Netzathleten

Unions Finanzdeal mit der Quattrex

  • Ja oder nein? Unter der Prämisse das ich die 100€ auf irgendeiner Weise dem Verein zu Gute kommen lasse und sei es über die Szene als Choreo-Spende.

    Ich dachte Du bist KEIN Vereinsmitglied mehr veritas :?::/

    Und ich sagte mehrfach dazu das es dank solcher Themen wie Quattrex oder Kölmel trotzdem Überlegungen bei mir gibt wieder Mitglied zu werden. Das deutete ich schon im Kölmel-Thread an, da noch ein wichtiges Thema für mich Fahrt aufgenommen hat hab ich das schon Seiten vorher geschrieben, das ich ernsthaft wieder überlege. Tom78 scheint es gelesen zu haben und kennt mich obendrein.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Das einfachste ist den guten Herrn Zingler in die persönlich Haftung nehmen und die endlose Diskussion ist beendet

    Also ist Zingler mit dem Union selbstständig und wir sind gar kein Verein? Wieder was gelernt!


    Ansonsten vllt Mal drüber nachdenken. Zingler meint es keineswegs schlecht, im Gegenteil. Manchmal kann man es aus zu viel Ehrgeiz aber auch übertreiben und braucht jemanden der einen wieder bisschen einbremst.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Schrieb hier nicht jemand, dass Quattrex äußersten Wert auf Diskretion legt?! Was wohl bedeutet, dass man die Öffentlichkeit und Transparenz scheut. Diese Geschäfte sollen soweit möglich unter dem Radar abgewickelt werden. Ergo hält sich auch der Geschäftspartner an diese Strategie und geht mit diesen Investor nicht an die Mitglieder/ Öffentlichkeit. Zu einer Anfrage im Rahmen einer MV wird also nichts weiter kommen als das was FCU Kommunikation hier schon kommuniziert hat. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum gerade Union mit diesem Investor und seiner Philosophie zusammenarbeiten muss. Gibt es weitere Investoren, welche man dem Fanvolk besser nicht auf die Nase bindet? Nee nee nee, für mich passt das nicht so recht zu unseren Werten. Aber vielleicht tröstet man sich im Forsthaus damit, dass Quattrex ja "nur" Geld gibt und sich nicht ins operative Geschäft einmischt.


    Eisern Union!

  • Schrieb hier nicht jemand, dass Quattrex äußersten Wert auf Diskretion legt?! Was wohl bedeutet, dass man die Öffentlichkeit und Transparenz scheut. Diese Geschäfte sollen soweit möglich unter dem Radar abgewickelt werden. Ergo hält sich auch der Geschäftspartner an diese Strategie und geht mit diesen Investor nicht an die Mitglieder/ Öffentlichkeit. Zu einer Anfrage im Rahmen einer MV wird also nichts weiter kommen als das was FCU Kommunikation hier schon kommuniziert hat. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum gerade Union mit diesem Investor und seiner Philosophie zusammenarbeiten muss. Gibt es weitere Investoren, welche man dem Fanvolk besser nicht auf die Nase bindet? Nee nee nee, für mich passt das nicht so recht zu unseren Werten.


    Eisern Union!

    Zumal Zingler in der Vergangenheit immer wieder betonte das Sponsoren und Investoren (ja selbst bei seinem Vorstoß des "weißen Ritters") zu uns passen müssen!

    Wieso lassen wir uns dann etwas aufdiktieren vom Investor? Ist doch meist nur so, wenn man wirklich abhängig von diesem ist.


    Und wenn man seinen Mitgliedern weiterhin keine Auskunft geben will dann zeigt das schlicht eines: die Kohle vom Investor ist wichtiger als der eigene Fan. - Bei Union eigentlich ein Unding!

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • El Bundy und veritas

    Auch das sind letztlich zumindest teilweise auch Spekulationen, aber jene können sich eben nur ausbreiten, wenn trotz entsprechender Anfragen nicht einmal die Minimalinformation zur Geschäftsbeziehung an sich mitgeteilt wird - besser ergänzt um eine Begründung, warum dieser Investor ausgewählt wurde und warum die gewählte Form der Kapitalbeschaffung nicht mit den Zielen und Werten des Vereins kollidiert.

    Möglicherweise ist diese Begründung nicht ganz so einfach.

  • Irgendwie ist doch der Begriff des Wertes als solcher inzwischen total fehl am Platze. Werte sind nurmehr dann interessant, wenn sie sich gut verkaufen lassen. Ob sich DZ noch an den Begriff der Transparenz erinnern kann?

    Ansonsten hat sich die Kiste in der Medien-und Kommunikationsabteilung völlig verselbständigt. Mich wundert an der Stelle nichts mehr. Wie hat es mal jemand so schön formuliert „wir müssen unabhängig von den handelnden Personen sein“. Am Ende alles nur Schall und Rauch und macht deutlich wie erst man so etwas nehmen kann.

    Wäre dies auch nur ansatzweise eine Handlungsmaxime, dann hätten wir schon vor Jahren personelle Konsequenzen im Kommunikationsbereich gezogen (spätestens nachdem uns der Kollege durch indiskutable Pressemitteilungen Punkte gekostet hat)...


    In diesem Sinne weiter philosphieren...vielleicht bekommt man ja Antworten auf der MV^^^^^^^^ (ich weiß der war gut)

  • Stuuttgarter Nachrichten vom 23.04.2019 :


    "Konkret geht es bei der Diskussion um die luxemburgische Firma Quattrex GP S.a.r.l. Das ist der General Partner einer Investmentgesellschaft, die den Fonds „Quattrex German Opportunities“ aufgelegt hat. Dieser hat unter anderem den Zweitligisten 1. FC Heidenheim und Union Berlin, mögliche Gegner des VfB in den möglichen Relegationsspielen am 23. und 27. Mai, Millionen zur Verfügung gestellt. Dietrich wurde in diesem Zusammenhang auch der Vorwurf gemacht, auf diesem Weg womöglich finanziell am sportlichen Erfolg eines VfB-Konkurrenten zu partizipieren. „Egal ob Union oder Heidenheim aufsteigen oder nicht, verdiene ich nicht einen Euro mehr oder weniger“, sagt Dietrich, dessen Einnahmen sich lediglich aus den verzinsten Darlehens-Rückzahlungen dieser Clubs sowie seinen erfolgsunabhängigen Geldern an den Anteilsverkäufen rekrutieren."


    https://www.stuttgarter-nachri…c0-bfab-d67b42946473.html

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Stuuttgarter Nachrichten vom 23.04.2019 :


    "Konkret geht es bei der Diskussion um die luxemburgische Firma Quattrex GP S.a.r.l. Das ist der General Partner einer Investmentgesellschaft, die den Fonds „Quattrex German Opportunities“ aufgelegt hat. Dieser hat unter anderem den Zweitligisten 1. FC Heidenheim und Union Berlin, mögliche Gegner des VfB in den möglichen Relegationsspielen am 23. und 27. Mai, Millionen zur Verfügung gestellt. Dietrich wurde in diesem Zusammenhang auch der Vorwurf gemacht, auf diesem Weg womöglich finanziell am sportlichen Erfolg eines VfB-Konkurrenten zu partizipieren. „Egal ob Union oder Heidenheim aufsteigen oder nicht, verdiene ich nicht einen Euro mehr oder weniger“, sagt Dietrich, dessen Einnahmen sich lediglich aus den verzinsten Darlehens-Rückzahlungen dieser Clubs sowie seinen erfolgsunabhängigen Geldern an den Anteilsverkäufen rekrutieren."


    https://www.stuttgarter-nachri…c0-bfab-d67b42946473.html

    Das muss er aber auch sagen, denn sonst würde sein Interessenkonflikt offensichtlich.

    Ob das jetzt auch der Wahrheit entspricht, halte ich damit nicht für bewiesen.

  • Reklame:
  • Diese Aussage ist völlig wertlos. Das Union-Investment ist natürlich erfolgsabhängig. Denn ein Aufstieg in die 1. Liga ist ja jedenfalls wirtschaftlich ein Erfolg.

    Aus Unionsicht ist es ja der Sinn, Quattrex als erfolgsabhängig - nämlich als Eigenkapitalgeber - zu bewerten, damit diese Gelder im Hinblick auf die Lizenzierung eben gerade nicht als Fremdkapital (= erfolgsunabhängge Rückzahlung) angesehen werden. Eigenkapital-Investments sind immer erfolgsabhängig; Fremdkapital nicht. Schöne Nebelkerze.


    Naja solange es sportlich läuft werden sich die Fans großteils nicht dafür interessieren, und die Berliner Medien haben offenbar andere Gründe, einen Bogen um das Thema zu machen.

  • nee kann nicht

    Zitat

    ...

    Für die Verantwortlichen bei Quattrex, die dem FCK in den vergangenen Jahren bereits Darlehen über sechs Millionen Euro gaben, ist das offenbar nicht genug.Weil das Stuttgarter Unternehmen vom langfristigen Konzept nicht überzeugt ist und eine Insolvenz fürchtet,

    soll kein weiteres Geld fließen

    .

    ...

    Nach jetziger Lesart ist Union (noch) nicht darauf angewiesen, dass Quattrex weiteres Geld zuschiesst, um dem Verein irgendeine Form der Zukunft zu ermöglichen.

    Auf Brüder! - Sauft Brüder! - Rauft Brüder! - Immer wieder!
    Lasst noch Wodka holen!
    (Dschinghis Khan /Mongolien)

  • Nun ja, einfach so eine Parallele zwischen dem 1.FCK und uns zu ziehen, wäre sicher oberflächlich und falsch. Aber Nachrichten wie diese zeigen auf jeden Fall dennoch, dass es einem Investor wie Quattrex am Ende des Tages primär mehr um das eigene Wohl als um das des Vereins geht, in den die Investitionen geflossen sind. Von daher sollten dahingehenden Bedenken unserer Mitgleider schon nicht so einfach mit einem Verweis auf die alleinige Entscheidungshoheit unseres Managements abgekanzelt werden.

  • nee kann nicht

    Nach jetziger Lesart ist Union (noch) nicht darauf angewiesen, dass Quattrex weiteres Geld zuschiesst, um dem Verein irgendeine Form der Zukunft zu ermöglichen.

    ???


    Du weißt also, was in Zukunft passieren wird. Oder wie kommst Du zu der Absolutheit Deiner Aussage "nee kann nicht". Das es Stand jetzt sehr unwahrscheinlich aussieht, dass wir zeitnah in eine mit dem FCK vergleichbare Situation geraten, das wäre ja eine Aussage, die ich noch nachvollziehen könnte. Aber "nee kann nicht" - nee, kannst'de beim besten Willen nicht wissen.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Diese Aussage ist völlig wertlos. Das Union-Investment ist natürlich erfolgsabhängig. Denn ein Aufstieg in die 1. Liga ist ja jedenfalls wirtschaftlich ein Erfolg.

    Aus Unionsicht ist es ja der Sinn, Quattrex als erfolgsabhängig - nämlich als Eigenkapitalgeber - zu bewerten, damit diese Gelder im Hinblick auf die Lizenzierung eben gerade nicht als Fremdkapital (= erfolgsunabhängge Rückzahlung) angesehen werden. Eigenkapital-Investments sind immer erfolgsabhängig; Fremdkapital nicht. Schöne Nebelkerze.


    Naja solange es sportlich läuft werden sich die Fans großteils nicht dafür interessieren, und die Berliner Medien haben offenbar andere Gründe, einen Bogen um das Thema zu machen.


    Ja, klassisches Eigenkapital ist erfolgsabhängig (sprich: sofern Gewinn erwirtschaftet wird, kann dieser ausgeschüttet werden). Zusätzlich ermöglicht echtest Eigenkapital ein gewisses Mitspracherecht (ich kann die Geschäftsführung direkt/indirekt kontrollieren bzw. beeinflussen).


    Ja, klassisches Fremdkapital wird erfolgsunabhängig verzinst (sprich: Zinsen abhängig von der Kredithöhe). Auch wichtig: Fremdkapital muss irgendwann zurückgezahlt werden.Einflussnahme geht bei Fremdkapital idR nur mit wirtschaftlichem Druck (quasi: Bedingungen bei der Kreditvergabe, Konsequenzen für Folgefinanzierungen etc.).


    Wenn Ziegler sich hinstellt und meint: Investoren, mmhm, nun ja, erstmal nicht für Union - dann meint er klassisches Eigenkapital.


    Es gibt jedoch zahlreiche Finanzierungsformen, die zwischen Eigenkapital und Fremdkapital liegen (gerne auch als "Hybrid" oder "Mezzanine" bezeichnet). Beispielsweise kann die Verzinsung oder der Tilgungsplan eines zur Verfügung gestellten Betrages (sprich Darlehen) an externe Faktoren geknüpft werden (z.B. Ligazugehörigkeit). Mann kann die Verzinsung auch als Beteiligung an anderen Einnahmen definieren (z.B. Fernsehgelder). Dies soll in der Regel beiden Seiten Vorteile bringen: sofern wirtschaftlicher Erfolg da ist, ist man in der Lage das Darlehen zu bedienen bzw. die dazugehörigen Kosten zu zahlen - der Geldgeber geht den Weg quasi mit. Sofern kein Erfolg da ist, drückt der Schuh nicht so doll. Der Teufel liegt hier oft im Detail und ist für Außenstehende in der Regel unmöglich zu verstehen. Es kann durchaus sein, dass hier Leute auf den sportlichen Erfolg von Union setzen und entsprechen daran teilhaben wollen.


    Mach mich bei dem ganzen Thema eigentlich eher beschäftigt:

    - Fremdkapital oder ähnliche Finanzierungen sollte bei einem Verein doch eher wertigen Dingen gegenüber stehen z.B. Immobilien. Ansonsten kann eine schlechte Saison ggf. schnell zum Problem werden (man kann auf den Schulden sitzen bleiben, hat kein absicherndes Vermögen).

    - Wann sind die Quattrex-Beträge fällig? Gibt es Ereignisse, die eine Vorfälligkeit verursachen? Sind es vorrangige oder nachrangige Darlehen. Sofern Union mal in Schwierigkeiten kommt (z.B. Abstieg - ruht dann das Darlehen?

    - Wer hat eigentlich alles einen Anspruch auf Unions Einnahmen? Kann das zu einer Liquiditätsfalle werden, sofern Union nicht kurzfristig aufsteigt?


    Ehrlich gesagt werden diese Fragen wohl nicht in der Öffentlichkeit besprochen - was ich teilweise nachvollziehen kann. Grundsätzlich finde ich es aber bedenklich, dass geschlossene Fonds inzwischen im Fußball mitspielen. Und ja: irgendwie fühlt sich das bei Union komisch an.

  • Aber Nachrichten wie diese zeigen auf jeden Fall dennoch, dass es einem Investor wie Quattrex am Ende des Tages primär mehr um das eigene Wohl als um das des Vereins geht, in den die Investitionen geflossen sind.

    Eine wahrlich bahnbrechende Erkenntnis!:thumbup:

    Als nächstes wären vielleicht noch Psychogramme der Personengruppen Sponsor und Mäzen hilfreich!

    :rofl:

  • Pierre


    Berechtigte Fragen, die sich (wie Du ja schon selber sagst) im Detail für den "Otto-Normal-Fan" nicht aufklären werden. Was ich aber als Außenstehender auf jeden Fall sagen kann ist, welchen Eindruck ich von diesem Geldgeber und seinem Gebaren entwickle, wenn ich betrachte, wie man jetzt über die Notlage eines Vereins versucht einen Fuß (oder besser gesagt mehr als einen Fuß) in die Tür zu bekommen um das Schiff zu kapern. Dieser Eindruck reicht mir zumindestens, das ich persönlich es lieber heute als morgen sehen würde, dass es zwischen diesem Geldgeber mit seinen Machenschaften und unserem Verein keinerlei Verbindung gäbe.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Reklame: