und dann noch 2 TW, bleiben 28 Feldspieler.


    Ich lass mich gern überraschen, aber denke das es zu viele sind. Oder man macht es wirklich dann so, 14 für Heimspiele (offensive Variante) und 14 für auswärts (defensiv) ;-)

    Möglicherweise sind unsere Verantwortlichen auch clever. Alle 35 (vielleicht kommen ja noch welche dazu?) machen die gesamte Vorbereitung mit und Ende August wird ausgesiebt und Leihverträge abgeschlossen?

  • Dass gleich elf Mann kommen, überrascht schon. Einige davon sicher eher noch Masse statt schon Klasse mit ner Portion Hoffnung, daß sie sich positiv entwickeln. Aber ich sehe schon sechs darunter, die im Kampf um die Stammelf-Plätze größere Chancen haben dürften.


    Becker, Ujah und Ingvartson in der Offensive.

    Gentner auf der 8 oder auch 6.

    Subotic kann auch die 6, wird aber wohl eher in der IV gebraucht.

    Schlotterbeck wird ebenfalls Ambitionen haben.


    Klaro, gehe ich natürlich davon aus, daß die drei Oldies Ujah, Gentner und Subotic neben ihrer Routine auch noch die nötige Spritzigkeit, Athletik und Stehvermögen haben.


    Vom alten Stamm sehe ich nur Gikewicz, Hübner, Friedrich, Prömel und Schmiedebach gesetzt. Der Rest muß sich strecken ... aber vielleicht überrascht uns ja ein Felix oder Akaki oder Polti ...

  • Reklame: