Netzathleten

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin

  • Mann in so ein derby müssen Leute wie Polter die auch Beißen , einfach ne Schande was die da auf dem Platz zeigen. Der Bülter ist ein Totalausfall.

    Ah Ujah der nächste Transferflop

    Eine Schande was der Schweizer da auf den Platz gestellt hat. Mittelfeld ist überhaupt nicht da . Sturm hängt in der Luft.

    Keiner mit Eier auf dem Platz.

    Wenn die so weiterspielen holen die keinen Punkt mehr in dieser Saison.

    Hör'auf zu heulen, Chantal!!

    Musst ja dann nicht mit absteigen!!

  • ich bin tatsächlich schon erstaunt, wie viele user hier solch spiele unter irregulären bedingungen doch wirklich noch so ernst nehmen?! wie viele emotionen sowas noch hevorrufen kann. für geisterspiele! für ein "derby" ohne wert! wow. hätte ich nicht erwartet. :huh:

    Weil es eben die Bitch ist und eine Niederlage gegen eben diese schon ankotzt, ob nun auf nem Sportplatz von Blau-Weiss Siehste nich oder im leeren Oly! Bei jedem anderen Spiel wären die Emotionen auch nicht so,bin ich sicher. Aber im Grunde hast du völlig recht: Ein Derby ohne Wert! Und lasst die Hirntoten da jetzt abfeiern, wie schon geschrieben, wir nehmen es wie Männer!!!


    Eisern

    Na, so ganz spurlos scheint das nicht bei Dir vorbeigegangen zu sein. Wer so unfeine Worte wählt, naja..Entspannt lebt sichs besser und länger. 8) Für mich bleiben Hertha und Union.- Eine Nation. Hertha ist verdient Stadtmeister. Und Union wünsche ich den Klassenerhalt. Jute Nacht vom bösen, bösen Westen.....und noch schlimmer vom West- Berliner. :essen:

  • Wenn die 2. Liga auch nächste Saison ohne Zuschauer spielen sollte, wäre es mir auch wirklich 88.

    UNVEU

    Mir auch. Aber ich dachte, dass hatte ich unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Was wir jetzt haben, hat für mich mit Fußball nichts mehr zu schaffen und bei manchen Leuten überkommt mich langsam das Gefühl, sie würden den Pay-TV-Sendern auch noch die Kohle in den Arxxx schieben, wenn man beschließen würde, dass ohne Ball gespielt wird.

    "Der Regierung Geld und Macht zu überlassen ist so, als überließe man Halbwüchsigen Whisky und Autoschlüssel."


    P.J. O'Rourke


  • Moinsen... völlig verdiehnte Niederlage... einfallslos, planlos,dann bringe ich die üblichen Verdächtigen,die uns nicht helfen....

    mir fehlte heute das Konzept,die rennen rum wie'n Hühnerhaufen.........


    Iss'et so.... der Gegner hat uns ausgekuckt... darf man in Berlin auch mal anerkennen...

    Man sieht sich..... Eisern Union..... :schal:

  • Mich würde heute abend mal die Stimmung von Tusche interessieren.:/

    Er holte 4 von 6 Punkten aus der hässlichen Schüssel und musste heute erleben, wie seine Nachfolger sich die gleiche Zahl als Gegentore einfangen. <X

    Sein Abend sowie unser dürfte gelaufen gewesen sein.X(

    UNVEU

  • Weil es eben die Bitch ist und eine Niederlage gegen eben diese schon ankotzt, ob nun auf nem Sportplatz von Blau-Weiss Siehste nich oder im leeren Oly! Bei jedem anderen Spiel wären die Emotionen auch nicht so,bin ich sicher. Aber im Grunde hast du völlig recht: Ein Derby ohne Wert! Und lasst die Hirntoten da jetzt abfeiern, wie schon geschrieben, wir nehmen es wie Männer!!!


    Eisern

    Na, so ganz spurlos scheint das nicht bei Dir vorbeigegangen zu sein. Wer so unfeine Worte wählt, naja..Entspannt lebt sichs besser und länger. 8) Für mich bleiben Hertha und Union.- Eine Nation. Hertha ist verdient Stadtmeister. Und Union wünsche ich den Klassenerhalt. Jute Nacht vom bösen, bösen Westen.....

    Ist es ja auch nicht, hab ja geschrieben das es mich schon ankotzt. Aber was jetzt unfeine Worte angeht, da nehmen sich die beide Seiten nichts, sieh mal jetzt in dein Tanten Forum. Aber ist jetzt auch ein Haken dran meinerseits. Glückwunsch und jut ist.

  • Der Urs hat vielleicht noch keine richtigen "Eier" - nach einem Todesfall in der Familie vor nicht mal zwei Wochen!!

    Ja,ja ist ja Profi, verdient viel Geld, muss funktionieren...

    Man,man!! Ist keine Entschuldigung, aber eine mögliche Erklärung!

  • Na Flämingunioner mal nüscht schreiben vieleicht.;)

  • Ich bin da ja teilweise bei Dir, aber Bill Shankly hatte auch nicht komplett Unrecht.:/

    UNVEU

  • Reklame:
  • "Hertha war einfach ne Klasse besser heute, muss man mal anerkennen."


    Das waren sie im Hinspiel, von den Voraussetzungen auch schon, dass sie das im 6.Versuch "endlich" mal auf den Rasen brachten war nur wahrscheinlich, Platz 7 ist jetzt ein "Muss", die Herthies feiern immer noch, so viel Steine sind da geplumst, aber sie müssen mit ihrem gekaperten Plastetrupp leben und wir mit unserer besseren Zweitligatruppe.


    Ick weeß, was sich richtiger anfühlt. 8)


    Ärgerlich ist das Torverhältniss, 2-0 hätte ooch gereicht.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Das war heute ein ganz großer Klassenunterschied, Hertha hat das sehr gut gemacht.


    Bis auf den Freistoß von Andrich keine Torchance...


    Trimmel und Rafa mit sehr guter Leistung, sonst war das dünne, die 2. Bälle gingen gefühlt alle an Hertha.


    Mittelfeld war nicht vorhanden!


    Kann nur besser werden, habe aber langsam Angst das wir nur noch 1-2 Punkte holen und in die Reli müssen wenn es so weiter geht!

  • Der kleine Trost zuerst: wir haben nur einen Punkt verloren.

    Wer keinen Schuss aufs Tor bringt, der kann bestenfalls Unentschieden spielen, aber es ist eben doch vielmehr so: wer keine Chance hat, hat keine Chance.


    Wann haben wir zuletzt so einen Doppelschlag hinnehmen müssen? Ich sah es im Ticker, da musste ich noch das 1:0 verdauen, denn Amazon hinkte knapp anderthalb Minuten hinterher, und ich konnte es kaum fassen... Immerhin, meine ganze Nervosität war schlagartig weg, denn außer in Augsburg haben wir noch nirgendwo einen Rückstand gedreht.

    Das ging am Ende doch allzuleicht, die Tante haute uns dermaßen locker weg, jeder Schuss aufs Tor war drin. Bei uns stimmte sehr wenig, keiner erreichte auch nur annähernd Normalform, bis auf Gikiewicz. Das Experiment Parensen/Reichel hielt ich von Anfang an für fragwürdig, aber natürlich hat es daran nicht allein gelegen. Aber nur Urs weiß, warum er das nicht schon zur Halbzeit beendet hat, denn schon die erste Hälfte ließ wenig Gutes ahnen.

    Insgesamt unsere schlechteste Saisonleistung, ausgerechnet im Derby, aber letztlich gibt es hier auch nur einen (drei?) Punkte zu vergeben...

    Sorgen macht mir unsere offensive Harmlosigkeit der letzten drei Spiele, so sind wir nur Staffage, ein artig mitspielender, überforderter Zweitligist, dessen ganze Schwächen zutage treten und Stärken nicht erkennbar sind. Dazu unsere läuferisch schwächste Leistung, zehn Kilometer weniger als gegen die Bayern - wir müssen schleunigst wieder als Mannschaft funktionieren.

    Ein Abend zum Vergessen, ein erschütterndes Spiel, das keinen Spaß gemacht hat und das eben nicht nur wegen der Bedingungen.

    Die Kunst wird sein, wieder etwas mehr Stabilität und Kreativität in die Truppe zu kriegen, denn in fünf Tagen steht ein Sechs-Punkte-Spiel an. Neues Spiel, neues Glück.


    Eisern in die Runde.

  • Dem würde ich nicht viel hinzufügen wollen.

    Nur, wie wäre es mit vollem Haus (Zuschauern) ausgegangen?

    Ist Hertha jetzt schon ein Corona-Gewinner ( nach dem Hoffenheim-Spiel) oder ist das schon eine Verschwörungstheorie? :crazy

    UNVEU

  • Dem würde ich nicht viel hinzufügen wollen.

    Nur, wie wäre es mit vollem Haus (Zuschauern) ausgegangen?

    Ist Hertha jetzt schon ein Corona-Gewinner ( nach dem Hoffenheim-Spiel) oder ist das schon eine Verschwörungstheorie? :crazy

    UNVEU

    Wir brauchen ja nicht immer wieder, entweder verächtlich oder lamentierend, über die Voraussetzungen zu reden, unter denen gespielt werden muss. So ist es nun mal, es gibt ganz klare und logische Argumente, warum das so notwendig ist, auch für unseren Verein.

    Fakt ist: wir haben es heute einem Gegner, der individuell insgesamt stärker ist, relativ leicht gemacht. In der ersten Hälfte wussten sie damit noch nicht allzuviel anzufangen, dann aber schon. Das erste Tor ist schwer zu verteidigen (auch, wenn da die Zuordnung nicht stimmte), das zweite Tor ist Unaufmerksamkeit und der Rest ist nur noch mitlaufen. Das kann passieren. Aber: die Tante hätte heute ohne Keeper spielen können, so harmlos waren wir über die gesamte Spielzeit nach vorn, auch wenn wir dafür relativ viel Standardsituationen hatten, die aber auch wieder grausig harmlos daherkamen.


    Hertha hat vom Trainerwechsel profitiert, keine Frage (wie Köln auch) - aber heute hätten wir gegen kaum eine Mannschaft eine Chance gehabt, vor vollem Haus, vor leerem Haus - denn das reicht nicht für Liga 1.

    Und genau das gilt es abzustellen.


    Dieses Spiel hätte uns unter keinen Bedingungen zusagen können. Hätten wir heute mit einer guten Leistung gewonnen oder auch nur einen Punkt geholt, dann hätte es mich, und so einige andere hier, bedingt gefreut. So war es allerdings doppelt bekloppt und noch gräßlicher anzusehen als jedes andere 0:4.

    Wir müssen nichtsdestotrotz die Saison zu Ende spielen und wir dürfen das, was wir uns hart erarbeitet haben, nicht einfach so wegschenken. Egal, ob dabei noch einige hier dabei zusehen wollen oder nicht.

    Es ist leider nicht ganz unwichtig und das ändert auch niemand, indem er dagegen rumbockt oder die Schuld bei der DFL, bei Corona oder dem Profifussball sucht.

  • Ich...


    ...habe mir das Ergebnis "erlesen". Nicht erst jetzt, noch gestern Nacht kurz vor dem Zubettgehen.


    Mehr noch als die Höhe der Niederlage und damit der Umstand, dass wir auch das Torverhältnis betreffend in die Nähe der unmittelbaren Abstiegskandidaten geraten, stört mich, dass es erneut wieder eine Niederlage gab und wir, wenn es nach diesem Spieltag blöd kommt, die Anzahl der Niederlagen betreffend ganz, ganz unten mit dabei sind.


    Umso wichtiger wäre eine Trotzreaktion gegen Mainz. Bin gespannt, ob die Truppe ohne die Ränge in der Lage ist, sich zu straffen. Wer in Mainz mit war, weiß, dass wir da zwar 3:0 führten und am Ende gewannen. Aber das war dort auch ganz schwierig...

  • @ Unionfux "so sind wir nur Staffage, ein artig mitspielender, überforderter Zweitligist, dessen ganze Schwächen zutage treten und Stärken nicht erkennbar sind."


    Das sollten sich die Überenttäuschten noch mal klar machen, wir sind der bessere Zweitligist, überfordert hoffe ick nicht (jedenfalls nicht gegen die letzten 6 oder so). Hertha war nen Kandidat für Platz 10 aufwärts, mit nem Trainerproblem und nem windigen Horst.

    Mainz, Augsburg und Co. sollten wir bespielen können, dann wird es auch reichen.


    Warum es nun , auch Einsatzmäßig nicht gereicht ha, tja das wüsste ick gerne. Dass wir der Mannschaft so fehlen, das passt zur Union-Legende, aber gegen unsere Tabellennachbarn, müssen es die Jungs schon mal alleine hinkriegen.

    Und das werden sie auch. :schal:


    Duell mit Hertha, war wie in einem Messerkampf, Taschenmesser gegen Samurajschwert, und wir haben das Messser nicht aufgekriegt, ob es verklemt war oder eingerostet, keine Ahnung. ;)

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Reklame: