Netzathleten

[15] Marius Bülter

  • Ich will mich hier mal selber loben.

    Bei unserem letzten Spiel gegen M. ist da ein junger Blonder immer an mir vorbei gerannt, gutes Stellungsspiel, gutes Zweikampfverhalten, gute Pässe, engagiert. Für ihn und seine Mannschaft hats nicht gereicht, da sie insgesamt zu dünn war. Aber ich dachte, der wär was für uns, dass M. abgestiegen war, war ja jetzt klar, dass wir aufsteigen, allerdings nocht nicht. Hinterher habe ich mich erstmal nach dem Namen erkundigt. Ich weiß nicht, wer ihn schon vorher kannte. O. Ruhnert wahrscheinlich.

    Mich hats gefreut, dass er dann zu uns gekommen ist und auch genau das wollte. Er hat Bock auf Bundesliga, er hat Bock auf Bundesliga mit Union, da gibts doch nichts zu meckern. Und er wird alles dafür tun, Einsatzminuten in der Bundesliga zu bekommen und sich dafür aufreiben bis zum letzten Tag, in jeden Training, in jedem Training Druck machen, denke ich, da kann sich kein vermeintlich Etablierter sicher sein. Und dass werden die ganzen Jungen machen und dass wird sich für unsere ganze Truppe bezahlt machen. Und wenns nicht klappt, wechseln sie nächstes Jahr von einem Bundesligisten. Das öffnet ja auch Türen. Und wir kriegen noch etwas Geld, wenn sie länger Vertrag haben. Also alle Seiten haben alles richtig gemacht, aus meiner Sicht.

    Und wer gestern die Aussagen von Ch. Genter gelesen hat, sehr angenehm reflektiert das Ganze, der weiß, dass die Jungs ganz genau wissen, worauf sie sich einlassen, in diesem Fall ein "Älterer", aber er wird und kann das weitergeben. Und die Jungen können und werden sich zeigen wollen, genau das.

    Und dass eine Mannschaft, die in der 2. Liga gerade so die Relegation geschafft hat, die genug Matchbälle auf diesem Weg liegengelassen hat, nicht unbedingt einfach mal so in der 1. Liga bestehen kann, was für mich heißt, wiederum die Relegation (gegen Stuttgart?) zu erreichen, ist allen Aufstiegsspielern auch klar, ich bin mir sicher. Aber es wollte noch keiner weg, alle wollen sich noch zeigen und ihre Chance nutzen, keiner wählt vorschnell den vermeintlich bequemen Abgang nach Bielefeld oder Hannover. Die wollen es alle nochmal wissen. Und ich finds gut, als Fan.

    Und ich als Fan, als Fan vom Verein, weiß eben auch genau, worauf ich mich einlasse. Wer Bock auf unseren Verein hat, und eine Anfrage natürlich, der ist mir doch als Spieler, als Unioner, herzlich willkommen. Der kann Unioner sein für seine Zeit und gerne auch für immer. Und ob einer das will, hängt eben dann auch am ganzen Verein, an seinen Mitarbeitern, seinen Mitgliedern und nicht unwesentlich an seinen Fans. Deshalb auch mein Beitrag hier.

    Ich bin etwas abgeschweift.

    Eisern

  • Hierzu die Einstellung vom Verein zur Vertragstreue O-Ton von Ruhnert aus der Morgenpost:

    „Natürlich wird der eine oder andere Spieler sagen, die Einsatzzeiten sind nicht so, wie ich sie mir vorstelle. Mich würde es nicht verwundern, wenn der eine oder andere Spieler bis zum Ende der Transferperiode am 2. September woanders hingeht“, glaubt Ruhnert: „Aber wir begleiten den Prozess erst dann, wenn der Spieler mit seinem Berater an uns herantritt.“

  • Hierzu die Einstellung vom Verein zur Vertragstreue O-Ton von Ruhnert aus der Morgenpost:

    „Natürlich wird der eine oder andere Spieler sagen, die Einsatzzeiten sind nicht so, wie ich sie mir vorstelle. Mich würde es nicht verwundern, wenn der eine oder andere Spieler bis zum Ende der Transferperiode am 2. September woanders hingeht“, glaubt Ruhnert: „Aber wir begleiten den Prozess erst dann, wenn der Spieler mit seinem Berater an uns herantritt.“

    Welchen spezifischen Bezug hat das zu Marius Bülter?

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Ok. Denn ich traue Marius absolut zu, dass er es schafft sich seine Einsatzzeiten bei uns zu erarbeiten. Ich traue ihm sogar zu, eine feste Größe auf unserer linken Seite zu werden.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Schon interessant. Nachdem beim Aufkommen des Gerüchtes, dass Bülter verpflichtet werden könnte, waren sehr viele skeptisch.


    Nach nur einem Testspiel hat sich der Wind gedreht. Jetzt wird ihm überwiegend eine gute Rolle in unserer Mannschaft zugetraut.


    Ich hoffe, dass er in den ersten Pflichtspielen auch die letzten Skeptiker überzeugen kann.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Erstens zählte ich nicht zu den Skeptikern bei seiner Verpflichtung und zweitens würde ich mein Urteil nicht von einem Testspiel abhängig machen. Meine Meinung diesbezüglich hatte ich längst vor diesem Testspiel.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Denke auch, dass er dich nicht meint, denn am Freitag:

    Bin von diesem Zugang überzeugt. Marius ist ein enorm physischer Spieler mit einer klasse Mentalität. Ja, vielleicht nicht der überragende Techniker (allerdings auch keiner, der dem Ball weh tut), aber das macht er durch viel Bereitschaft, Atlethik und Willen wett. Sollte Marius auf dem Flügel seine Einsätze bekommen, wird's auf der Seite rauchen. Brauchen wir.


    Willkommen Marius - arbeite weiter an Deinem Weg - Du schaffst auch diesen Schritt :pump

    :daumen:

  • Reklame:
  • Denke auch, dass er dich nicht meint, denn am Freitag:

    Bin von diesem Zugang überzeugt. Marius ist ein enorm physischer Spieler mit einer klasse Mentalität. Ja, vielleicht nicht der überragende Techniker (allerdings auch keiner, der dem Ball weh tut), aber das macht er durch viel Bereitschaft, Atlethik und Willen wett. Sollte Marius auf dem Flügel seine Einsätze bekommen, wird's auf der Seite rauchen. Brauchen wir.


    Willkommen Marius - arbeite weiter an Deinem Weg - Du schaffst auch diesen Schritt :pump

    :daumen:

    Korrekt, vor Bekanntgabe seiner Verpflichtung waren in "Kommen- Gehen- Bleiben" viele Skeptiker unterwegs.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Korrekt, vor Bekanntgabe seiner Verpflichtung waren in "Kommen- Gehen- Bleiben" viele Skeptiker unterwegs.

    Es waren aber in "Kommen- Gehen- Bleiben" auch einige Fachleute 8o unterwegs, denen er durch seine fußballerische Klasse in eben jenem Spiel explizit aufgefallen war. Besonders in der zweiten Hz machte er direkt vor der Gegengeraden eine wirklich exzellente Partie und versuchte sich bis zum Schlusspfiff mit aller Macht gegen die Niederlage zu stemmen. Nach dem Spiel sackte er auf den Rasen und weinte, womit er in den Reihen derer scheinbar so ziemlich der Einzige war, der sich bis zum Ende nicht mit dem Abstieg abfinden wollte. Ein Typ also, der nicht nur sehr gut Fußball spielen kann, sondern der darüber hinaus offensichtlich einen hohen Grad an Identifikation und Leidenschaft mitbringt.

  • Natürlich müssen wir da mal abwarten. Ich wollte aber explizit noch mal auf seine positive Einstellung hinweisen. Es gab ja auch einige User, welche ihm offen oder unterschwellig "Söldnermentalität" vorwarfen, auf Grund seines klaren Bekenntnisses zum Wechsel und gegen einen Verbleib. Man muss dann aber auch sehen, dass er bis zuletzt mit Leidenschaft für sein Team fightete, während viele seiner Mitspieler sich schon längst in die Niederlage gefügt hatten.

  • Mentalitätsmäßig mache ich mir bei Marius genau 0,0 Sorgen. Ganz wichtig wird für ihn sein (natürlich gilt das auch für jeden anderen Spieler), dass er verletzungsfrei bleibt. Gerade weil er eben sehr über die physische Strecke kommt. Bleibt er fit und kann die Vorbereitung voll durchziehen, wird er uns mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit eine Menge Freude bereiten.

    "Weisheit ist eine Tugend des Alters, und sie kommt wohl nur zu denen, die in ihrer Jugend weder weise waren noch besonnen."


    Hannah Arendt

  • Reklame: