Netzathleten

Corona-Pandemie und die Bundesliga

  • hermannw schrieb:


    "Wobei eigentlich der 33. Spieltag schon komplett Sonnabend 15:30 stattfinden soll."


    Da die spiele an den letzten beiden Spieltagen zeitgleich, seit Jahren, stattfinden, ist zu vermuten das es auch diese Jahr so ist.


    Trotzdem ein ambitioniertes Vorhaben.


    Nicht nur für die Hertha sondern auch in der 2.Bl.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Falls es wirklich dazu kommen sollte, das die Hertha dann runter muss, dann wird es einen Aufschrei geben.

    Wohl auch zurecht, da ich, egal welche Mannschaft es ist, nix mit ordentlichen Wettbewerb zu tun hat.

    Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt

  • Falls es wirklich dazu kommen sollte, das die Hertha dann runter muss, dann wird es einen Aufschrei geben.

    Wohl auch zurecht, da ich, egal welche Mannschaft es ist, nix mit ordentlichen Wettbewerb zu tun hat.

    Da sind dann genau die Personen, die sich letzte Saison über Dresden lustig gemacht haben und nun merken, dass es den eigenen Verein erwischt hat.

  • Falls es wirklich dazu kommen sollte, das die Hertha dann runter muss, dann wird es einen Aufschrei geben.

    Wohl auch zurecht, da ich, egal welche Mannschaft es ist, nix mit ordentlichen Wettbewerb zu tun hat.

    Da sind dann genau die Personen, die sich letzte Saison über Dresden lustig gemacht haben und nun merken, dass es den eigenen Verein erwischt hat.

    Ist richtig, trotzdem muss man sich ja nicht auf den ihr Niveau begeben.

    Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt

  • Das ist absolut stoß genäht.


    Sollte ein Gegner der Hertha etwas ähnliches ereilen, funktioniert es nicht mehr.


    Wo das für die betroffenen Mannschaften hinführ zeigt der Fall DD aus dem letzten Jahr.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Früher, vor dem Zeitalter der Rasenheizung, waren solche Szenarien gang und gäbe.

    Da war das dann aber mehr oder weniger für alle so. Jetzt ist nur Hertha betroffen. Sie können 2 Wochen kein Mannschaftstraining absolvieren und müssen dann sofort gegen Mainz ran.

    Ich gönne dem Big City Club ja den Abstieg, aber das hat dann schon einen Beigeschmack, sollte es so kommen.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Mal zum Vergleich. Dresden wurde im letzten Jahr jeden 3. Tag ein Spiel zugemutet. Ich sehe keinen Grund, warum es bei Hertha anders geregelt werden muss.

    Spiele DD 2019/2020

    So. 31.5.

    Mi. 3.6.

    Sa. 6.6.

    Di. 9.6.

    Fr. 12.6.

    Mo. 15.6.

    Do. 18.6.

    So. 21.6.

    So. 28.6.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Wenn einige Spieler keinen Vertrag für die 2. Liga haben, sind sie aber auf einen Schlag einige Problemchen los.

    Aber die Kohle für die Ablöse ist auch weg.:opi:

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Reklame:
  • Ich glaube hier nicht gelesen zuhaben das jenand gefordert hat das es für die Hertha anders sein soll.


    Es ist ein hartes Programm für Hertha und Kiel. Das Programm führt an die körperlichen Grenzen.


    Es bleibt eine äusserst unsichere Sache.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Kann man demnächst mal vergleichen, wie Erst- und Zweitligisten bei der Terminierung ihrer zahlreichen Nachholespiele behandelt oder "misshandelt" werden!

  • Was ich nicht verstehe oder noch nicht weiss:


    Es gab ja in der Vergangenheit viele falsch-positiv Tests gerade bei Sportlern, aus positiv wurde kurze Zeit später negativ.


    Werden die Testergebnisse denn nicht nachüberprüft, wird nach (z.B.) 3, 5 oder 7 Tagen nicht nochmal getestet?


    Falls die Antwort nein ist, hat man da einfach Angst die offensichtliche Fehlerhaftigkeit/Unzuverlässigkeit publik zu machen, was ja einiges zum Einstürzen bringen könnte?


    Wer weiss mehr?

    «Der Feigheit Quelle ist, daß sich die Menschen nicht vorstellen können, es könnte noch etwas Schlimmeres geben als das Schlimme.» (István Örkény)


    All my friends are heathens, take it slow!



    «Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.“


  • Bei der DFL rauchen sicher schon die Köpfe, wie man ein Desaster Quarantäne ab Spieltag 31 und folgende abwenden kann.

    Wenn da ein, zwei Teams "befallen" sind, ist der Saisonabschluß gefährdet.

    Da hilft nur Alle in Quarantäne für alle Klubs oder Augen-zu-und-durch. Letzteres würde wohl auch Stillschweigen von Infektions-Fällen beinhalten.

  • Oder den 1. BL Wettbewerb komplett einstellen. Jetzt. :evil:


    Nur die 3 Pokalspiele noch spielen.

    Heutige Stand ist Schlusstabelle...:crazy


    Eisernen Europapo fast 99% sicher.8):schal:


    Und ich kann mir vorstellen das Tante da zustimmen würde.....

    oder.....!Verschwörungstheoriealarm!...vielleicht spekuliert die Tante genau ja auf Totalabsage? Was ist wenn noch 3 Clubs da mitmachen werden?

    Standing and waiting for the inevitable shot that never f*cking comes....:dash

    Eisern seit 31 juli 1987

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Hague FC Fritz ()

  • Reklame:
  • Bei der DFL rauchen sicher schon die Köpfe, wie man ein Desaster Quarantäne ab Spieltag 31 und folgende abwenden kann.

    Wenn da ein, zwei Teams "befallen" sind, ist der Saisonabschluß gefährdet.

    Da hilft nur Alle in Quarantäne für alle Klubs oder Augen-zu-und-durch. Letzteres würde wohl auch Stillschweigen von Infektions-Fällen beinhalten.

    Alle Teams in Quarantäne wäre eine Art Spiele hinter Gitter oder erinnert an Spartacus und seine Mitspieler, nur das es im TV übertragen wird.

    Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt

  • Ein weiteres mögliches Szenario ist ja die „zu-Null-verloren-Wertung“ der drei betroffenen Spiele. Die DFL zeigt diese Möglichkeit in ihrem weiter oben verlinkten „Brandbrief“ ja explizit auf:


    „Zudem weisen Seifert, Schwenken und Meyer nochmals eindringlich darauf hin, dass Profis bei Erkrankungen wegen grob fahrlässiger Verstöße gegen das Hygienekonzept wie im Mai 2020 beschlossen als "zur Verfügung stehend" gewertet werden. "Folge wäre, dass ein Spiel in einem solchen Fall nicht abgesetzt und verlegt wird, sondern gegen die nicht antretende Mannschaft gewertet wird. Die DFL wird hier vor dem Hintergrund der aktuellen Entscheidungen der Gesundheitsämter in enger Abstimmung mit der Task Force alle Umstände des Einzelfalls prüfen, insbesondere auch die Begründung des jeweiligen Gesundheitsamtes für etwaige Anordnungen von Kaderquarantänen.“


    Sollte sich also bei der Bewertung des GA herausstellen, daß man in Westend gröblich gegen das Hygienekonzept verstoßen hat, wäre diese Reaktion der DFL durchaus im Bereich des Möglichen.

  • Ne Farce so oder so. Jede jetzt folgende Entscheidung hat ein Geschmäckle.

    Für mich bleibt von der Saison, daß unsere Jungs sich den Klassenerhalt ehrlich verdient haben.

    Gut das Sie es getreu meiner Oma angegangen sind "Was Du heute kannst besorgen, daß verschiebe nicht auf morgen."

    War die ganze Saison in meinem Hinterkopf, gut oben zu stehen, wer weiß was noch kommt.

  • Eine Verlegung der 3 Spiele auf Mai hat nicht nur Nachteile für Hertha.

    Das Trainerteam ist den wichtigen Spielen Mainz, Freiburg und Schalke wieder dabei. Sie müssen auf ihren Topstürmer Lukebakio nicht verzichten.


    Außerdem sehnt sich Hertha als zukünftiger CL-Teilnehmer nach diesen Mittwoch/ Sonnabend Rhythmus. Nun können sie im Mai schon mal dafür üben.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Reklame: