Netzathleten

1. FC Union Berlin - Brauseclub Leipzig

  • ach so? sonst beugehaft, oder watt?

    Ähm, hast du meinen Satz auch gelesen, vor allem aber - verstanden?:/

    ja, hab ick, hat mich aber nicht überzeugt!


    und du kannst meinen ärger (der mich etwas polemisch hat werden lassen), dass durch solche aktion ne spaltung gerade bei diesem spieltag selbst produziert wird verstehen?


    is ja schon an den konträren reaktionen hier zu erkennen und war auch so zu erwarten...

    "Das Herzstück der Demokratie und die Bedingung der Möglichkeit von Demokratie ist aber der öffentliche Debattenraum, in dem sich alle gleichberechtigt einbringen können."

    Prof. Dr. Rainer Mausfeld im SWR am 02.12.2018



  • Also - auch ich finde es nicht prickelnd. Aber den zweiten Teil deines Satzes finde ich fürchterlich!!!

    Es gibt nichts Schlimmeres, als sich zu entzweien! Wenn wir auch nicht alles toll finden, das geht bei zigtausend Menschen auch gar nicht, MÜSSEN wir gemeinsam agieren. Sonst geht unsere Fankultur schneller baden, als wir "1.Bundesliga" sagen können.

    Wäre doof, aber dürfen die Anderen jetzt nicht die Mannschaft anfeuern nur weil Andere dazu keine Lust haben?

  • die Sky Stimme WR Fuss wird am Mikro von dem Saxxen schwärmen, was sie in der AF für einen Support abliefern. Ich hätte es gut gefunden, wenn von der 1. - 90. min es was auf die Gehörgänge der Saxxen gegeben hätte.

    Hoffe nur, dass alle der Meinung unserer Ultras sind.

  • Wäre doof, aber dürfen die Anderen jetzt nicht die Mannschaft anfeuern nur weil einige dazu keine Lust haben?

    Maaan, warum muss ich hier den Verteidiger spielen? Ihr könnt doch auch selber denken!

    Keine Lust? Du glaubst ernsthaft, die hätten keine Lust? Die Szene???:rofl:

    Das ist ein OPFER! Dazu sollte man bereit sein, wenn man seine Werte verteidigen möchte.:pump

    Und nochmal - hier haben nicht ein paar Jungsche entschieden, wie wir uns zu verhalten haben, hier wurde an breiter Front überlegt und diskutiert. Und offenbar wurde kein besserer Kompromiss gefunden.

    AUCH ICH FINDE DAS KACKE! Aber ich denke keine Sekunde daran, die Einigkeit zu durchbrechen! Tun wir das, sind wir auf dem besten Weg zum 08/15-Verein!

  • Ach Mensch,

    das ist ja nun die unkreativste Art des Protestes.

    Ich hätte mir gewünscht, dass ein langjähriges, aktiv rühriges Mitglied, vor dem Anpfiff für zwei, drei Minuten ans Mikrofon darf und einfach mal erzählt, was als Mitglied bei uns alles möglich ist.

    Wäre wahrscheinlich viel nachhaltiger als Stille.

    Und nachdenkenswerter.

  • Das WS hat es in meinen Augen ausführlich und sehr gut begründet. Egal ob man dafür oder dagegen ist, wenn das WS es so vorgibt, sollten wir alle an einem Strang ziehen. Unser Klassenerhalt wird nicht in den ersten 15 Minuten des ersten Spieltags entschieden. Lebt damit und gut ist. Ab Minute 16 knallt es umso mehr in der AF.

  • Ich hätte mir gewünscht, dass ein langjähriges, aktiv rühriges Mitglied, vor dem Anpfiff für zwei, drei Minuten ans Mikrofon darf und einfach mal erzählt, was als Mitglied bei uns alles möglich ist.

    Wäre ´ne tolle Aktion, die aber außer den Stadiongängern niemand mitbekommen würde.

    Es geht aber eben genau darum - so vielen wie möglich unsere Abneigung zu zeigen!

  • Nein, nein und nochmals nein!

    Das ist unser großer Tag!

    An dem zeigen und leben wir, wer wir sind und wofür wir stehen:

    Für Zusammenhalt, für leidenschaftlich Support und für das Gedenken unserer Verstorbenen!

    Ich werde an diesem Tag keine Sekunde dem widmen, wogegen ich bin - und schon gar nicht nicht diesem Drecksprodukt aus Leipzig!

  • Reklame:
  • Gut finde ich die Stille auch nicht, gerade weil auch vorher an die Unioner gedacht wird, die nicht mehr unter uns weilen- da ist man innerlich eh sehr still, finde ich und danach müsste die Traurigkeit rausgebrüllt werden. Gleichzeitig würde ich es auch Kacke finden, wenn ab dem Anpfiff ein Teil ruhig ist und der andere versucht sie Mannschaft zu unterstützen. Das heißt für mich, entweder alle oder keiner, egal ob still oder laut, ansonsten machen wir uns zur Lachnummer am ersten Spieltag und das will wohl keiner von uns. Also lasst uns Einigkeit zelebrieren, auch wenn eine andere Aktion evtl besser gewesen wäre.

  • Das heißt für mich, entweder alle oder keiner, egal ob still oder laut, ansonsten machen wir uns zur Lachnummer am ersten Spieltag und das will wohl keiner von uns.

    ok - dann eben alle laut! :schal:

    "Das Herzstück der Demokratie und die Bedingung der Möglichkeit von Demokratie ist aber der öffentliche Debattenraum, in dem sich alle gleichberechtigt einbringen können."

    Prof. Dr. Rainer Mausfeld im SWR am 02.12.2018



  • Das heißt für mich, entweder alle oder keiner, egal ob still oder laut, ansonsten machen wir uns zur Lachnummer am ersten Spieltag und das will wohl keiner von uns.

    ok - dann alle laut! :schal:

    Nein, denn die Entscheidung ist gefallen! Tut mir leid, wenn niemand deine (unsere) Interessen vertreten hat, aber wir können uns jetzt nicht mehr querstellen.

  • Deshalb schrieb ich ja, dass es eine Zerreißprobe werden könnte.

    Es MUSS EINIGKEIT herrschen, sonst geht die Aktion gänzlich nach hinten los.

    Auch, wenn ich den angekündigten Stimmungsboykott nicht gutheiße und Bedenken habe, so sollten wir alle an einem Strang ziehen - und den Kompromiss mittragen.

  • Auf Grund der hohen Kartennachfrage muss ich meinen Stammblock verlassen und nach A umziehen (Gruß an cartman57 )

    Mitten unter „denen“!

    Ich stelle mir gerade vor, wie „die“ um mich herum ihre Liedchen trällern und ich schweigend wie ein Idiot daneben sitze...


    Sorry, demütigender geht’s ja wohl nicht!

  • einen gewinner des ganzen gibt es mindestens. den sich dermaßen ins fäustchen lachenden dfb. alles richtig mit der terminierung gemacht, werden die sich sagen. :cursing:


    ich schliesse mich den meinungen contra einem stimmungsboykott zu großen teilen an, wohlwissend und zustimmend, dass aktionen gegen das konstrukt generell absolut richtig sind. mit dieser erneuten, sich nun eben wiederholenden aktion kann ich aber nur sehr schwer leben. nicht an diesem besonderen tag jedenfalls.

    auch ich bin in diesem fall der meinung, dass unserer verein in an jenem historischen tag, gleich und gerade(!) von anfang an, das wichtigste auf der (fussball)welt ist, dem unsere vollste unterstützung gilt. auch gerade gegen diesen gegner halte ich dies für wichtig. es ist nicht ein spieltag mitten in der saison. es der (vielleicht sogar) historischste tag des vereins. das sollte er eigentlich auch über 90 und mehr minuten sein.

    ich bin leider nicht kreativ genug, um alternative vorschläge eines protestes zu machen, mit denen am ende alle unioner leben können.

    klingt hart, aber meine vorfreude auf das erste bundesligaspiel leidet gerade ein stückweit. :|

  • ok - dann alle laut! :schal:

    Nein, denn die Entscheidung ist gefallen! Tut mir leid, wenn niemand deine (unsere) Interessen vertreten hat, aber wir können uns jetzt nicht mehr querstellen.

    Warum können wir uns nicht mehr querstellen? Nur weil das WS für sich beschließt zu schweigen. Hier hätte es aus meiner Sicht zumindest den Ansatz geben müssen, auch Meinungen außerhalb des WS einzuholen. Ich habe keine Lust in den ersten 15 Minuten zu schweigen. Ich sehe für mich keinen Grund, hier den „Anweisungen“ des WS Folge zu leisten.

    Schade, dass die Diskussion zu unserem ersten Spieltag in der BL eine Thematik bekommt, die sicher zu vermeiden war.

  • Reklame: