Netzathleten

1.FC UNION Berlin vs Ratten Brause

  • Selten so viel dummes Zeug gelesen!

    Du...


    ...bist ganz einfach noch ein Kind, das von Union und Unionfans keine Ahnung hat. Es war eben so. Wer das leugnet, ist unehrlich. Und wenn etwas dumm ist, dann der Versuch, sich durch Unehrlichkeit (= lügen) in ein besseres Bild zu setzen. Denn die Lüge fliegt immer auf - irgendwann...

    Wollen wir jetzt das Spiel spielen, wer der bessere und längere Unioner ist? Es ist grundsätzlich erstmal scheiß egal, wie lange jemand zu Union geht.


    Früher wurde auch das U-Bahn Lied gesungen. Ich kann mich auch an ein Spiel gegen Tuerkiyemspor erinnern, wo bei einigen der rechte Arm komische Bewegungen gemacht hat.

    Deswegen muss es ja nicht gut sein und man kann das schon kritisieren.


    Zeigt mir halt, wessen Geistes Kind hier einige sind.

  • Jetzt schon das 2. Thema in der Richtung.

    Erst der Vergleich Ratten & nun Zyklon B im 3. Reich.


    Ich mag den Verein nicht, so etwas hier hoch zu holen. Mann o Mann.

    Was kommt als nächstes?


    So oder So das passt nicht. Ich vermute das hier Einige versuchen ihr eigenes Süppchen zu kochen.


    Ratten werden auch als Schädling bezeichneit & ich empfinde diesen Verein als Schädling. Ich beziehe das nur auf das Konstrukt & nicht auf die Menschen die sich dort hin verbunden fühlen, spielen und arbeiten.


    Uns nun das Ding mit einer ganz ekligen Sachen.


    Ich fasse es nicht.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Ick nenn das ne Phobie und nicht „Blick erweitern“!

  • So hat es der Verfasser auch nicht direkt formuliert. Er zitierte die Quelle der Bundeszentrale für Politische Bildung-die keine Spinner sind- welche darlegten, wie aus Neonazikreisen zuerst dieser Schmähbegriff aus einer bestimmten Tradition heraus (NS-Propaganda) entstand.

    Man muss das nicht teilen, aber man kann es erstmal zur Kenntnis nehmen und sich nicht reflexartig gleich in die Pegidaecke gedrängt fühlen und im Herdentrieb auf den einsamen User eindreschen, zumal er bei seinen Argumenten ohne Pöbeleien auskam.

    Ich mag RB nicht, aber eben auch diesen Rattenbegriff nicht.

    Vor Jahren war z.B.das berüchtigte U-Bahnlied noch völlig normal. Hätte es damals keine Nervensägen gegeben, würden wir das heute noch in der S-Bahn nach Köpenick hören, heute will sich das keiner mehr vorstellen. Will dabei Beides(Ratten und U-Bahn) ausdrücklich nicht auf eine Ebene stellen. Aber was spricht dagegen, sein Blickfeld zu erweitern? Wird jeder neuer User mit abweichenden Meinungen zum Verlassen des Forums durch gemeinschaftliche Häme genötigt?

    Ick nenn das ne Phobie und nicht „Blick erweitern“!

    Da werden Dir diejenigen zustimmen, die Weiterbildung am dringendsten nötig hätten.

  • Reklame:
  • ....genau wie das Riediger Lied









    hoffentlich is dit nich och nazional vorbelastet



    und damit ick nich vom Thema abschweife, Selbiger würde heutzutage sicher auch bei Brausepaul spielen.



    Ich entschuldige mich für die Brause.

    das Wissen ist überall in der Welt man muß sich nur dafür öffnen


    Achtung bin Berliner, schreibe nich nach Duden.

  • Reklame: