Netzathleten

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin

  • Hab ja verstanden, dass Pare und Reichel zu lahm für Bayern und Hertha sind, aber auch für Mainz und Co.?

    Lenz wird wohl ??? nochmal ausfallen, dafür ist Schlotte und Subo (Pause könnte ja geholfen haben-Hoffnung stirbt...) wieder an Bord, und Prömel und der Rest dürfen auch wieder besser in Schwung kommen, gut dass es gleich Mittwoch (die Termine sitzen noch nicht, schuldigung!) weiter jeht-ick bin da janz entspannt.

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Wat für ein Glück! Ick konnte nachdem 3:0 dit „Stadion“ erstmals vor Abpfiff verlassen.


    Fazit: Geheime Testspiele, hektisch unter Zuschauerausschluss von der chinesischen Wettmafia angesetzt, kann die Tante. Respekt!

  • Ich denke, nach dem nächsten Spiel werden wir einen allgemein besseren Überblick über die Gesamtsituation haben!


    Nachdem klar war, dass die Saison ohne Zuschauer fortgesetzt werden soll, hatte ich sofort ein ungutes Gefühl, was sich bis jetzt auch bestätigt! Die individuelle Klasse wird sich in den kommenden Spielen knallhart gegen uns durchsetzen, wenn Urs und sein Trainerstab nicht augenblicklich Lösungen finden! Vor allem muss dringend an der psychischen Verfassung der Jungs gearbeitet werden!


    Die Aufstellung gestern war für mich eine Bankrotterklärung! Jedoch und viel erschreckender, das es tatsächlich Niemand aus diesem großen Kader schafft, sich gegen den bestehenden festen Bestandteil der Startelf aufzuzwingen, geschweige durchzusetzen! Das kann nicht sein!


    Unsere größten Vorteile zum Anfang und während der Saison, nämlich der kleine Unbekannte zu sein, der neben harter Arbeit auch dreckig beißt, kratzt und immer wieder aufsteht, das Bollwerk AF mit seiner Stimmung und Wucht nah am Spielfeld sowie dem eher unorthodoxen Spiel an sich in einer fußballerisch eher für uns zu hohen Liga, haben wir auf unserem gemeinsamen Weg verloren, zumindest im Moment, und eben auch wie schon von Anderen hier beschrieben, nicht erst wegen oder in Corona Zeiten!


    Das wir, das größte Pfund des Vereins, im Moment nicht mit im Stadion sind, und für den nötigen Druck bei den Gegnern sorgen können, offenbart „aber und auch“ im selben Atemzug unsere gesamtem Schwächen! In einem Stadion, voll besetzt mit dem wahrhaften zwölften Mann, gehen da schon mal einige Dinge unter, die jetzt offenkundig werden! Das fängt bei labiler Psyche des Gegners an und endet in der Beeinflussung des Schiedsrichters und seinen Entscheidungen!


    Die Spiele haben in meine Augen im Moment, und das nicht nur optisch, reinen Trainingscharakter! Das muss sofort abgestellt werden, ich kann nur hoffen, das wir da die richtigen Menschen und Mitarbeiter an Bord haben, die da in die Jungs rein und an sie rankommen!

    Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht, aber ich habe kein gutes Gefühl im Moment! Das knallharte Geschäft 1.Bundesliga spiegelt sich eben auch jetzt bei uns im Verein wieder, wo es ans Eingemachte geht. Konnten wir in der laufenden Saison noch überraschen und waren unberechenbar, ja - auch auf einigen Positionen im Wechsel, so sind wir im Moment mit unseren 1-2 Konzepten komplett durchschaubar und eben auch mit unseren spielerischen Mitteln begrenzt, und anscheinend nicht mehr variabel genug! Das intern kein Spieler aus der zweiten Reihe, der uns zur Verfügung steht, in der Lage ist, sich aufzudrücken, und das nicht einmal als neuer taktischer Schachzug von Urs, lässt sehr tief blicken!


    Unsere Grundordnung wurde durch Gelb- und Rotsperren, sowie Verletzungen allzuoft durcheinander gebracht! Hier ging der Grundhalt der Mannschaft oft am Stock! Nicht auszudenken, wenn da jetzt auf Grund der harten Belastungen in den kommenden Tagen noch der ein oder andere Spieler ausfällt! Irgendwie fehlt da doch verlässliche Grundsubstanz im Hintergrund! Ja ich weiß, genau die kostet eben auch viel Geld in Liga 1! Ich hoffe, das daran fleißig für und in der Zukunft gearbeitet wird, und vor allem dem ein oder anderen Sonnenkönig bei Uns freundlichst die Ausgangstür gezeigt wird, wenn da nicht mehr kommt, als im Moment!


    Qualitativ sollte dennoch die Liga gehalten werden! Die sogenannten Sechser müssen gewonnen werden, da gibt es kein Wenn und Aber, wie gegen die Bayern oder gestern gegen Hertha!


    Ansonsten fairerweise ein kurzer und nicht all zu lang anhaltender Glückwunsch an Blau-Weiß, mehr aber auch nicht! Ich kann nur hoffen, das die den Bruno da drüben so behandeln, wie es verdient! Für mich persönlich immer noch ein feiner und guter Typ Mensch, als Spieler schon wie auch jetzt als Trainer!


    Eisern

  • Bin recht froh, dass die Rückfahrt ins heilige Köpenick mit der S-Bahn heute ausfällt.....

    So können wir gleich den TV ausschalten und morgen ist ALLES wieder gut!

    Die Pause hat uns scheinbar nicht gut getan....

    Nee Du alles gut und weiter so...geht ebend nicht. Wir brauchen noch wenigstens drei Siege. Für mich spielentscheidend heute, die Aufstellung von Urs und die Einstellung der meisten Spieler auf dem Platz. Man kann verlieren...aber nicht so. Und ja ich gebe Dir Recht, was ja Urs schon vor beginn der Geisterspiele andeutete was Fitness usw.angeht hat die Mannschaft noch nicht wieder ihr Level aus der 1.Halbserie erreicht. Für mich kam der Knacks seit dem Pokalspiel in Leverkusen.....Nun hoffe ich das Urs die Mannschaft erreicht ( grade die die gestern nicht die Einstellung zum Kampf und Leidenschaft hatten ). Ansonsten könnte es noch sehr sehr Bitter für uns alle werden. In diesem Sinne U.n.v.E.U.

  • Habe mir mal die Posts seit gestern 22 Uhr zu Gemüte gezogen.

    Neben einigen realistischen Einschätzungen viel Gejammer.

    Hört bloß uff damit.

    Es war eigentlich jedem schon vor der Saison klar, dass wir auch einige Klatschen einfangen werden und dass wir öfter mal chancenlos auf‘m Platz agieren werden.

    Es war den meisten von uns klar, dass diese Geisterspiele für uns kontraproduktiv sein können/werden.

    Nun ist gestern beides zusammengetroffen.


    Wir werden ewig leben!


    Zu Aufstellung, Einstellung,, Umstellung ist hinreichend geschrieben worden.

    Auch mich hat da einiges verwundert. Aber vielleicht steckt auch dahinter schlussendlich ein Plan ...

  • hab das "spiel" und das ergebnis durch lesen dieses freds heut morgen zur kenntnis genommen/bekommen... :crazy


    hoffe am donnerstag morgen nach dem lesen des mainz-spiel-freds etwas bessere laune zu haben/bekommen - weiter jehts, nix passiert...


    auch unabhängig von den anderen "spielen" - diesen aktuellen punkte und tabellenstand hätte vor der saison mit sicherheit jeder jern jenommen! :opi:


    nur mal so off topic - wann fängt eigentlich fußball wieder an? :/

    "Ihr alle kennt die wilde Schwermut, die uns bei der Erinnerung an Zeiten des Glücks ergreift."

    Ernst Jünger

  • Ja wird sich der Mann an der Stanze auch sagen, der auf Akkord arbeitet. Der kann noch froh sein 1 Tag für die Beerdigung lt. Tarifvertrag bekommen zu haben und danach heißt es weniger Teile , weniger Geld.

    Das wäre meine Erklärung dazu.

    Ansonsten hoch enttäuscht, keine Einstellung, kein Kampf , langsame Leute hinten gegen bekannt pfeilschnelle Offensivspieler, tut mir leid für mich die erste Delle am Lack von Urs.

    E.U.Wassermann

  • Selbst wenn der Trainer für uns unverständlich und falsch aufgestellt hat, liegt doch die Verantwortung bei den Spielern. Sicherlich lag hinter der Aufstellung ein Plan, der uns nicht bekannt ist, aber den Spielern.

    Die waren gestern nicht im Ansatz auf der Höhe der Ereignisse.


    Die hier immer wieder beschworenen Union Tugenden kommen doch nicht weil der Trainer es sagt. Sie kommen aus dem Spielern selbst. Er muss erstmal wissen das es diese gibt und der Spieler muß bereit sein für diese Tugenden. Er muss bereit sein den Schitt mehr zu gehen, auch wenn es wehtut. Er muss gewillt sein schönen Fußball durch Härte zu ersetzen.


    Das scheint gestern gefehlt zu haben.


    Dem Plastikklub, aus dem noblen Westend, einfach widerstandslos das Feld zu überlassen, hatte nichts mit dem Willen zu gewinnen und mit den Union Tugenden schon mal garnichts zu tun.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame:
  • Wenn die 2. Liga auch nächste Saison ohne Zuschauer spielen sollte, wäre es mir auch wirklich 88.

    UNVEU

    Mir auch. Aber ich dachte, dass hatte ich unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Was wir jetzt haben, hat für mich mit Fußball nichts mehr zu schaffen und bei manchen Leuten überkommt mich langsam das Gefühl, sie würden den Pay-TV-Sendern auch noch die Kohle in den Arxxx schieben, wenn man beschließen würde, dass ohne Ball gespielt wird.

    Also ein Mal würde ich mir das bestimmt anschauen. Hört sich auf alle Fälle interessant an. Aber auf Dauer?8)

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Moinsen..... Spiel verloren gegen Schlottenburch... iss'et so.... Montach uff Arbeit Arschbacken zusammen... iss'et so, die anderen haben och oft jenuch jeheult.... Nehm'ts wie Männer... Richtige....


    Eisern

  • Mir auch. Aber ich dachte, dass hatte ich unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Was wir jetzt haben, hat für mich mit Fußball nichts mehr zu schaffen und bei manchen Leuten überkommt mich langsam das Gefühl, sie würden den Pay-TV-Sendern auch noch die Kohle in den Arxxx schieben, wenn man beschließen würde, dass ohne Ball gespielt wird.

    Also ein Mal würde ich mir das bestimmt anschauen. Hört sich auf alle Fälle interessant an. Aber auf Dauer?8)

    Mensch rosi , nicht Du auch noch. 8o


    Kurz zum hier Gelesenen noch. Bei 0:4 aus unserer Sicht braucht man nicht groß zu diskutieren. Klare Geschichte - akzeptieren, abhaken und auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Urs ist mit der Aufgabe Klassenerhalt vor dieser Saison angetreten, nicht mit der Vorgabe zwei Derby-Siege einzufahren. Und ein Blick auf die Tabelle verrät - Urs liegt gut im Plan.


    Ansonsten fällt es mir momentan eh schwer, mich gedanklich mit "Fußball" zu beschäftigen.

    "Der Regierung Geld und Macht zu überlassen ist so, als überließe man Halbwüchsigen Whisky und Autoschlüssel."


    P.J. O'Rourke


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mittelalt-Unioner ()

  • Was mir langfristig etwas Sorgen macht, das vielleicht intern etwas kaputt ist.


    Verdiente Spieler die sich öffentlich beklagen, werden links liegengelassen oder es wird nicht verlängert mit ihnen. Diese Spieler haben sicher auch Einfluß in der Kabine. Der Urs hat mir gestern äußerlich nicht gefallen und ich hoffe nicht, das er sich in diesem Zustand zuviel zumutet, wodurch dann solche Fehler wie die Besetzung der linken Seite geschehen. Und die Kohlen aus dem Feuer sollen dann Leute holen, die kaum spielen und mit "Edelreservist" noch human beschrieben sind.


    Kann passieren, ist/war aber vermeidbar. 7 Punkte auf Düsseldorf sind kein Ruhekissen und ich möchte keinen Showdown am letzten Spieltag haben mit einem entscheidenden Tor von Skrzybski.


    Andererseits hat uns im Umfeld immer die Ruhe ausgezeichnet, die hoffentlich weiter Bestand hat, auch wenn gegen Mainz nicht gewonnen werden sollte.


    Trotzdem sehr enttäuschend das man zum vierten mal in der Saison (RB, BVB, LEV) chancenlos war und ausgerechnet gegen diese Truppe. Das war peinlich.

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Reklame: