Netzathleten

1.FC UNION Berlin vs Ratten Brause

  • Auch wenn ich mich hier unbeliebt mache, finde ich den Titel "RattenBrause" sehr grenzwertig. Bei mir öffnet sich da immer eine Analogie zum dritten Reich!

    Bei Dir müssen irgendwelche Synapsen falsch verbunden sein. Wie kommt man von Rattenbrause auf 3. Reich?

    Nur, weil einer an die Judenkirsche pinkelt, ist er noch lange kein Nazi. Aber wahrscheinlich gehörst Du zur Familie der Nachtschattengewächse.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Blasenkirschen

  • Ich finde den Begriff Ratten Brause auch sehr unpassend, denn es beleidigt diese intelligenten und schlauen Stadtnager. Mit anderen Fans kann man natürlich auch mal ein Bier trinken, aber RB hat gar keine Fans, diese Zombies :dead sind nur Beiwerk für kommezielle Zwecke, so als Werbekulisse. Hoffentlich bleiben die bei der Anreise alle im Stau stecken. Ansonsten bin ich ganz optimistisch, dass wir mit einem "Dreier" in die Saison starten. :P

    PRO künstlichem Stau auf der Autobahn und Leute, kauft die Bahntickets auf :-)

    Wir können ja mal bei Türkiyemspor oder anderen anfragen ob die nicht vielleicht ein Hochzeitskorso auf der A9 am 17.08. veranstalten wollen. Zur Not eine Baustelle rasch eingerichtet und der Verkehr kommt zum Erliegen

  • PRO künstlichem Stau auf der Autobahn und Leute, kauft die Bahntickets auf :-)

    Wir können ja mal bei Türkiyemspor oder anderen anfragen ob die nicht vielleicht ein Hochzeitskorso auf der A9 am 17.08. veranstalten wollen. Zur Not eine Baustelle rasch eingerichtet und der Verkehr kommt zum Erliegen

    So mit gefakten Baustellen kennt man sich in Polens Szenen gut aus. Machbar ist es allemal.


    Alle die keine Karten bekommen können ja in Leipzig Hbf 'ne Sitzblockade errichten, fehlt nur noch der Flughafen.:rofl:

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Reklame:
  • Das Rahmenprogramm bestimmen wie immer wir!

    Denen wird keine Spielsekunde akustisch überlassen!!!:cursing:

    Eigendlich brauchen wir das garnicht. Die können keine Stimmung machen. Die haben nicht mal die Zeit genutzt als wir geschwiegen haben. Andere, wie Hansa oder DD hätten uns in der Zeit zum Ohren klingen gebracht

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Möchte ein RB Fan ein Bier mit mir trinken, kann er dies und ich sage ihm, warum ich seinen Verein blöd finde.

    Am besten dann wohl noch in der Abseitsfalle gleich einen trinken gehen.

    Kann man nur hoffen das wir nie wieder gehen HSH Flaschenpfand (hoffentlich ist das keine Beleidigung oder eine Verbindung zu braunen Zeiten) spielen, ansonsten würdest du garantiert auch mit denen einen Trinken gehen.

  • Auch wenn ich mich hier unbeliebt mache, finde ich den Titel "RattenBrause" sehr grenzwertig. Bei mir öffnet sich da immer eine Analogie zum dritten Reich!

    Bei Dir müssen irgendwelche Synapsen falsch verbunden sein. Wie kommt man von Rattenbrause auf 3. Reich?

    Nur, weil einer an die Judenkirsche pinkelt, ist er noch lange kein Nazi. Aber wahrscheinlich gehörst Du zur Familie der Nachtschattengewächse.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Blasenkirschen

    Mir geht‘s ganz gut. Vielen Dank der Nachfrage!

    Nur weil Du bei dem Thema eine andere Meinung hast als ich, musst du nicht ausfallend werden.

    Der Begriff erinnert in seiner Bildsprache an die antisemitische NS-Propaganda. Sozialwissenschaftlich läuft das übrigens unter dem Begriff „struktureller Antisemitismus“. Du kannst dich da gerne belesen. Vielleicht einfach mal informieren, bevor man pöbelt!


    Ich glaube, wir können das Thema auch zu machen. Ich finde den Begriff scheiße und wollte das nur mitteilen. Man kann da sicherlich differenzierter Meinung sein.

  • Der Begriff Rattenbrause erinnert erst mal an gar nichts.

    Noch nicht mal "Der Stürmer" hat das jemals in Verbindung gebracht.

    Da kannst Du Dich gern belesen.

    Was so "sozialwissenschaftlich" in der BRD abläuft das weiß man nur allzugut, aber schön das Du uns nochmal darauf hinweist auf den verquasten Quatsch.

    E.U.Wassermann

  • Ich bin ja sicherlich nicht dafür bekannt, komische Formulierungen zu akzeptieren. Aber von Rattenbrause spricht man schon seit den Zeiten, als die ihren Verein über Markranstädt gekauft haben und in einer unteren Liga angefangen haben. Nie - bisher wirklich nie! - ist jemand auf die Idee gekommen, diesen Begriff mit irgendwelchem Nazischeiß in Verbindung zu bringen. Bis jetzt - aber wer suchet, der findet ...

  • Ich bin ja sicherlich nicht dafür bekannt, komische Formulierungen zu akzeptieren. Aber von Rattenbrause spricht man schon seit den Zeiten, als die ihren Verein über Markranstädt gekauft haben und in einer unteren Liga angefangen haben. Nie - bisher wirklich nie! - ist jemand auf die Idee gekommen, diesen Begriff mit irgendwelchem Nazischeiß in Verbindung zu bringen. Bis jetzt - aber wer suchet, der findet ...

    "Es geht auch subtil. Tausende Fans protestierten 2014 gegen den aufstrebenden Zweitligisten Rasenballsport Leipzig, der von Red Bull, einem österreichischen Milliardenunternehmen, getragen wird. Neonazis aus Sachsen griffen einen Schmähnamen auf: "Rattenball", in Anlehnung an Szenen aus dem NS-Propagandafilm "Der ewige Jude". Schon Ende des 19. Jahrhunderts waren jüdische Menschen in Schriften als "goldene Ratten" bezeichnet worden. Die Leipziger Internet-Zeitung hat nachgewiesen, dass dieser Schmähname in den Mehrheitsgeschmack eingesickert ist. Auf Facebook kursieren abgewandelte Wappen von Rasenballsport Leipzig: Anstelle von zwei Bullen balancieren rote Ratten mit ihren Schnauzen eine Euromünze. Die meisten Fans, denen "Rattenball" über die Lippen kommt, würden den Verdacht des Antisemitismus wohl sofort zurückweisen, vermutet der Sportwissenschaftler Florian Schubert. Trotzdem könnten sich beim Hören von Rattenball-Rufen jüdische Stadionbesucher, die für die alte Propaganda besonders sensibilisiert sind, an die NS-Ideologie erinnert fühlen. "


    Quelle: http://www.bpb.de/politik/extr…637/judenhass-im-fussball

  • Ich bin ja sicherlich nicht dafür bekannt, komische Formulierungen zu akzeptieren. Aber von Rattenbrause spricht man schon seit den Zeiten, als die ihren Verein über Markranstädt gekauft haben und in einer unteren Liga angefangen haben. Nie - bisher wirklich nie! - ist jemand auf die Idee gekommen, diesen Begriff mit irgendwelchem Nazischeiß in Verbindung zu bringen. Bis jetzt - aber wer suchet, der findet ...

    "Es geht auch subtil. Tausende Fans protestierten 2014 gegen den aufstrebenden Zweitligisten Rasenballsport Leipzig, der von Red Bull, einem österreichischen Milliardenunternehmen, getragen wird. Neonazis aus Sachsen griffen einen Schmähnamen auf: "Rattenball", in Anlehnung an Szenen aus dem NS-Propagandafilm "Der ewige Jude". Schon Ende des 19. Jahrhunderts waren jüdische Menschen in Schriften als "goldene Ratten" bezeichnet worden. Die Leipziger Internet-Zeitung hat nachgewiesen, dass dieser Schmähname in den Mehrheitsgeschmack eingesickert ist. Auf Facebook kursieren abgewandelte Wappen von Rasenballsport Leipzig: Anstelle von zwei Bullen balancieren rote Ratten mit ihren Schnauzen eine Euromünze. Die meisten Fans, denen "Rattenball" über die Lippen kommt, würden den Verdacht des Antisemitismus wohl sofort zurückweisen, vermutet der Sportwissenschaftler Florian Schubert. Trotzdem könnten sich beim Hören von Rattenball-Rufen jüdische Stadionbesucher, die für die alte Propaganda besonders sensibilisiert sind, an die NS-Ideologie erinnert fühlen. "


    Quelle: http://www.bpb.de/politik/extr…637/judenhass-im-fussball

    Ich steige jetzt auch aus der Diskussion aus. Es bringt ja keinen weiter!

  • "Es geht auch subtil. Tausende Fans protestierten 2014 gegen den aufstrebenden Zweitligisten Rasenballsport Leipzig, der von Red Bull, einem österreichischen Milliardenunternehmen, getragen wird. Neonazis aus Sachsen griffen einen Schmähnamen auf: "Rattenball", in Anlehnung an Szenen aus dem NS-Propagandafilm "Der ewige Jude". Schon Ende des 19. Jahrhunderts waren jüdische Menschen in Schriften als "goldene Ratten" bezeichnet worden. Die Leipziger Internet-Zeitung hat nachgewiesen, dass dieser Schmähname in den Mehrheitsgeschmack eingesickert ist. Auf Facebook kursieren abgewandelte Wappen von Rasenballsport Leipzig: Anstelle von zwei Bullen balancieren rote Ratten mit ihren Schnauzen eine Euromünze. Die meisten Fans, denen "Rattenball" über die Lippen kommt, würden den Verdacht des Antisemitismus wohl sofort zurückweisen, vermutet der Sportwissenschaftler Florian Schubert. Trotzdem könnten sich beim Hören von Rattenball-Rufen jüdische Stadionbesucher, die für die alte Propaganda besonders sensibilisiert sind, an die NS-Ideologie erinnert fühlen. "


    Quelle: http://www.bpb.de/politik/extr…637/judenhass-im-fussball

    Ich steige jetzt auch aus der Diskussion aus. Es bringt ja keinen weiter!

    na endlich !

  • Irgenwann einmal und ich hoffe es ist wenn ich nicht mehr bin aber gerade bei der derzeitigen Entwicklung sieht es so aus, wird es nicht mehr möglich sein Begriffe zu verwenden um nicht gleich mit einem Quervergleich oder erhobenen Zeigefinger an die Wand genagelt zu werden.

    P.S. Ich persönlich benutzte das Wort Ratten, zumindest in schriftlicher Form auch nur in Bezug auf diese.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • Reklame: