Netzathleten

[3] Neven Subotic

  • Von Neven Subotic enttäuscht heute, erschreckend langsam und mit katastrophalen Stellungsspiel beim Gegentor. Wenn man das zusammenzählt, dann kann gegen Dortmund auch Pare (Rapp) auflaufen neben Friedrich.

    Das Gegentor geht auf das Konto von Lenz, jeder AV weiß wenn auf die Weise eine Flanke über außen durchkommt ist im Zentrum nichts mehr großartig zu retten. Als IV sieht man dann schlecht aus wenn der Stürmer mit Tempo einläuft.


    Vom Spielertyp her ist Neven niemand der ein riesen Aufbauspiel hat, ansonsten war das heute schon sehr ordentlich nach so einer langen Pause.

  • What, was hast Du denn gesehen? Also bei dem Gegentor ist die Aktion mit dem Eindrehen von Niederlechner eigentlich erledigt. Dachte scheinbar auch Keven. Diese Eingabe darf in der Form nach der erneuten Drehung des Augsburgers (quasi aus dem Stand) niemals kommen. Also das Neven nach dem ersten Eindrehen nach hinten dann nicht weiter Richtung Grundlinie durchläuft, sondern sich so positioniert, dass er eingreifen kann, wenn Niederlechner den Ball nach dem Eindrehen nach innen spielt, kann ich aus seiner Sicht nun komplett nachvollziehen. Da darf sich Keven einfach auf außen nicht derart vernaschen lassen und muss mit einer anderen Konsequenz die Eingabe verhindern. Das Ding nun Neven unterzujubeln ist schon ein starkes Stück.

    Darüber hinaus habe ich einen Neven gesehen, dem sicherlich noch die komplette Wettkampffitness fehlt, der aber schon heute sehr wohl erkennen lassen hat, wie extrem wichtig er für uns werden wird. Wie gesagt, keine Ahnung, was Du gesehen haben willst

    Jemandem aufgefallen, das Trimbo seinen Mann aussen Augen verliert?

    Das Schotter die Flanke nicht verhindern kann ist das eine, damit ist aber die Situation im Normalfall nicht verloren, wenn innen die Zuordnung stimmt.

    Dafür brauch man nun keinen Aufsatz schreiben!

  • What, was hast Du denn gesehen? Also bei dem Gegentor ist die Aktion mit dem Eindrehen von Niederlechner eigentlich erledigt. Dachte scheinbar auch Keven. Diese Eingabe darf in der Form nach der erneuten Drehung des Augsburgers (quasi aus dem Stand) niemals kommen. Also das Neven nach dem ersten Eindrehen nach hinten dann nicht weiter Richtung Grundlinie durchläuft, sondern sich so positioniert, dass er eingreifen kann, wenn Niederlechner den Ball nach dem Eindrehen nach innen spielt, kann ich aus seiner Sicht nun komplett nachvollziehen. Da darf sich Keven einfach auf außen nicht derart vernaschen lassen und muss mit einer anderen Konsequenz die Eingabe verhindern. Das Ding nun Neven unterzujubeln ist schon ein starkes Stück.

    Darüber hinaus habe ich einen Neven gesehen, dem sicherlich noch die komplette Wettkampffitness fehlt, der aber schon heute sehr wohl erkennen lassen hat, wie extrem wichtig er für uns werden wird. Wie gesagt, keine Ahnung, was Du gesehen haben willst

    Jemandem aufgefallen, das Trimbo seinen Mann aussen Augen verliert?

    Das Schotter die Flanke nicht verhindern kann ist das eine, damit ist aber die Situation im Normalfall nicht verloren, wenn innen die Zuordnung stimmt.

    Dafür brauch man nun keinen Aufsatz schreiben!

    Für Trimmel ist es im Strafraum dann aber auch immer schwer zu verteidigen. Er kann ja nur auf die Aktion des Schützen reagieren. Du bist also als Angreifer immer im Vorteil.

  • Schlotterbeck muss einfach die Flanke verhindern, jeder ü50 Spieler weiß, dass es gefährlich wird bei solchen hereingaben.


    Im besten Fall hätte trimmel den Ball vllt selbst ins eigene Tor geschossen.


    War einfach schlecht von schlotterbeck. Subotic konnte kaum was machen in der Situation. Wäre er mit rausgegangen, hätte er in der Mitte gefehlt.


    Aber mir hat subotic sehr gut gefallen, fürs erste spiel.

    „Je länger man auswärts nicht gewonnen hat, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, wieder ein Auswärtsspiel zu gewinnen.“
    Uwe Neuhaus, (Ex-)Trainer Union Berlin :saint:

  • Von Neven Subotic enttäuscht heute, erschreckend langsam und mit katastrophalen Stellungsspiel beim Gegentor. Wenn man das zusammenzählt, dann kann gegen Dortmund auch Pare (Rapp) auflaufen neben Friedrich.

    Das Gegentor geht auf das Konto von Lenz, jeder AV weiß wenn auf die Weise eine Flanke über außen durchkommt ist im Zentrum nichts mehr großartig zu retten. Als IV sieht man dann schlecht aus wenn der Stürmer mit Tempo einläuft.


    Vom Spielertyp her ist Neven niemand der ein riesen Aufbauspiel hat, ansonsten war das heute schon sehr ordentlich nach so einer langen Pause.

    Schlotterbeck war doch außen in der Szene, oder ?

  • Das Gegentor geht auf das Konto von Lenz, jeder AV weiß wenn auf die Weise eine Flanke über außen durchkommt ist im Zentrum nichts mehr großartig zu retten. Als IV sieht man dann schlecht aus wenn der Stürmer mit Tempo einläuft.


    Vom Spielertyp her ist Neven niemand der ein riesen Aufbauspiel hat, ansonsten war das heute schon sehr ordentlich nach so einer langen Pause.

    Schlotterbeck war doch außen in der Szene, oder ?

    Stimmt habe ich falsch in Erinnerung gehabt. Die Frage ist weshalb geht ein IV dort auf Außen und wo bleibt die Unterstützung vom hochgerückten AV? Wir waren über außen unglaublich anfällig, weil es dann auch in der Rückwärtsbewegung im kollektiv nicht gepasst hat.


    Mal ein Beispiel von der anderen Seite, die Halbräume so offen zu lassen geht auf dem Niveau nicht und wurde zum Glück nicht bestraft in dem Fall. Neven sieht im Zentrum auch nicht gut aus, aber du hast zwischen den Positionen einen Abstand von 5-10m im Normalfall je nach Situation. Sprich es ist auch nicht immer einfach das im Zentrum zu verteidigen bei solchen Flanken.

    Sek. 36-39 in dem Video https://www.youtube.com/watch?v=3dNN6hQ7uyM

  • Ich fand ihn schon sehr gut, gestern.

    Abgesehen von einem Katastrophenpass der fast zu einem Gegentor führte.

    War das die Szene, wo Rafa den Ball scharf auf Neven gespielt hat, der damit auch nicht zu rechnen schien, sofort Druck von einem Augsburger bekam und ihn deswegen nicht richtig weiterspielen konnte?


    Da sehe ich den Fehler eher bei Rafa.

    Die gleiche Situation war im 1. Spiel mit Trimmel, was dann zu einem Gegentor geführt hat.


    Da sieht Rafa vielleicht eine gute Situation, um das Spiel schnell zu machen, aber seine Mitspieler rechnen damit nicht.

  • Reklame:
  • Von Neven Subotic enttäuscht heute, erschreckend langsam und mit katastrophalen Stellungsspiel beim Gegentor. Wenn man das zusammenzählt, dann kann gegen Dortmund auch Pare (Rapp) auflaufen neben Friedrich.

    Neven braucht sicher noch Spielpraxis, dann bekommt er auch die nötige Sicherheit.

    Ich denke er wird sich den Stammplatz in der Innenverteidigung erarbeiten. Der 2. Platz ist Sonnabend für Friedrich reserviert. Mittelfristig muss sich Letzterer gegen Schlotterbeck und Hübner durchsetzen.


    Maloney, Rapp und Parensen werden chancenlos sein. Die ersten beiden sollten unbedingt Spielpraxis über einen Verkauf oder eine Leihe erhalten.

    Neven sollte mit seiner Erfahrung der Abwehr Sicherheit geben und Ruhe ausstrahlen - er war gestern der Unruheherd schlechthin, nervös, völlig überhastet, viele Fehlpässe ... Hübner und Friedrich ganz klar die Alternativen in der Zukunft (denn Schlotterbeck gefiel mir genausowenig), die auch in Punkto Schnelligkeit Vorteile haben dürften!

  • Schlotterbeck war doch außen in der Szene, oder ?

    Stimmt habe ich falsch in Erinnerung gehabt. Die Frage ist weshalb geht ein IV dort auf Außen und wo bleibt die Unterstützung vom hochgerückten AV? Wir waren über außen unglaublich anfällig, weil es dann auch in der Rückwärtsbewegung im kollektiv nicht gepasst hat.

    Müsste man die ganze Szene hochgucken. Wenn der AV hoch steht muss ggf ein 6er oder eben der LM etwas tiefer stehen. Ja wir waren links durchaus anfällig, da Lenz wenig Unterstützung bekam nach hinten wenn er nach vorne musste. Das klappte rechts besser, da stand Becker häufiger besser.

  • .

    Ich fand ihn schon sehr gut, gestern.

    Abgesehen von einem Katastrophenpass der fast zu einem Gegentor führte.

    War das die Szene, wo Rafa den Ball scharf auf Neven gespielt hat, der damit auch nicht zu rechnen schien, sofort Druck von einem Augsburger bekam und ihn deswegen nicht richtig weiterspielen konnte?

    Nein, war so Mitte zweite Hälfte. Er spielt den Ball völlig unbedrängt in Richtung rechte Außenlinie in die Füße eines Gegenspielers.

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär, so irrt sich der." (W.Busch)

  • Gestern war ich zunächst etwas enttäuscht, von seinem Auftritt. Aber da ist ja auch immer noch das Bild, von ihm, früher bei uns, im Hinterkopf. Da vergesse ich dann auch, dass er eben auch Eingewöhnungszeit braucht. Außerdem muss sich die komplette Abwehr ja auch noch "finden", sodaß die Räume eng gehalten werden, ohne sich ständig absprechen zu müssen.

    Ich bin sehr gespannt, wie er sich, bei euch, entwickeln wird.

    Wobei .... :rolleyes: .... eine Woche kann er, mit größeren Entwicklungsschritten, ruhig noch warten! :D

  • Von Neven Subotic enttäuscht heute, erschreckend langsam und mit katastrophalen Stellungsspiel beim Gegentor. Wenn man das zusammenzählt, dann kann gegen Dortmund auch Pare (Rapp) auflaufen neben Friedrich.

    Das Gegentor geht auf das Konto von Lenz, jeder AV weiß wenn auf die Weise eine Flanke über außen durchkommt ist im Zentrum nichts mehr großartig zu retten. Als IV sieht man dann schlecht aus wenn der Stürmer mit Tempo einläuft.


    Vom Spielertyp her ist Neven niemand der ein riesen Aufbauspiel hat, ansonsten war das heute schon sehr ordentlich nach so einer langen Pause.

    Lenz? Welches Spiel hast Du denn gesehen? Der hatte hier ja nun mal gar nix mit zu tun. Hast wohl auf Sky geschaut wo der ständig die Namen verwechselte🤔 die Spielausrichtung der Aussenverteidiger offensiv ist klar. Somit muss hier Unterstützung kommen nach hinten. Die aussenverteidiger können ja nicht überall sein.

  • Habe mir jetzt mal das komplette Spiel angeschaut. In Hälfte eins fand ich Neven quasi fehlerlos und sehr ordentlich. In Hälfte zwei habe ich den 5 Fehler gezählt, die nicht passieren sollten. Zweimal lässt er sich auf Außen überlaufen/ausspielen, zweimal im Strafraum nicht beim Gegenspieler, welcher dann je zum Abschluss kommt und einmal ein Fehler im Aufbau, was zur großen Chance für Niederlechner frei vor dem Tor führte.

    Es war sein erstes Pflichtspiel für uns. Mit Fehlern, aber das wird noch besser.

  • Reklame: