Netzathleten

Coronavirus


  • ...ob wir es schaffen, hier in diesem Thema einfach nur mal sechs Stunden innezuhalten und die Finger von der Tastatur zu lassen?


    Mal in sich gehen, versuchen sich zu sammeln, über unsere aktuelle Situation in der gesamten Welt nachzudenken?


    Ohne nach nur einer Woche Ausgangsbeschränkungen schon wieder in den Modus des gegenseitigen Infragestellens zu verfallen, sich hier anzupissen und pauschales Politikerbashing zu betreiben!


    Neben tausenden mit dem Virus infizierten und verstorbenen - Menschen wie Du und Ich, Ärzten und Pflegekräften, Risikopatienten, Jugendlichen und sogar Kindern - hat sich gestern der erste Politiker in Deutschland, der hessische Finanzminister T. Schäfer, das Leben genommen, weil er sich der Situation nicht mehr gewachsen gefühlt hat und Bedenken hatte, die Erwartungen ‘seiner‘ Bürgerinnen und Bürger noch erfüllen zu können. Und er hat über lange Zeit hervorragende Arbeit geleistet!


    Es ist immer einfach, Populisten, die nur fordern und verbieten wollen bzw. immer nur Schuldige suchen, aber keine Verantwortung übernehmen, nach dem Mund zu reden.


    Wer eine Entscheidung kritisiert, sollte auch eine plausible, durchdachte und umsetzbare Alternative bieten können! Das lese ich bei der überwiegenden Mehrzahl der Kritiken hier aber nicht, im Gegenteil!


    Diese Art der Diskussion ist weit entfernt vom Unioner ‘Schulter an Schulter‘. In einer Krisenzeit wie der jetzigen natürlich nur symbolisch.


    Die Nerven liegen von Tag zu Tag mehr blank. Bei dem einen mehr, bei der anderen weniger.


    Ob wir Unioner es schaffen, durch die aktuelle Situation nur ein ganz klein wenig mehr aufeinander zuzugehen und zusammenzurücken? Und wenn es jetzt ersteinmal im übertragenen Sinn nur hier im Forum ist?


    Höchstwahrscheinlich werden wir erst dann richtig wach, wenn es eine geliebte Person aus unserem ganz persönlichen Umfeld - Familie oder Freundeskreis - getroffen hat.


    Bleibt alle eisern und gesund!


    Und die, die es bereits erwischt hat: Kämpft und werdet wieder gesund!


    Eisern

    ...sollte Ihnen der Beitrag nicht gefallen haben, wäre ich Ihnen für Ihre Missfallensbekundung zu Dank verpflichtet...

  • Ich habe nur die Befürchtung, dass es bald ganz gewaltig knallen wird. Da wetzen einige schon die Messer.


    Es wird ja auch mit dem 20. April nicht erledigt sein. Man wird die gegenwärtigen Einschränkungen alle paar Wochen wieder einführen müssen, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht, um die Fallzahlen immer unter der Belastungsgrenze des Gesundheitssystems zu halten und gleichzeitig eine Durchseuchung zu gewährleisten.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Ich habe nur die Befürchtung, dass es bald ganz gewaltig knallen wird. Da wetzen einige schon die Messer.


    Es wird ja auch mit dem 20. April nicht erledigt sein. Man wird die gegenwärtigen Einschränkungen alle paar Wochen wieder einführen müssen, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht, um die Fallzahlen immer unter der Belastungsgrenze des Gesundheitssystems zu halten und gleichzeitig eine Durchseuchung zu gewährleisten.

    wer wetzt denn gerade die Messer?

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Das reicht vom Schwarzen Block, der schon zu Plünderungen aufruft bishin in die andere Ecke des politischen Spektrums.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Genau so hat sich auch der Lauterbach geäußert. Erst die Vollbremsung, das Ergebnis abwarten.

    Sollte sich wie erhofft ein Teilerfolg einstellen, weiter den Fuß auf der Bremse lassen und darüber versuchen die Anzahl der Infektionen zu steuern.

    Das dient lediglich, die KH mit Neuinfizierten nicht zu überlasten. Er geht auch von 60-70 % der Bevölkerung aus.

  • Lage in Spanien : Es dürfen nur noch Personen auf die Straße welche damit beschäftigt sind die Sicherung der Grundnahrungsmittel zu gewährleisten.

    Mein Appell an die Leute welche zu Kundgebungen oder Treffen aufrufen, welche meinen Sie müssten in Parks auf der Wiese liegen: Wenn Ihr wollt das es uns wie Spanien oder Italien geht, macht weiter so. Die Todesrate in Deutschland steigt rasant. Zur Zeit fast 500, befürchte in 3 Tagen sind es über 1000.

    Wacht auf, passt Alle auf Euch auf.

    Ich bleibe auch dabei, bis zu diesem Sommer gibt es kein Fussball mit Fans mehr.

    Jeder sollte mal überlegen ob er nicht irgendwie helfen kann, den Menschen helfe die zu Hause sind und nicht raus können oder dürfen.

    Egal ob beim Einkauf oder nur mal den Müll rausbringen.

    Bei Uns auf dem Land läuft das nur in einer Großstadt:/


    Irgendwann sind auch wir in einem Alter in dem Wir Hilfe benötigen und sind dann froh wenn jemand da ist.:opi:


    Ich befürchte und habe Angst das viele die Scheisse unterschätzen.


    Eisern:schal:

  • Die 500 sind sogar schon geknackt.

    Aber sonst sagst du (leider) alles richtig.

    Aber in der heutigen Zeit denken die meisten Leute nur noch an sich und das bekommt man auch in der momentanigen Situation wieder deutlich zu spüren.

    Beispiele hast grad schon ganz gut genannt und da gibt es ja noch viele weitere.

  • Reklame:
  • Danke.


    Dann sollen die nicht helfen wollen oder können einfach mit dem Arsch zu Hause bleiben und nicht im Freien so rum laufen als wenn nichts wäre.

  • Ich danke Dir für diese drastischen Worte. Vielleicht wachen einige auf.

    Es wird einige wieder provozieren. Mir sind die Grundrechte ungemein wichtig, aber gerade jetzt sind sie bei mir im Hintergrund. Wo ich mich um meine Lieben sorge.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Grundrechte hin oder her, es geht darum das viele Menschen sterben werden und dies gilt es zu stoppen.

    Du hast die richtige Einstellung.

    Ich spreche jetzt mal für Uns Arbeitnehmer: Einige dürfen noch arbeiten,andere nur noch eingeschränkt oder gar nicht. Aber auch mit Kurzarbeitsgeld kann man weiterleben. Nur wenn man nicht aufpasst dann ist es ein Spiel auf Zeit.


    Kann doch so schlimm nicht sein einfach mal zu Hause zu bleiben.


    Ich danke allen die vernünftig sind. Danke.