Netzathleten

ALLE oder KEINER

  • Das wird sich noch weiter hochschaukeln wenn die uns nicht wieder reinlassen, und zwar alle ab 1.ST! Es ist niemandem mehr diese Art der Durchsetzung plausibel zu erklären, wenn woanders Demos laufen ohne jedewede abstandsregeln. Aber natürlich und wer wird das ernsthaft in diesen Zeiten anzweifeln wollen, hat der Staat ein Interesse daran eine der letzten lebhaften Subkulturen vergessen zu machen. Mit Corona als Vorschub geht das schon. Der Auftritt der bullerei ein absolutes no go! Aber auch irgendwie erwartbar. Leider!

    Bis zum Ende dieses Jahres, wird es kein ausverkauftes "Stadion An der Alten Försterei" geben. Versprochen.


    ALLE oder KEINER!

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • warum muss man das immer Öffentlich machen? Es gibt so viel Stellen die ein dabei helfen wenn es Stress gab.

    Ist es durch Youtube nicht schon öffentlich? Verstehe deinen Einwurf nicht.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • Das wird sich noch weiter hochschaukeln wenn die uns nicht wieder reinlassen, und zwar alle ab 1.ST! Es ist niemandem mehr diese Art der Durchsetzung plausibel zu erklären, wenn woanders Demos laufen ohne jedewede abstandsregeln. Aber natürlich und wer wird das ernsthaft in diesen Zeiten anzweifeln wollen, hat der Staat ein Interesse daran eine der letzten lebhaften Subkulturen vergessen zu machen. Mit Corona als Vorschub geht das schon. Der Auftritt der bullerei ein absolutes no go! Aber auch irgendwie erwartbar. Leider!

    Bis zum Ende dieses Jahres, wird es kein ausverkauftes "Stadion An der Alten Försterei" geben. Versprochen.


    ALLE oder KEINER!

  • Warten wir es ab. Aber wie du schon sagst:ALLE ODER KEINER!!!

    Wäre schön wenn alle mitmachen würden, doch ich glaube soviel Einigkeit wird bei uns nicht herrschen, auch wenn man sich das gerne wünschen würde.

  • JEDER Einzelne, der bei den letzten Spielen am Stadion abgehangen hat, hat dazu beigetragen. Der Verein/ Spieler ebenso. Es war zu erwarten, dass etwas derartiges passieren könnte. Zum Glück nichts schlimmeres passiert.



    QPR schrieb:

    Warten wir es ab. Aber wie du schon sagst:ALLE ODER KEINER!!!


    Das wurde doch schon bei den letzten Spielen nicht gemacht. Und die Leute wurden dafür auch noch gefeiert!

  • Was soll den dieser alle oder keiner Quatsch

    vor Corona sind auch nicht alle die wollten ins Stadion gekommen

    Es geht um- entweder alle (Steh)plätze belegt ...... und nicht alle Unioner! Das wissen wir ja das das nicht funzt.

  • Reklame:
  • Das wird sich noch weiter hochschaukeln wenn die uns nicht wieder reinlassen, und zwar alle ab 1.ST! Es ist niemandem mehr diese Art der Durchsetzung plausibel zu erklären, wenn woanders Demos laufen ohne jedewede abstandsregeln. Aber natürlich und wer wird das ernsthaft in diesen Zeiten anzweifeln wollen, hat der Staat ein Interesse daran eine der letzten lebhaften Subkulturen vergessen zu machen. Mit Corona als Vorschub geht das schon. Der Auftritt der bullerei ein absolutes no go! Aber auch irgendwie erwartbar. Leider!

    Bis zum Ende dieses Jahres, wird es kein ausverkauftes "Stadion An der Alten Försterei" geben. Versprochen.


    ALLE oder KEINER!

    Vor einem halben Jahr hat keiner geahnt, was jetzt Realität ist...

    Genausowenig kann irgendjemand ein halbes Jahr in die Zukunft sehen.

    Solche Prognosen kann man machen, ich halte davon nichts.

    Wozu?

    Soll ich alle Fehlprognosen der letzten Monate aufzählen? Die zu nichts getaugt haben als eine Hysterie zu entfachen?

  • Ja, unser Verein will sich dafür einsetzen das man reduzierte Einlasszahlen nicht als Gott gegeben hinnimmt und mit der Maximaforderung in die "Besprechungen" innerhalb der DFL geht. Gut so. Man hat aber eben auch gesagt, dass man zu Kompromissen bereit ist. Diese wird es meiner Meinag nach geben. Ob dann soviel Einigkeit bei allen herrscht (entweder alle oder keiner) wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Ich könnte den Klein- oder Mittestständigen Sponsoren etwa auch keinen Vorwurf machen wenn sie sich jeden dritten Sitzplatz auf der Haupt genehmigen weil es ihnen angeboten wird. Is 'ne Scheißsituation, müssen wir wohl noch 'ne Weile durch.

  • alle oder keiner ist für mich ein kindergarten argument. sorry.

    alle oder keiner hat es noch nie gegeben, und wird es auch nie geben. kann es gar nicht.

    dauerkartenbesitzer zum beispiel haben bereits für die saison bezahlt und müssen logischerweise bevorzugt behandelt werden. um nur ein beispiel zu nennen.


    ich finde aber den ansatz, alle 22.000 wieder zuzulassen, auch richtig. aus verschiedenen gründen. u.a. bisher sprechen die zahlen auch dafür, würde ich sagen. es gab keine explosion nach einer demo von 15.000 oder mehr am alex. die bedingungen waren da sehr ähnlich wie sie auch im stadion wären.

    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt die Tore schweißfrei.

  • alle oder keiner ist für mich ein kindergarten argument. sorry.

    alle oder keiner hat es noch nie gegeben, und wird es auch nie geben. kann es gar nicht.

    Entschuldigung angenommen.

    Alle oder keiner soll auch keinen Status quo beschreiben sondern zum nachdenken und aktiv werden anregen.

    Die Friedenspflicht ist mit dem letzten Spieltag zu Ende gegangen.

    Nun geht es in die Phase des Aktivwerdens.

    Wie oft habe ich in letzter Zeit gehört:``...wenn das so weiter geht, war es das für mich mit Fußball...``.

    Wenn sich aber eine übergroße Mehrheit bemerkbar macht, dass man diese Teile und Herrsche Politik nicht hinnimmt, kann es eben wieder zu einer kleinen friedlichen ``Revolution`´, diesmal am Fußball, kommen.

    An dem geschichtlichen Vorbild 89 konntest Du ja nur passiv teilhaben. Deshalb mein Einganssatz.

  • wenn du eine revolution willst, mario, habe ich auch einen vorschlag:

    dafür kämpfen, dass sich die fernsehgeldverteilung ändert!

    damit es wieder ein sportlicher wettbewerb wird und nicht nur unterhaltungsindustrie ist.

    also: alle teams in einer liga: das gleiche geld!

    einige vereine haben sich bereits geäußert, sorgen wir dafür, dass union in diesen kampf mit einsteigt! die voraussetzungen dafür sind verhältnismäßig günstig!

    das ist die wirkliche baustelle!

    das andere ist (auch) eine sache der politik und vom fußball nur bedingt beeinflussbar! (und ich sagte ja, ich bin ebenfalls für volle stadien)

    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt die Tore schweißfrei.

  • Das geht mir zu sehr ins gesellschaftspolitische und an Realitäten vorbei, so sehr ich das auch begrüße.

    So lange es keine tragfähige Alternative zum kapitalistischen System gibt, wird sich das immer weiter verfestigen. Trotz Bonbonverteilung (siehe Gehaltsobergrenze bei Schalke).

    Wir sind nun mal Teil von Brot und Spiele. Oder eben auch nicht.

    Wenn aber diese Phase des Fußballs dazu genutzt wird, letzte ``Freiräume`` zu beschneiden, ist es für mich tatsächlich mit dem Fußball vorbei. Beispiel dafür ist die Testphase von Borussia Dortmund mit Scannen, pesonenbezogenen Plätzen und allem Drumunddran.

    Es wird eine Gemeinschaftskultur zerstört unter dem Deckmantel der Vorsorge.

    Diese Gemeinschaft macht für mich UNION aus. Es ist mir herzlich egal, in welcher Liga die stattfindet oder welche Laufzeiten Spielerverträge haben.

    Ich möchte 90 Minuten mit allen anderen abschalten und nicht nur Staffage/Goldesel für .......

    ,,,ja für was eigentlich?....sein.

  • Reklame: