Netzathleten

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin

  • Die erste Hälfte war schon in Ordnung obwohl die Hertha die bessere Chanzen hatte. Das 1-0 war ein gutes Tor und das kann passieren. Der Nackenschuss war das 2-0 in der gleiche Minute. Da war direkt den Glauben weg. Mit ein 1-0 und noch 40 minuten zu spielen ist alles noch möglich und kann man das noch drehen. Und nachm 3-0 darfste froh sein das es keine 6 werden oder so.

    Wir spielen bis jetzt eine ordentliche Saison und einige KLatschen hören leider auch dazu. Nur scheisse das das gerade heute war...

    Wie brauchen mal wieder ein Tor und wenn wir gegen Mainz punkten sind wir wieder in die richtige Spur. Dieses Vertrauen muss man haben. Wir haben es in eigener Hand. Mainz, Dusseldoof und Paderborn kommen noch zu uns. Kopf hoch Union !!

  • Verloren ist verloren. Diesem Spiel nachzutrauern, macht wenig Sinn. In fünf Tagen muss gegen Mainz eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf dem Platz stehen. Nur das zählt.

    26. April 1967. Union gewinnt gegen Ihr wisst schon wen 3:0. Mein erstes Spiel in der Alten Försterei. Als Zuschauer natürlich.

  • An Hertha

    OHNE CORONA HÄTTET IHR KEINE CHANCHE!:schal:

    UNVEU


    nee echt nicht. Gehe in den Keller und jammer da weiter. Pretz und Co haben einen millionenschweren Plan und da hat nix mit dem Virus zu tun.

    Entschuldige Blackmore ,

    aber in den letzten Wochen bist du derjenige der hier auf einem hohen Niveau jammert. Ich werde ja selten persönlich, aber was du zur Zeit hier ablässt disqualifiziert dich zu so einem Post.

    "Wir dürfen nie anfangen, die Dinge die wir erreicht haben als selbstverständlich zu betrachten."


    Dirk Zingler auf dem Exilertreffen 2012

  • An Hertha

    OHNE CORONA HÄTTET IHR KEINE CHANCHE!:schal:

    UNVEU


    nee echt nicht. Gehe in den Keller und jammer da weiter. Pretz und Co haben einen millionenschweren Plan und da hat nix mit dem Virus zu tun.

    Millionen schießen eben auch manchmal Tore. ;)


    Es ist halt nur ärgerlich, wenn es gerade gegen uns funktioniert.



    Aber egal.


    Abputzen. Weiter machen. Und den nächsten Gegner besiegen.


    Die Liga halten! Drinbleiben!

  • Scheißabend. Falsche Entscheidungen auf unserer Seite, bei uns fehlte mir, Geisterspiel hin oder her, außerdem die notwendige Galligkeit. Klar kann man das Ding verlieren, aber nicht so.


    Amazon tu ich mir als Livestream kein zweites Mal mehr an, das war an Inkompetenz ja nicht zu überbieten. Rehmer absolut nichtssagend, der "Reporter" ein Desaster. Die Kuppe, dass von Hertha als “die Berliner” sprach und am Ende von den “zwei Herthaner Teams in der unteren Tabellenhälfte.


    Vermutlich werden wir den Big City Club fürs Erste nicht mehr überholen in der Tabelle, Neid auf dieses seelenlose Windhorst-Spielzeug wird dennoch nie aufkommen.

    Und jetzt ganz schnell abhaken, den Dreck.

  • Leider für uns hat der Trainerwechsel dem aktuellen Geisterspieltabellenführer (eine fragwürdige Ehre!) wirklich weitergeholfen.... Zumindest im Kurzeffekt konnte Labbadia

    einiges bewirken. Nach dem Blender Klinsmann und Defensivapostel Nouri scheint er nun besser zu passen.


    Habe das Spiel nur in unserem Webradio (die machen das richtig gut!) und im Ticker verfolgt.

    Die Aufstellung hinterliess allerdings bei mir schon vorab ein paar Fragezeichen. Leider erwartbare Schnelligkeitsnachteile auf unserer linken Abwehrseite wurden und werden auf dem Niveau natürlich bestraft.

    Urs Fischer hat sich da wohl leider verkalkuliert, erstaunlich eigentlich. Vielleicht kam das Spiel doch noch etwas zu früh auch für ihn selbst- aus den bekannten Gründen. Es sei ihm verziehen.

    Schade, dass Polter keine Rolle mehr spielt, nach seinen Siegtor im Hinspiel. Seine faktische Ausbootung beraubte uns eines potentiell wichtigen Derbyspielers. Man sollte das nochmal überdenken.


    Es ist und wird schwer fuer uns als noch unerfahrenen, eher vom Kampf und von den Emotionen her kommenden Aufsteiger. Scheiss Geisterspiele. Wieder aufstehen gegen Mainz.

    Eisern.

  • Nehmt die Niederlage wie Männer.


    Hertha war heute besser, dass darf man als Unioner auch mal akzeptieren. Das 2:0 innerhalb von 2 Minuten kurz nach der Halbzeit hat unserer Mannschaft den Nerv gezogen.


    Urs hat schon öfter bewiesen nach schmerzlichen Niederlagen die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen zu können.

    Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was uns fehlt.

    Artur Schopenhauer

  • Reklame:
  • enttäuscht und durch Hälfte 2 glatt ein wenig besorgt.

    Das war nichts, und witziger Weise lag es nicht mal an Ken.

    Hühnerhaufen gegen kühle Effizienz, dass war die Ansetzung für das Spiel nach der Halbzeit.

    Jetzt Kopf oben behalten, gegen Mainz Punkten und ein wenig auch auf für uns gute Ergebnisse unserer Mitkandidaten hoffen.


    Eisern vom Rhein

  • Die Mannschaft hat heute auf eindrucksvolle Weise gegen Geisterspiele demonstriert.

    Gegen Mainz spielen sie dann wieder richtig!

    Ruhig bleiben — sachlich — analytisch und zur alten Stärke finden!

    Jetzt nicht alles in Frage stellen oder in die Tonne treten!

    Dieses Spiel war kein Derby — das war nix — keiner hat es mitbekommen — es war ein Fake!

    Wir holen die entscheidenden Punkte!

    Die Mannschaft spürt diese Unentschlossenheit der letzten Tage.

    Dieses „ich schaue mir das nicht an — das ist nicht Union — nieder mit dem Kapitalismus usw. „

  • Nehmt die Niederlage wie Männer.


    Hertha war heute besser, dass darf man als Unioner auch mal akzeptieren. Das 2:0 innerhalb von 2 Minuten kurz nach der Halbzeit hat unserer Mannschaft den Nerv gezogen.


    Urs hat schon öfter bewiesen nach schmerzlichen Niederlagen die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen zu können.

    :thumbup:


    Meine Worte.


    Abputzen und neu angreifen!:grumble

  • ich bin tatsächlich schon erstaunt, wie viele user hier solch spiele unter irregulären bedingungen doch wirklich noch so ernst nehmen?! wie viele emotionen sowas noch hevorrufen kann. für geisterspiele! für ein "derby" ohne wert! wow. hätte ich nicht erwartet. :huh:

  • Meine Fresse ey, war euer Bier gestern schlecht? Ich verstehe ja, dass die Enttäuschung groß ist aber manch einer schreibt hier schon die restliche Saison ab weil sie einmal scheiße gespielt haben. Wenn die Mannschaft genau so ran geht, dann prost Mahlzeit.


    Hertha war einfach ne Klasse besser heute, muss man mal anerkennen. Wie immer nach Niederlagen wird die Mannschaft stark zurück kommen. Mittwoch gehen wa nen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. So sieht’s aus.

  • Schweigeminute wird auch Zeit

    Gedenken an die Leute die jetzt Kurzarbeit Null sind oder gleich entlassen worden sind.

    Für alle Leute die ihren Lebenstraum begraben müssen.

    Und für die vielen jetzt Arbeitslosen in Deutschland .

    Und dieser Hirnie von Laschet fordert jetzt 600 Euro pro Kind .


    Ick hasse diese heuchlerischen Schweigeminuten.

  • Vor allem ist es, ob man es akzeptiert oder nicht, ein sportliches Ergebnis.

    Hertha hatte nach Aussage ihres Finanzchefs Schiller und wenn ich es richtig verstanden habe Ende 2019 noch 109 Millionen Cache und hat in der folgenden Transferperiode im Januar 80 Millionen ausgegeben. Sie haben sich den sportlichen Vorteil also richtig was kosten lassen. Von der Windhorst Kohle scheint nicht mehr viel übrig zu sein.

    Meinem Stolz tut so eine Niederlage aufgrund der Kenntnis des zustandekommens keinen Abbruch.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • Coepenicker87 schrieb:

    Hertha war einfach ne Klasse besser heute, muss man mal anerkennen. Wie immer nach Niederlagen wird die Mannschaft stark zurück kommen. Mittwoch gehen wa nen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. So sieht’s aus.


    Ja, aber warum waren die heute eine Klasse besser?

    Es ist die gleiche Truppe, wie vor der Corona-Pause. Nur der Trainer ist neu. Und das soll's gewesen sein???

    UNVEU

  • Reklame: