Netzathleten
  • Der unfassbare Tod von Karl ist jetzt schon über ein halbes Jahr her!! Ich musste heute wieder einmal daran denken und habe mich gleichzeitig dabei ertappt, dass die zeitlichen Abstände meines Gedenkens immer länger werden...:(

    :rip

    Tja, was ist denn mit dem vermeintlichen Tatverdächtigen, der festgenommen wurde?


    Ich befürchte, der Mörder ist über alle Berge.

  • Flämingunioner ... Klar werden die immer länger. Weil du, wie wir alle, jeden Tag mit den Schrecklichkeiten dieser Welt konfrontiert wirst, dein Geist sich gegen Verzweiflung schützt und zu verhindern versucht, dass Du ständig drüber nachdenkst. Geht mir genauso. Ich wohne da gleich ums Eck. Ich ging gerade ins Forum, sah einen neuen Eintrag zu Karl und dachte ...."ach ja..Karl...gibts neue Informationen?". Und ich denke darüber nach, dass da direkt in meiner Nachbarschaft eine Familie sitzt, die möglicherweise gerade bittere Tränen vergießt, weil sie ihr Kind so vermisst, und weiß eigentlich nicht was ich denken oder fühlen soll. Doch weiß ich. Aber fühle ich das auch angemessen? Dann würde ich jetzt am Boden liegen müssen vor Kummer. Ich denke oft, dass wir den Grad des Unrechtes auf dieser Welt kaum fassen können, genau wie den Grad unserer eigenen Abstumpfung.

    Sorry...waren jetzt grad so meine Gedanken ....