Netzathleten

Unioner des Jahres 2018/19

  • Im letzten Jahr fiel es nicht ganz leicht, einen besten Union-Spieler der Saison zu finden, zu inkonstant, zu wenig hervorhebenswert aus der durchschnittlichen Masse waren die allermeisten - entsprechend war ja der Saisonverlauf auch gewesen.

    Dieses Jahr könnte es wieder schwierig werden, den Besten zu benennen, diesmal aber aus dem gegenteiligen Grund: vergleichsweise viele unserer Aufstiegs-helden bieten sich an, den Titel Unioner des Jahres 2018/19 zugesprochen zu bekommen. Aber das soll mal schön Euer Problem sein! Ab sofort kann genau dieser nämlich gewählt werden.


    Während bis vor einigen Jahren ja der Gesamtwertungs-Sieger der Unioner-des-Monats-Wahl automatisch auch der Unioner des Jahres war (was zu oft zu schwer nachvollziehbare Ergebnisse brachte - wir sagen nur: Marcel Höttecke bester Unioner der Saison 2011), hatten wir das Procedere später wie folgt geändert:


    Es werden sowohl die drei besten Spieler aus diesem Gesamtergebnis der monatlichen Spielerwahl-Wer-tung (Unioner des Monats, S. 39), als auch die drei Besten aus zwei anderen Saison-Zusammenfas-sungen auf eine Liste in Frage kommender Kan-didaten gesetzt, aus der dann in einer gesonderten Wahl der Titelträger ermittelt werden soll. Um zu vermeiden, dass dabei trotzdem noch ein Spieler fehlt, der da aber unbedingt reingehört, haben wir zudem noch die Möglichkeit geschaffen, einen eigenen Kandidaten zu benennen.


    Wir haben also für die Vorauswahl drei Listen herangezogen, die für sich alleine stehend sicher zu speziell wären, im Gesamten aber schon eine gute Auswahl in Frage kommender Kandidaten bilden: neben der Gesamtauswertung unserer Unioner des Monats-Wahl noch die Bestenliste der „Topspieler“-Wertung des Sportfachmagazins kicker und die Saison-Einsatztabelle (ausschlaggebend hierbei die Anzahl der Spielminuten, da man ja mit je 2 gespielten Minuten pro Partie auch auf 34 Spiele kommen kann). Somit ist die statistisch-mathematische Seite abgedeckt, die Einschätzung der Fachkompetenz fließt mit ein, und die Spiel-Konstanz übers Jahr hinweg wird auch berücksichtigt, aber eben nicht nur.


    Für den Fall, dass jemand trotzdem durchs Raster fällt, der aber unbedingt in die engere Wahl gehört, gibt´s noch die Möglichkeit, einen Spieler zu wählen, der in der Vorauswahl nicht vertreten ist. Wir haben uns da einfach mal für Manuel Schmiedebach entschieden, der in zwei der genannten Listen ganz knapp Vierter wurde, und unserer Einschätzung nach auch ohne diesen „Unlucky Loser-Bonus“ mit in die Auswahl der besten Spieler 2018/19 gehört. - So sehen die Listen aus:


    Unioner des Monats-Saisonauswertung:

    1. Gikiewicz (130 Punkte) | 2. Prömel (74) | 3. Gogia (61)


    Einsatztabelle (Unioner mit den meisten Spielminuten):

    1. Gikiewicz (3060) | 2. Friedrich (3060) | 3. Trimmel (2863)


    kicker-‚Topspieler‘-Liste - beste -Note 2018/19:

    Gikiewicz + Mees (je 3,00)

    Andersson, Hübner, Trimmel, Zulj (je 3,50)


    Zur Wahl zum Unioner des Jahres 2018/19 stehen also:


    Rafal Gikiewicz | Sebastian Andersson

    Marvin Friedrich | Florian Hübner

    Christopher Trimmel | Joshua Mees | Robert Zulj

    Grischa Prömel | Akaki Gogia

    sowie Manuel Schmiedebach

    oder ein Union-Spieler eigener Wahl


    Gewählt werden kann bis zum 23. August per Mail an Unionprogramm@gmail.com oder online unter www.udj.unionforum.de

  • Gibt ja einige bei den Rafal in Ungnade fiel durch seine Aussagen zum Stimmungsboykott ;-)


    Aber rein sportlich kann es nur Gikiewicz sein. Auf 2 wäre bei mir Prömel und auf 3 Stuttgarts Gonzalez ;-)

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Reklame: