Netzathleten

MSV Duisburg - 1. FC Union Berlin

  • eine sehr geile, aber auch lange Auswärtsfahrt,

    man ist das Kaff scheiss weit weg, auf Höhe Dortmund dacht ich, gleich sind wir da, und dann fährt man nochmal eine Stunde...


    mein Dank nochmal MM für seinen gut durchdachten Einsatz


    geile Stimmung im Block, besonders erste Hz, hab noch nie Ali im Block glücklich, und vor allem sprachlos gesehn :) ,

    zweite Hz, gehts natürlich mit dem 1:1 kurz vor der Pause, und dann dem 1:2 etwas runter, denke auch das dann einige auf Grund des alkfreien Biers einfach nicht mehr ihr Stimmungslevel so gut halten konnten, am Ende hat es dann wieder gepasst, danke dafür an alle...


    das Spiel war okay, am Ende gewonnen, früher hätten wir sowas auch mal 1:2 verloren, in der Hinrunde nur Unentschieden gespielt...

    freut mich das wir jetzt wieder konsequent auf Sieg spielen, auch mit dem Risiko vlt. zu verlieren...


    der Rückweg war fröhlich und noch länger :)

  • übertreib mal nicht so, waren doch nur 84 km.


    Sieg verdient, ordentlich aber glanzlos. Glanz erwarte ich aber auch gar nicht, gibt doch nichts Schöneres als den Ausgleich in HH meine Perle oder Andersson in der Schauinslandreisenarena.


    Duisburg ein sympathischer Malocherverein. Meinen Respekt haben sie und der Zebratwist ist einfach genial. Denkt doch nur mal an die Vereinshymne von VfR Aalen!!! Wenn sich daran noch jemand erinnern mag.

  • Respekt? Für das Auspfeifen der Mannschaft?

    Oder das ununterbrochene Blabla vor dem Spiel und in der Halbzeitpause?

    Oder für die extrem laute Musik a la Hannover, die eine Unterhaltung in der Pause unmöglich machte?

    In Gedenken an meinen Vater halte ich mich bei Duisburg immer zurück, aber am Samstag war es echt nervig.

  • Ausgepfiffen haben nach meiner Wahrnehmung relativ wenige, nach Abpfiff aufgerichtet hingegen durchaus einige. Trotz scheinbar aussichtsloser Lage und einem sehr späten Gegentor, einhergehend mit dem endgültigen Verlust wenigstens eines Punktes, der dringend nötig gewesen wäre. Hab mich draussen mit ein zwei Zebras ausgetauscht, die sind schon echt geknickt.

    Respekt vor allem aber, weil sie im Schatten der S04´s und BVBs, Fortunas und was da noch so alles kreucht und fleucht versuchen, Zweitligafussball zu bieten, wiederholt ins Klo gegriffen haben und so manches Tal durchwandern mussten. Ich sah alte Kutten und Väter mit kleinen Jungs, die stolz ihr Trikot trugen an Papas Hand. Kein Schnickschnack, sondern ein Halbzeitinterview mit der Frau von der Würstchenbude....


    Stadionbeschallung a´la Hannover hab ich auch nicht bemerkt, auch wenn das bei uns zu Hause sicher noch deutlich angenehmer ist. Muss mich wohl in der Halbzeitpause zu laut unterhalten haben.


    Schlecht war allerdings das Nicht-Bier im Gästebereich!