Netzathleten

Corona-Pandemie und die Bundesliga

  • Frei nach Engels: “Niemand kann für eine Sache kämpfen, ohne sich Feinde zu machen.“


    Es ist die Überlegung, ob man sich nicht zu viele Feindschaften über diese eine Sache aufbaut, wo man eigentlich zusammen für eine andere (und hoffentlich größere) Sache zusammenstehen will.

  • Wenn manch einer wüsste, dass der Diskussionspartner sein Vater sein könnte, altersmässig….

    Da frage ich mich doch glatt, ob der jüngere tatsächlich mit der Meinung des Älteren so ins Gericht gehen würde, ihn öffentlich so angehen würde.:/

  • Er finanziert keine Impfung, der er aus dem Weg geht. Er ist lediglich für Chancengleichheit. Er sorgt mit dafür, dass sich jeder impfen lassen KANN, der das MÖCHTE. Deshalb muss er es ja noch lange nicht selbst tun. Genauso wie er nicht sagt, alle die sich impfen lassen, machen was falsch steht es ihm doch zu, eine ander Entscheidung zu treffen. Das ist KEIN Widerspruch.

    Und jetzt sein Engagement in Frage zu stellen, ist einfach nur schlechter Stil.

    DANKE

    „Die Widersprüche sind unsere Hoffnung.“

    Bertolt Brecht

  • Mein letzter Kenntnisstand war, dass man sich aus Quarantäne nur freitesten kann.

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Reklame: